DICTUM

Ad

  • Ad vitam aut culpam.
  • Ad vitam paramus.
  • Ad vitam.
  • Ad vitrum.
  • Ad vivendum velut ad natandum is melior qui onere liberior.
    en] He is better equipped for life, as for swimming, who has the lesser to carry (Apuleius).
  • Ad vivum resecare.
    de] Bis aufs lebende Fleisch zurückschneiden
  • Ad vivum.
  • Ad vocem populi
  • Ad vocem. (a.v.)
    de] Zum Thema.
    es] A esta palabra.
  • Ad voluntatem domini.
  • Ad voluntatem.
  • Ad voluptatem.
  • Ad votum.
  • Ad'ogne casa cc'è 'na cruce.
  • Ad'ura c'u miedicu studìa'u malatu mora.
  • Adaequatio intellectus et rei.
    fr] Adéquation de l'esprit à la chose.
  • Adaequatio intellectus nostri cum re.
    fr] Correspondance de notre pensée avec les faits.
  • Adagio a' mal passi.
  • Adagio, Biagio.
  • Ädalhein on vilja eest loomale süüa.
    de] Das Vieh frißt Grummetheu anstelle von Getreide.
  • ADAM
  • Adam - der erste Entwurf für Eva.
  • ADAM
  • Adam al jawab jawab.
  • ADAM
  • Adam an Ef woren zwên Eppeldâf. - Dicks, I, 5.
  • ADAM
  • Adam and Eve baked great loaves, when Adam was dead, baked Eve less bread.
  • ADAM
  • Adam fik en hak, og Eva fik en rok, deraf er al vor adels ferk.
  • ADAM
  • Adam gaf (skjöd) Skylden paa Eva, og Eva paa Slangen.
  • ADAM
  • Adam got a hoe, and Eve got a spinning-wheel, and thence come all our nobles.
  • ADAM
  • Adam groo og Eva spandt, hvor fandtes da en adelsmand.
  • ADAM
  • Adam hat das Obst gegessen und wir haben das Fieber davon.
  • ADAM
  • Adam hat den Apfel gegessen, und uns tun die Zähne davon weh.
    Ungarn
  • ADAM
  • Adam hat genascht verbotne Bissen und wir müssen dafür büssen.
  • ADAM
  • Adam hatte sieben Söhne,
    Sieben Söhne hatt' Adam.
    Sie aßen nicht, sie tranken nicht,
    Sie waren alle liederlich,
    Sie machten's alle, so wie ich: (der Deklamierende macht irgend etwas vor, das die Spieler nachmachen).
    Kinderlied
  • ADAM
  • Adam is in de Pott. (Kleve.) - Firmenich, I, 382, 22.
    info] Um zu sagen, dass nichts mehr da, dass alles aufgezehrt ist.
  • ADAM
  • Adam iss. - Agricola, 746.
    info] Von der Verführungsgewalt, welche das schwache Geschlecht seit Eva's Zeit über das starke ausübt.
    "Der Apfel aber, den Eva brach,
    Bracht' uns in alles Ungemach"
    singt der Dichter, und Fischart leitet von diesem Spruche das Weiberregiment ab. (Fischart, Ehez.)
  • Ádám látott ilyet süheder korában.
  • ADAM
  • Adam mit Naschen hat verricht', all das Uebel, das uns anficht. - Petri.
    Böhm.: Petr na Pavla, a Pavel na Havla. (Celakovský, 26.)
  • ADAM
  • Adam mit seinem naschen zuricht, dass vns nun alles vbel anficht.
    Lat.: Mala, mali, malo, contulit omnia mundo. (Loci comm., 163.)
  • ADAM
  • Adam musí mít Evu, které by ukázal, co udělal.
  • ADAM
  • Adam muss eine Eva ha'n, der er zeihe, was er getan.
    info] Schildert die ziemlich allgemeine Neigung, in anderen den Grund unserer fehlerhaften Handlungen zu suchen, andere für die eigenen Dummheiten verantwortlich zu machen.
  • ADAM
  • Adam must have an Eve, to blame for his own faults.
  • ADAM
  • Adam nannte seine Frau Eva (Leben), denn sie wurde die Mutter aller Lebendigen.
    Altes Testament, Genesis 3, 20
  • ADAM
  • Adam och Eva bakade stor lefva, när Adam var dôd, bakade Eva mindre bröd.
  • ADAM
  • Adam och Eva slogos om slefa, när Adam var död, bakade Eva mindre bröd.
  • ADAM
  • Adam og saa Eve, bagede store leve, da Adam var död, bagedes mindre bröd.
  • ADAM
  • Adam og san Eve, tagde store leve.
  • ADAM
  • Adam ova léta od začátku svĕta.
  • ADAM
  • Adam primus homo crux omni posteritati.
    de] Adam, der erste Mensch, ist ein Kreuz für die ganze Nachwelt.
  • ADAM
  • Adam primus homo damnavit saecula pomo.
  • ADAM
  • Adam schiebt die Schuld auf Eva, und Eva auf die Schlange.
    Dän.: Adam gaf (skjöd) Skylden paa Eva, og Eva paa Slangen. (Bresemann, 3.)
    Lat.: Se quisque absolvere gestit. - Transfert et proprias aliena incrimina culpas.
    Schwed.: Adam sköjt skulden på Eva och Eva på ormen. (Strömbäck.)
  • ADAM
  • Adam sköjt skulden på Eva och Eva på ormen.
  • ADAM
  • Adam sulde eyns gebotis phlegen, das selbige bisher undervegen. Nu sulle wir leysten Xgebot und sint krenker den Adam, das weis got. - Haupt, Zeitschrift für deutsches Alterthum, Neue Folge, 1. Bd., 566.
  • ADAM
  • Adam sündigt im Paradies, Lucifer im Himmel.
    info] Der Ort schützt nicht, nur die sittliche Macht im Menschen.
    Dän.: Adam syndede i Paradis, Lucifer i Himmelen.
  • ADAM
  • Adam syndede i Paradis, Lucifer i Himmelen.
  • ADAM
  • Adam Tiler.
  • ADAM
  • Adam un Ev' wieren twa Deef. (Niedersächs.)
    info] Adam und Eva waren zwei Diebe.
  • ADAM
  • Adam und Eva den Apfel ass; so entgelte ich, dass ich nie genas.
  • ADAM
  • Adam und Eva fuhren auf der Schlefa (Kinderschlitten), Adam vorne weg, Eva fiel in Dreck. - Schles. Provinzial-Blätter, 1871, S. 437.
  • ADAM
  • Adam und Eva ginga zusamma nach Huse. Adam hot a Krug zerschloan, Eva muss de Scherb'n troan. - Schles. Provinzialblätter, 1871, 437.
  • ADAM
  • Adam und Eva haben's Lieben erdacht.
    Ich und mein Schätzle haben's auch so gemacht.
    Clemens Brentano (1778-1842)/Achim von Arnim (1781-1831), Des Knaben Wunderhorn (1806-1808)
  • ADAM
  • Adam und Eva hatten viele Vorteile. Vor allem bekamen sie ihre Zähne sofort und auf einmal.
    Mark Twain (1835-1910)
  • ADAM
  • Adam und Eva sprachen von ihrer Liebe auf Persisch, und der Engel der sie aus dem Paradiese trieb, sprach Türkisch.
    Adam und Samson,
    David und Salomon,
    Die hatten Wisheit unde Kraft,
    Doch twang sie Wibes Meisterschaft.
  • ADAM
  • Adam und Eva waren zwei Diebe.
  • ADAM
  • Adam und Samson, David und Salomon, die hatten Wisheit unde Kraft, doch twang sie Wibes Meisterschaft. - Freidank.
  • ADAM
  • Adam war bloß ein Mensch - damit ist alles erklärt. Ihn gelüstete nicht nach dem Apfel um des Apfels willen, es reizte ihn nur, zu tun was verboten war.
    Mark Twain, Querkopf Wilson
  • ADAM
  • Adam war ein Mensch, er wollte den Apfel nicht des Apfels wegen, sondern nur, weil er verboten war.
    Mark Twain (1835-1910), Querkopf Wilsons Kalender
  • ADAM
  • Adam war nichts als ein roher Entwurf, und die Schöpfung des Menschen ist Gott erst völlig gelungen, als er Eva erschaffen hat.
  • ADAM
  • Adam was created single, to teach us that to destroy one person is to destroy a whole world, and to preserve one person is to preserve a whole world; that no man should say to another, "my father was superior to yours!" ... that though no two men are exactly alike, God stamped us all with the same mould, the seal of Adam; that everyone must say, The world was created for my sake!
    Mishna: Sanhedrin, 4.5.
  • ADAM
  • Adam [als Modell für einen Bildhauer], der schönste Mann, so vollkommen, wie man sich ihn nur zu denken fähig ist. Er mag die eine Hand auf einen Spaten legen, als ein Symbol, dass der Mensch berufen sei, die Erde zu [be]bauen.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), zu Eckermann, 16. März 1830
  • ADAM
  • Adam's ale is the best brew.
  • ADAM
  • Adam's ale/wine.
  • ADAM
  • Adam's Apfelbiss bringt uns den Tod gewiss. - Parömiakon, 2880.
    Dän.: Adam og san Eve, tagde store leve. (Prov. dan., 5.)
  • ADAM
  • Adam's Apfelmus macht uns allen viel Verdruss.
  • ADAM
  • Adam's apple.
  • ADAM
  • Adam's Kinder sind Adam gleich.
    Ung.: Kiki jól bele harapott az almába. - Kiki közülünk Adámfi.
  • ADAM
  • Adam's Kinder sind alle von der Natur entweiht. - Agricola.
  • ADAM
  • Adam's Kinder, geschwinde Finder, grosse Sünder. - Petri.
  • ADAM
  • Adam's Natur und Schuld lassen sich nicht mit Feigenblättern bedecken.
  • ADAM
  • Adam's off ox.
  • ADAM
  • Adam, iß!
    Agricola (1494-1555), Sprichwörter Nr. 756
  • ADAM
  • Adam, primus homo, qui deceptus es in pomo.
    de] Adam, du erster Mensch, bist durch einen Apfel getäuscht worden.
  • ADAM
  • Adam, Samson, David, Salomon Weibslist beruckt, wer kan bestohn. - Henisch, 295, 5.
  • ADAM
  • Adam, the luckiest man, - he had no mother-in-law.
    Sholom Aleichem, SAB, 1926, p. 350.
  • ADAM
  • Adam, was hast du gethan! - Henisch, 19, 66.
  • ADAM
  • Adam, wo bist du? - Schottmüller.
    info] Als jemand von einem Diebstahl erzählte, sagte er: »Wie ich mir nun das ansah, dacht' ich mir: Adam, wo bist du? Ich werde dich schon fassen.«
  • Adamanta movere.
    Ovid, Ars amatoria 1, 659
    de] Stahl in gefühlloses Herz bewegen.
  • Adamante durior.
  • Adamante notare.
    de] Mit dem Diamanten notieren.
  • Adamantinus homo.
  • ADAM
  • Adams born äro vi alla.
  • ADAM
  • Adams Erbteil ist die Not.
    Pedro Calderón de la Barca (1600-1681), Der standhafte Prinz, III 8 (Fernando)
  • ADAM
  • Adams Kinder sind nicht alle gleich. - Petri, II, 2.
  • ADAM
  • Adams Rippe bringt mehr Schaden als Nutzen.
  • ADAM
  • Adams Rippe bringt nicht Heilung, nur die Grippe.
  • ADAM
  • Adams Rippe bringt weniger Nutzen als Schaden.
    Polen
  • ADAM
  • Adams Rippe ist schlimmer als die Grippe. - Weinsberg, I, 39.
    info] Der Franzose sagt: sie bringt mehr Schaden als Nutzen: La côte d'Adam n'a pas tant de bien que da dam. (Kritzinger, 175b.)
  • ADAM
  • Adams Rippen vnd Rebensafft hat mannichen in gross Armut bracht. - Keil, 45.
  • ADAM
  • Adams ryb (Rippe) und reiffennass macht manchen froe, der trurig was.
  • ADAM
  • Adams ryb vnd reiffennass macht manchen froe, der trurig was. - Weinsberg, 40.
  • ADAM
  • Adams Sohn kann ohne Arbeit nicht Brot essen.
  • ADAMSAPFEL
  • Adamsäpfel sind nie reif.
  • <<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 >>>

    alphabetical
    A-a A-b A-c A-d A-e A-f A-g A-h A-i
    A-j A-k A-l A-m A-n A-o A-p A-q
    A-r A-s A-t A-u A-v A-w A-y A-z
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Aj Ak Al Am
    An Ao Ap Aq Ar As At Au Av Aw Ax Ay Az
    Ba Be Bi Bj Bl Bo Br Bs Bu By

    keywords
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Ak Al Am An Aq Ap Ar As At Au Av Aw Ax Az
    Ba Be Bi Bl Bo Br Bu By
    Ca Ce Ch Ci Cl Co Cr Cu Cy
    Da

    DICTUM operone