DICTUM

Ab

  • Abgelegener Wein macht ungelegene Köpfe.
  • Abgelutscht sein.
  • Abgemacht ist abgemacht.
  • ABGEMACHT
  • Abgemacht mit grossem Knall, sagte der Orgelbauer, als er von der Leiter fiel. (Lausitz.)
  • ABGEMACHT
  • Abgemacht! / Schlagen Sie ein!
    fr] Topez-la!
  • ABGEMACHT
  • Abgemacht! Sela! (aus französisch "c'est la").
    info] "Sela" steht am Ende eines Abschnittes und zur Bezeichnung eines Zwischengesanges in den Psalmen. >> Sela
  • ABGEMACHT
  • Abgemacht!
    fr] Voilà qui est dit!
  • ABGEMACHT
  • Abgemacht, segt Kapler, abgemacht. (Lüneburg.)
  • ABGEMACHT
  • Abgemacht, Seife (Einverstanden).
    info] Seife, in der berlinischen Form 'Seefe' (aus französisch 'c'est fait')
  • ABGEMACHT
  • Abgemacht, Sela, spricht der Berliner.
    Lat.: Factum transactum. (Tull.) (Erasm., 232.)
  • ABGEMÜHT
  • Abgemüht wie eine Accisklinke.
  • Abgeneigt bin ich dem Indischen keineswegs, aber ich fürchte mich davor, denn es zieht meine Einbildungskraft ins Formlose und Difforme, wovor ich mich mehr als jemals zu hüten habe ...
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), an Wilhelm von Humboldt (1767-1835), 22.10.1826
  • Abgenutzte Mühlsteine und große Manschettenknöpfe sind schwer zu verwenden.
  • Abgenütztes Werkzeug ehrt den Meister.
  • Abgeordneter: Bürger, der noch an der Abrundung seines Beamtenstatus arbeitet.
  • Abgerechnet vor der Zeit gibt nachher keinen Streit.
  • ABREDEN
  • Abgeredet vor der Zeit gibt nachher keinen Streit.
    info] Abreden = verabreden.
  • Abgerieben sein.
  • Abgerissen aussehen.
  • Abgesägter Riese.
  • Abgeschiedenheit spannt als Vermögen eines weiblichen, an sich zarten und tiefen Gemüts höher, läutert die Seele und zieht sie ab von den kleinlichen, zerstreuenden Rücksichten, worein Frauen leichter verfallen als Männer.
    Wilhelm von Humboldt (1767-1835), an eine Freundin
  • Abgeschlafft sein.
  • ABSCHLAGEN
  • Abgeschlagen, wie ein Bettelmannsstecken.
    Lat.: In turpibus Argus, in disciplinis talpa.
    Lat.: Binder II, 333; Lehmann, 1, 7; Seybold, 53.
  • BEERE
  • Abgeschlagene Beeren geben wenig Oel.
    info] Gewaltmittel bringen keinen Segen.
  • Abgeschlossne Händel gelten.
    Adelbert von Chamisso (1781-1838), Böser Markt
  • Abgeschnitten Brot hat keinen Herrn.
    fr] Pain coupé n'a point de maître.
  • Abgesehen von der Zeit, wo Schiller - der arme Schiller, der keine Zeit hatte und keine Zeit ließ - ihn aus der enthaltsamen Scheu vor der Poesie, aus der Furcht vor allem literarischen Wesen und Handwerk hinaustrieb, erscheint Goethe wie ein Grieche, der hier und da eine Geliebte besucht, mit dem Zweifel, ob es nicht eine Göttin sei.
    Friedrich Nietzsche (1844-1900), Menschliches, Allzumenschliches
  • Abgesehen von Menschen mit blinder Energie, findet es der Mensch, dieses schöpferische Wesen, nur dann natürlich, den Tod zu bringen, wenn er sich auf diese Weise von ihm befreien kann.
    José Martí (1853-1895), Der Sozialkrieg in Chikago
  • ABSETZEN
  • Abgesetzt wie ein coburger Sechser. - Literarisches Centralblatt, Leipzig 1863, S. 953.
  • ABSETZEN
  • Abgesetzt wie ein dänischer Schilling. (In Pommern und Mecklenburg.)
    info] Bezieht sich auf eine frühere Reduction des dänischen Geldes.
  • Abgesetzte Priester geben die besten Küster.
    dk] Man faaer ingen bedre degn end en afsadt præst.
  • Abgestandene Fisch' will Gott nicht haben auf seinen Tisch.
  • Abgestumpft sein.
    en] To have one's feelings blunted.
  • Abgetakelt sein.
    info] Ungepflegt aussehen, alt und gebrechlich.
  • Abgetrennt vom Leibe, gedeiht kein lebendes Glied mehr; Menschen, von Menschen getrennt, sind ein entfallenes Haar.
    Johann Gottfried Herder (1744-1803), Blumenlese aus morgenländischen Dichtern
  • ABTREIBEN
  • Abgetrieben wie ein altes Droschkenpferd. - Frischbier, I, 15.
  • Abgetriebene Kinder sollen jetzt in den Stammbaum mit aufgenommen werden, als entfernte Verwandte.
  • Abgetriebene Ochsen geben zähes Fleisch.
  • ABGEVIERT
  • Abgeviert wie ein burghauser Würfel. - Frank v.W.
    info] Geviaren heisst bei Otfried schon: zubereiten, tüchtig machen.
  • ABGEVIERT
  • Abgeviert wie ein Würfel.
    info] Tüchtig, zubereitet, erfahren.
    Lat.: Homo quadratus.
  • Abgewickelt werden.
    en] To be shut down./To be closed down (Firmen, Unternehmen)./To be wound up (nur GmbHs und AGs)./To be laid off, sacked , fired , made redundant.
  • ABGEZAHLT
  • Abgezahlt sin. - Minner.
  • Abgötterei ist ein natürlich Erbe.
  • ABGÖTTEREI
  • Abgötterei ist Gottesgespei und bringet Jammer mancherlei. - Petri.
  • ABGÖTTEREI
  • Abgötterei und Blutdurst laufen allezeit miteinander.
  • ABGÖTTEREI
  • Abgötterei und Gleissnerei will allweg schön sein. - Petri.
  • ABGÖTTEREI
  • Abgötterey ist Gottes Gespey vnd bringt immer mannicherley. - Henisch, 1690, 36.
  • ABGÖTTEREI
  • Abgötterey vnd gleissnerey will allweg schön sein. - Henisch, 1690, 39.
  • ABGÖTTEREI
  • Abgötterey vnnd Blutdurst buffen allzeit miteinander. - Henisch, 1690, 34.
  • ABGÖTTEREI
  • Abgöttern ist ein natürlich Erbe. - Petri.
  • Abgrund von Landesverrat.
    geflügeltes Wort
  • ABGUNST
  • Abgunst bringt manchen hohen Mann zum Fall.
  • ABGUNST
  • Abgunst hebt auch den reichen Mann aus dem Sattel. - Petri.
  • ABGUNST
  • Abgunst richt selten Gutes an. - Petri, II, 2.
  • ABGUNST
  • Abgunst verfolgt nicht die Todten.
  • ABGUNST
  • Abgunst verzehrt Mark und Bein.
  • Abhängig: auf die Großmut eines anderen angewiesen, da ohne Druckmittel.
    Ambrose Bierce (1842-1914)
  • Abhängigkeit erniedrigt nur den schöpferischen Geist und beläßt den gemeinen in seiner ursprünglichen Erbärmlichkeit.
    Oliver Goldsmith (1728-1774), Der Weltbürger
  • Abhängigkeit ist das Los der Frauen; Macht ist, wo die Bärte sind.
    Molière (1622-1673), Die Schule der Frauen
  • Abhängigkeit ist heiser, wagt nicht, laut zu reden.
    en] Bondage is hoarse and may not speak aloud.
    William Shakespeare (1564-1616), Romeo und Julia, II. 2 (Julia)
  • Abhängigkeiten? Ja! Durch Liebe, aber nicht durch Furcht.
    Gerhart Hauptmann (1862-1946), Aufzeichnungen
  • Abhorrent a vero principum aures.
  • Abhorrent inter se orationes.
  • Abhorrentes lacrimae.
  • Abi (hinc) in malam crucem!
    Plautus, Mostellaria 850.
    de] Geh zum Teufel!
  • Abi ad Acherontem!
    Plauto, Amphitruo
  • Abi ad corvos!
    Schottus, Adagia
  • Abi aiast, vari võrgust.
    de] Hilfe vom Zaun, Obdach vom Netz.
  • Abi atque abstine manum!
    de] Geh, tu die Hand weg.
    Plautus, Casina 229
  • Abi domum ac suspende te.
  • Abi gezunt - dos leben ken men zikh alain nemen.
    en] Be sure to stay healthy - you can kill yourself later.
  • Abi hiirest, abi hiire pojast.
    de] Hilfe von der Maus, Hilfe vom Mäuslein.
  • Abi hinc in malam crucem.
  • Abi hinc in malam rem cum suspicione ista.
  • Abi in malam crucem.
    de] Geh zum bösen Kreuz.
    Titus Maccius Plautus
    en] (fig.) to the devil with you!.
  • Abi in malam parteni.
    de] Geh in's Unglück.
    Sallust. Catilinn, 21
  • Abi in malam rem cum istac conditione!
  • Abi in malam rem!
    Plauto, Captivi
  • Abi saab ikka, kui arstitakse.
    de] Es hilft immer, wenn man heilt.
  • Abi tuleb Jumalast.
    de] Hilfe kommt von Gott.
  • Abia.
    info] Zauberwort in Formeln wie 'abia, obia, sabia' oder 'abia, dabia, fabia' u.ä. Die Formel wird zu sicherem Schuß auf den Flintenlauf geschrieben oder auf einen Stock, um jemand aus der Ferne zu prügeln.
  • ABBEUTELN
  • Abibeudln wie da Hund Fleh. (Oberösterr.) ? Brumig, 80.
    info] Etwas, z.B. eine Rüge, abschütteln.
  • Abiciens disciplinam cito sentiet ruinam.
  • Abide by a decision.
  • Abide by something.
  • Abide with.
  • Abiecit beluam.
  • Abiecit hastas.
  • Abiecta omni cunctatione.
  • Abielu paneb päitsed pähe.
    de] Die Ehe legt den Zaum an.
  • Abielu paneb rangid kaela.
    de] Die Ehe legt das Kumt um den Hals.
  • Abielu toob ahelad.
    de] Ehe bringt Fesseln.
  • Abielus on kaklemine nagu sool magedale supile.
    de] Streit in der Ehe ist wie Salz für ungesalzene Suppe.
  • Abiendo escalera por do bajar, buscais soga para os colgar.
  • Abierto el cajón, convidado está el ladrón.
  • Abierto el cajón, hasta el más honrado es ladrón.
  • Abierto el saco todos entran a/al trapo.
  • Abierto el saco, todos meten la mano.
  • Abige abs te lassitudinem, cave pigritiae praeverteris.
  • Abigeatus crimen publici iudicii non est, quia furtum magis est.
  • <<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 >>>

    alphabetical
    A-a A-b A-c A-d A-e A-f A-g A-h A-i
    A-j A-k A-l A-m A-n A-o A-p A-q
    A-r A-s A-t A-u A-v A-w A-y A-z
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Aj Ak Al Am
    An Ao Ap Aq Ar As At Au Av Aw Ax Ay Az
    Ba Be

    keywords
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Ak Al Am An Aq Ap Ar As At Au Av Aw Ax Az
    Ba Be

    DICTUM operone