Dante Alighieri - La Divina Commedia - Inferno - Canto 26
Karl Eitner - Die Göttliche Komödie - Hölle - Gesang 26

In der achten Bulge erblicken die Dichter unzählige Feuerflammen, worin die trügerischen Rathgeber büßen. Eine Doppelflamme schließt Diomedes und Ulysses ein, welcher letztere seinen Untergang erzählt.

Freu dich Florenz, wie doch so groß du bist,
Daß du durch Meer und Land die Flügel schlägest,
Und durch die Hölle sich dein Nam' ausbreitet!

Ich traf hier bei den Dieben fünf dergleichen
Als deine Bürger, drob mich Scham ergreift,
Und auch du nicht zu großen Ehren steigest.

Doch wenn sich Morgenträume wahr erzeigen,
Wirst du in kurzem fühlen, was dir Prato,
Von anderen zu schweigen, Gutes sinnet. 9

Und wär's schon da, es ware nicht zu frühe.
Doch wär's nur schon, weil's doch einmal muß sein!
Denn mehr mich schmerzen wird's, je mehr ich altre. -

Von dannen gingen wir; empor die Stiegen,
Auf Blöcken, die zuvor herab uns halfen,
Klomm jetzt mein Führer und mich zog er nach.

Und als wir so den öden Weg verfolgten,
Kam zwischen Zacken und Geklipp des Felsens
Der Fuß nur durch die Hand noch von der Stelle. 18

Da schmerzte mich, und jetzt noch schmerzt es mich,
Richt' ich den Sinn auf das, was ich gesehen,
Und zügl' ich mehr den Geist, als sonst ich pflege,

Daß er der Tugend Leitung nicht entweiche,
Daß, wenn ein günst'ger Stern mir, oder Höh'res,
Ein Gut verlieh, ich selbst es nicht verscherze.

So viel der Landmann, der am Hügel ausruht
Zur Zeit, da jener, der die Welt erleuchtet,
Sein Antlitz weniger vor uns verbirgt, 27

Wann schon die Fliege weicht der Wassermücke -
Leuchtwürmchen unten in dem Thale siehet,
Wo grad er Trauben erntet oder ackert:

Von so viel Flammen ganz und gar erstrahlte
Die achte Bulge, wie ich gleich gewahrte,
Sobald ich dort stand, wo den Grund man sieht.

Wie jener, der sich durch die Bären rächte,
Den Wagen des Elias scheiden sah,
Als himmelan die Rosse sich erhuben - 36

Denn so nicht konnt' er mit den Augen folgen,
Daß etwas mehr gesehn er als die Flamme,
Die, aufwärts steigend, nur ein Wölkchen schien:

So huschten alle leicht hin durch den Schlund
Des Grabens, um nicht ihren Raub zu zeigen;
Denn einen Sünder barg jedwede Flamme.

Ich stand so auf den Zehen auf der Brücke,
Daß, hätt' ich nicht ein Felsenstück ergriffen,
Ich ohne Stoß hinabgefallen wäre. 45

Als mich so aufmerksam der Führer sah,
Sprach er: „In diesen Flammen sind die Geister:
Ein jeder hüllt in die sich, die ihn brennet.” -

„Mein Meister”, sprach ich, „wenn von dir ich's höre,
Ist mir's gewisser; doch ich wußte schon,
Daß es so wär', und schon wollt' ich dich fragen:

Wer ist in der, die oben so sich spaltet,
Daß sie vom Holzstoß aufzusteigen scheint,
Der Eteocles mit dem Bruder aufnahm?” - 54

Zur Antwort gab er mir: „Drin leidet Marter
Ulyß mit Diomed, die nun vereint gehn
In ihrer Qual, wie einst in ihrem Zorne:

Und sie beseufzen innerhalb der Flamme
Des Rosses Kriegslist, so die Pforte brach,
Woraus der Römer edle Saat hervorging.

Beweint wird drin die List, ob der im Tode
Deidamia noch um Achilles klaget,
Und für's Palladium trägt man dort die Strafe.” - 63

„Wenn sie in jenen Flammen sprechen können,
So bitt' ich, Meister, sehr und bitte nochmals,
Daß meine Bitte tausend Bitten gelte:

Verweigre nicht mir, daß ich warten dürfe,
Bis die gehörnte Flamme sich uns nahet;
Du siehst, wie ich mich sehnend zu ihr neige.” -

Und er zu mir: „Gar vielen Lobes würdig
Ist deine Bitt', und drum gewähr' ich dir sie:
Doch halte deine Zunge wohl im Zügel. 72

Mich lasse reden, denn begriffen hab' ich
Das, was du willst; vielleicht, daß deinem Worte
- Sie sind ja Griechen - sie sich scheu bezeigen.” -

Als nun die Flamme bis dahin gekommen,
Wo Zeit und Ort dem Führer passend schienen,
Hört' ich in dieser Weis' ihn zu ihr sprechen:

„Ihr, die ihr beid' in einer Flamme hauset,
Wenn ich's um euch verdient, dieweil ich lebte,
Wenn ich's um euch verdient, viel oder wenig, 81

Als ich die hehren Vers' auf Erden schrieb:
Nicht rührt euch; sondern einer von euch sage,
Wo er durch eignen Irrthum fand den Tod?” -

Das größre Horn von dieser alten Flamme
Begann hierauf sich mit Geräusch zu schütteln,
Gleich einer, wenn sie mit dem Winde kämpft.

Darnach die Spitze hin und her bewegend,
Der Zunge gleich, die sich zu sprechen anschickt,
Stieß Worte sie hervor und sagte: „Damals, 90

Als Circe mich entließ, die mich zurückhielt
Mehr als ein Jahr dort nahe bei Gaeta,
Bevor Aeneas noch es also nannte:

Nicht konnten Lust am Sohn noch Sohnesmitleid
Mit dem ergreisten Ahn, noch schuld'ge Liebe,
Mit der Penelopen ich sollt' erfreuen,

In mir den ungestümen Drang besiegen,
Mich mit der weiten Welt bekannt zu machen,
Wie mit der Menschen Werth und ihren Fehlern. 99

So wagt' ich mich auf's offne, hohe Meer
Mit meinem einz'gen Schiff und jener kleinen
Genossenschaft, die niemals mich verließ.

Bis Spanien hin erblickt' ich beide Küsten,
Bis gen Marocco und der Sarden Insel,
Und andre, welche rings das Meer bespült.

Gealtert schon und schwach nebst den Begleitern,
Gelangt' ich endlich zu dem engen Schlunde,
Wo Hercules die Male hinterlassen, 108

Damit die Menschen sich nicht weiter wagten.
Zur Rechten ließ ich hinter mir Sevilla,
Zur Linken hatt' ich Ceuta schon verlassen.

O Brüder, sagt' ich, die durch hunderttausend
Gefahren ihr zum fernen Westen kamet:
Der nur noch so geringen Abendwache

Der Sinne, die euch übrig ist geblieben,
Versagt doch nicht, auch noch jenseit der Sonne
Die Welt, die leer von Menschen, zu erkunden. 117

Betrachtet euren Ursprung doch: ihr wurdet
Geschaffen nicht, um wie das Vieh zu leben,
Nein, Kenntniß euch und Tugend zu erwerben.

Ich machte die Gefährten nach dem Wege
Durch diese kleine Rede so begierig,
Daß ich sie dann kaum abgehalten hätte.

So machten wir, das Steuer gegen Osten,
Aus Rudern Flügel für den tollen Lauf,
Und wendeten stets mehr uns nach der Linken. 126

Es sah die Nacht schon alle die Gestirne
Des andern Pols, und also tief den unsern,
Daß nicht er auftaucht' aus des Meeres Fläche.

Fünfmal entzündet und so viele Male
Verloschen war das Licht schon unter'm Monde,
Seit wir die kühne Fahrt begonnen hatten:

Als ein Gebirg vor uns sich zeigte, dunkel
Durch die Entfernung, und mir schien so hoch es,
Wie mir bisher noch keines vorgekommen. 135

Wir jubelten, doch bald erscholl's von Klagen;
Denn von dem neuen Land erhub ein Sturm sich,
Der unser Schiff am vordern Ende traf.

Dreimal macht er's mit allen Wassern kreisen,
Beim vierten bäumt das Steuer, und der Schnabel
Senkt sich hinab, denn so gefiel's Dem droben,

Bis über uns das Meer zusammenschlug.” -

<<< zweisprachig Inhalt list operone >>>