Dante Alighieri - La Divina Commedia - Inferno - Canto 26
L. G. Blanc - Die Göttliche Komödie - Hölle - Gesang 26



Freu' dich, Florenz, daß du so groß geworden,
Daß über Land und Meer du schlägst die Flügel,
Dein Nam' auch in der Hölle sich verbreitet!

Unter den Dieben fand ich fünf dergleichen
Von deinen Bürgern, drob mich Scham befällt;
Auch du kommst dadurch nicht zu großen Ehren.

Doch wenn am Morgen man die Wahrheit träumt,
Wirst du von hier in kurzer Zeit empfinden,
Was Prato dir, was andere dir wünschen: 9

Und wär' es schon, es wäre nicht zu früh'
O wär's nur schon! da es doch kommen muß,
Denn schwerer wird's mir sein, je mehr ich altre.

Wir gingen fort, und mittelst jener Klippen,
Die das Absteigen uns vorhin ermöglicht,
Stieg nun Virgil empor und zog mich nach.

Und als wir zwischen Klippen und Gestein
Des Felsens unsern Weg einsam verfolgten,
Da kam der Fuß ohne die Hand nicht vorwärts. 18

Richt' ich den Geist auf das was ich gesehen,
That es mir leid und thut mir jetzt noch leid,
Und zügle ich den Geist mehr als ich pflege,

Daß er nicht schweif' ohne der Tugend Leitung,
Damit nicht, wenn die Sterne oder Bessres
Mir Gutes gaben, ich mir's selbst mißgönne.

Wie viel der Landmann, der am Hügel ausruht
Zur Zeit, wenn jene die die Welt erleuchtet
Ihr Antlitz uns am wenigsten verbirgt; 27

Wo schon die Fliege weicht der Wassermücke,
Leuchtwürmchen unten in dem Thal erblickt,
Wo er vielleicht geackert und gewinzert:

Von soviel Flammen glänzte ganz und gar
Der achte Graben, wie ich inne ward,
Sobald ich da war, wo der Grund sich zeigte.

Und so wie der, der sich durch Bären rächte,
Den Wagen des Elias sah beim Scheiden,
Als steil gen Himmel sich die Pferde bäumten, 36

Doch nicht mit Augen so ihm folgen konnte,
Daß andres er als nur die Flamme sah,
Die einem Wölkchen gleich empor sich zog:

Ganz ebenso bewegte jede Flamme
Sich durch den Graben, keine zeigt den Raub,
Und doch entrücket jede einen Sünder.

Hoch aufgerichtet stand ich auf der Brücke,
So daß auch ohne Stoß ich wär' gefallen,
Hätt' ich mich nicht an einem Fels gehalten. 45

Der Führer, der so aufmerksam mich sah,
Sprach nun: In diesen Flammen sind die Geister,
Jeder verhüllt von dem, was ihn entzündet.

Mein Meister, sprach ich, deine Worte geben
Gewißheit mir, doch war ich schon der Meinung
Daß es so wär', und wollte dich schon fragen:

Wer ist in jener Flamme, die nach oben
Getheilt, scheint von dem Holzstoß herzustammen,
Der Eteokles und den Bruder aufnahm? 54

Dort innen, sprach er, werden so gepeinigt
Ulyß und Diomed, und beide eilen
Wie einst dem Zorn, so jetzt der Straf' entgegen.

Im Innern ihrer Flamme wird beseufzet
Die Kriegeslist des Pferdes, das zum Thor ward
Durch das der edle Samen Roms einst ausging.

Die List wird drin beweint, durch welche todt noch
Deidamia um Achilles klagt;
Auch des Palladiums Raub wird hier gestraft. 63

Wenn sie in diesen Gluthen sprechen können,
Sagt ich, mein Meister, bitt' ich sehr dich drum,
So daß die Bitte dir für tausend gelte,

Daß du mir das Erwarten nicht verweigerst,
Bis die gehörnte Flamme hierher komme;
Du siehst wie ich zu ihr vor Lust mich neige.

Und er zu mir: Gar vieles Lobes werth
Ist deine Bitte und ich nehm' sie an;
Doch mache, daß du deine Zunge zügelst. 72

Laß reden mich, denn was du willst das hab' ich
Begriffen schon, und weil sie Griechen sind,
Verschmähen sie vielleicht mit dir zu reden.

Als nun die Flamme war dahin gekommen,
Wo meinem Führer Zeit und Ort es schien,
Da hört ich ihn in dieser Weise sprechen:

O ihr, die zwei ihr seid in einem Feuer,
Wenn ichs um euch verdient als ich noch lebte,
Wenn ichs um euch verdient, viel oder wenig, 81

Als in der Welt die hohen Vers' ich schrieb,
So geht nicht fort, doch einer von euch sage
Wohin er sich verloren in den Tod!

Das größ're Horn der alten Flamme drauf
Fing murmelnd an zu schütteln sich, sowie
Die Flamme thut, wenn sie der Wind belästigt.

Darauf den Gipfel hin und her bewegend,
Als wär' es eine Zunge die da spräche,
Ließ eine Stimme sie daraus erschallen 90

Und sprach: Als Circe ich verließ, die länger
Mich aufhielt als ein Jahr, dort bei Gaeta,
Bevor Aeneas noch es so benannt,

Da konnten weder Sehnsucht nach dem Sohne,
Noch Mitleid mit dem alten Vater, noch
Die Liebe, die die Gattin sollt' erfreun,

Den Eifer überwinden, der mich trieb,
Genaue Kunde von der Welt zu sammeln,
Von Lastern und von Tugenden der Menschen: 99

Vielmehr mit Einem Schiff und mit der kleinen
Gesellschaft, die mich nicht verlassen hatte,
Wagt' ich hinaus mich in das offne Meer.

Und beide Ufer sah ich bis nach Spanien,
Bis nach Marocco und der Sarden Insel,
Und all' die andern, die dies Meer umspült.

Wir waren alt und träg', ich und die Freunde,
Als wir an jene enge Mündung kamen,
Wo Herkul Warnungszeichen aufgestellt, 108

Damit der Mensch nicht weiter hin sich wage.
Zur rechten Hand ließ ich Sevilla liegen,
Wie ich zur andern Ceuta schon gelassen.

O Brüder, sprach ich, die ihr unter tausend
Gefahren habt den fernen West erreicht,
Versagt doch nicht dem kleinen Rest des Wachens

Der Sinne, der euch noch geblieben ist,
Der Sonne folgend Kund' euch zu verschaffen
Von jener Welt, die ohne Menschen ist. 117

Erwäget wohl, welches Geschlechts ihr seid,
Gemacht, nicht um zu leben wie die Thiere,
Sondern nach Tugend und Einsicht zu streben.

Und die Gefährten macht' ich so begierig,
Durch diese kleine Rede auf die Reise,
Daß ich sie kaum nachher gehalten hätte.

Und gegen Morgen hin gewandt das Steuer,
Machten zu Schwingen wir zum tollen Fluge
Die Ruder, immer weiter links uns haltend. 126

Des andern Poles Sterne sah ich alle
Des Nachts, und unsern Pol so niedrig stehn,
Daß aus der Meeresfläch' er kaum emporstieg.

Schon fünfmal war entzündet und erloschen
Das Licht am untern Theil des Mondes, seit
Wir angetreten die verwegne Bahn,

Als uns ein Berg erschien in der Entfernung
Ganz dunkel, und so hoch erschien er mir,
Wie ich auf Erden keinen noch gesehen. 135

Wir freuten uns, doch bald ward es zum Jammer,
Denn von dem neuen Land' erhob ein Sturm sich,
Und traf auf unsres Schiffes vordre Seite.

Dreimal trieb er es um mitsamt dem Wasser;
Beim vierten ward das Hintertheil gehoben,
Und wie es Dem gefiel, versank das Vord're

Bis endlich über uns das Meer sich schloß.

<<< zweisprachig Inhalt list operone >>>