Dante Alighieri - La Divina Commedia - Inferno - Canto 19
Karl Eitner - Die Göttliche Komödie - Hölle - Gesang 19

Die dritte Bulge enthält die Simonisten, welche mit den Köpfen nach unten in Gruben stecken, und auf deren Fußsohlen Flammen herabfallen. Papst Nicolaus III. büßt so und verkündigt, daß auch Bonifacius VIII. und Clemens V. in dies Loch nach ihm kommen werden. Virgil trägt nun Dante über den Bogen, der zur fünften Bulge führt.

O Simon Magus und sein schnöder Anhang!
Die ihr ein göttlich Gut, so nur der Tugend
Vermählt sein sollte, Raubgesindel gleich,

Eh'brecherisch verbuhlt um Gold und Silber:
Von euch muß die Drommete nun ertönen,
Dieweil ihr in der dritten Bulge hauset.

Schon waren wir zur nächsten Höllenstätte
An jenem Theil des Riffs emporgestiegen,
Der senkrecht ob des Grabens Mitte schwebt. 9

O höchste Weisheit, wie so große Kunst du
Doch zeigst in Himmel, Erd' und arger Welt,
Und wie gerecht vertheilt doch deine Güte!

Dort sah ich, an den Seiten wie am Grunde,
Den gelblich schwarzen Felsen voller Löcher,
All' einer Größ' und jedes rund gestaltet.

Sie schienen mir nicht mehr noch minder breit,
Als jen' in meinem schönen San Giovanni,
Die man zum Stand der Taufenden gemacht. 18

Vor wenig Jahren brach ich eines auf
Um Einen, der darin bald umgekommen:
Zum Zeugniß sag' ich's, jeden zu enttäuschen.

Aus jeder Mündung ragten vor die Füße
Von einem Sünder, auch bis zu den Waden
Die Beine noch; das andre stak inwendig.

Entzündet waren allen beide Sohlen;
Weshalb die Glieder also heftig zuckten,
Daß Seil' und Stricke sie zerrissen hätten. 27

Wie das Entflammen ölbestrichner Dinge
Pflegt auf der Oberfläche hinzueilen:
So hier auch von den Fersen zu den Zehen.

„Wer, Meister, ist denn”, sprach ich, „der so raset,
Mehr zuckend als die übrigen Genossen,
Und den auch mehr die rothe Flamme leckt?” -

Und er zu mir: Soll ich hinab dich tragen
Zu jenem tiefern Rand, so wird er selber
Dir von sich selbst und seiner Schuld berichten.” - 36

Und ich: „Stets ist mir recht, was dir beliebt;
Du bist der Herr und weißt, von deinem Willen
Scheid' ich mich nicht, und weißt, was ich verschweige.” -

Dann auf den vierten Damm gelangten wir;
Wir wandten uns und stiegen linker Hand
Hinab zum engen Grunde voller Löcher.

Und eh nicht setzte mich von seiner Hüfte
Der gute Meister ab, als an dem Loche
Deß, der sich mit den Füßen so beklagte. 45

„Wer du auch seist, deß Oberes nach unten,
UnseI'ger Geist, dem Pfahl gleich eingerammt”,
Begann ich nun, „wenn du es kannst, so rede.” -

Ich stand da, wie ein Mönch, der beichten höret
Den Meuchelmörder, der, schon eingesenkt,
Zurück ihn ruft, weil so der Tod noch zögert.

Und jener schrie: „Bist also du schon da?
Bist also da schon, Bonifacius?
So täuschte mich die Schrift um ein Paar Jahre. 54

Warst du so schnell denn jener Schätze satt,
Um die du nicht gescheut, die schöne Frau
Durch Trug zu haschen und sie dann zu schänden?” -

Da wurde mir wie denen, welche gleichsam
Verspottet stehn und nicht antworten können,
Weil sie die Antwort, die man gab, nicht fassen.

Da sprach Virgil zu mir: „Sag ihm sogleich:
Ich bin nicht jener, der nicht, den du meinst.”
Und ich antwortete wie mir geboten. 63

Drob sich der Geist die Füße ganz zerrenkte
Und dann erseufzend und mit Klagestimme
Also begann: „Was willst du denn von mir?

Wenn, wer ich sei, dich so die Neugier plagt,
Daß du deshalb den Felsenrand durchlaufen,
So wisse denn: ich trug den großen Mantel,

Und so gewiß war ich ein Sohn der Bärin,
Und so voll Gier, die Bärlein zu befördern,
Daß oben Schätz' ich, hier mich selbst einsackte. 72

Mir unter'm Kopf sind eingestampft die andern,
Die mir voran im Amtverkaufen gingen,
Im Felsenspalte platt dahin gestreckt.

Ich werde gleichfalls da hinunter sinken,
Sobald der kommt, für den ich dich genommen,
Als ich die übereilte Frage that.

Doch länger brennen mir hier schon die Füße
Und steh' ich schon, das Oberste zu unterst,
Als er gepflanzt stehn wird mit glühnden Füßen: 81

Denn nach ihm kommt von Abend her ein Hirt,
Der, noch verruchtern Thuns, gesetzlos hauset,
Bis mich und jenen er bedecken muß.

Sein wird's ein neuer Jason, den erwähnen
Die Maccabäer; und wie dem sein König
Geneigt war, wird es dem sein Frankreichs Herrscher.” -

Ich weiß nicht, ob's zu unbesonnen war,
Als ich in dieser Weis' Antwort gegeben:
„O sag mir jetzt, wie großen Schatz verlangte 90

Denn unser Herr im voraus von Sanct Petrus,
Eh er in dessen Hut die Schlüssel gab?
Gewiß nicht größern als: Komm, folge mir!

Matthias heischten Petrus und die andern
Nicht Gold noch Silber ab, als man gelooset
Um's Amt, das der Verräther sich verwirkte.

Drum bleib du hier, mit Fug wirst du gezüchtigt;
Und hüte wohl des schlimm erworbnen Geldes,
Das gegen Karl dich so verwegen machte. 99

Und wär' es nicht, daß noch zurück mich hielte
Die Ehrerbietung vor den hohen Schlüsseln,
Die du im heitern Leben hast verwaltet:

So würd' ich härtre Worte noch gebrauchen;
Denn euer Geiz, der niedertritt die Guten
Und hebt die Schlechten, füllt die Welt mit Trauer.

Ihr, Hirten, seid's, die der Evangelist sah,
Als von ihm die, die auf den Wassern sitzet,
Gesehn ward, wie sie mit den Kön'gen buhlte: 108

Sie, welche kam zur Welt mit sieben Häuptern
Und in zehn Hörnern die Bewährung trug,
So lang die Tugend ihren Gatten freute.

Zum Gotte machtet ihr euch Gold und Silber;
Was fehlt euch weiter denn zu Götzendienern,
Als daß er Einen, hundert ihr anbetet!

Ach Konstantin, wie großen Uebels Mutter
War, nicht dein Uebertritt, doch deine Schenkung,
Die gern annahm der erste reiche Vater!” - 117

Indeß ich ihm nun diese Noten sang,
O Wuth und o Gewissen, die ihn quälten:
Toll zappelt' er mit allen beiden Füßen.

Ich glaub' im Ernst, es freute meinen Führer;
Fortwährend lauscht' er mit zufriedner Miene
Dem Ton der Worte, welche Wahrheit sprachen.

Deshalb umfing er mich mit beiden Armen,
Und als er mich an seine Brust gehoben,
Stieg er hinauf, wo er herabgekommen 126

Und nicht ward müd' er, fest mich anzudrücken,
Bis er zum Gipfel mich des Bogens brachte,
Der überführt vom vierten Damm zum fünften.

Hier setzt' er sänftlich seine Last zu Boden,
Die leicht ihm auch auf steiler Klipp' erschien,
So selbst für Ziegen schlimmer Steig noch wäre.

Von hier that sich ein andres Thal mir auf.

<<< zweisprachig Inhalt list operone >>>