DICTUM

Al

  • Allow someone or something into.
  • Allow something full play.
  • Allowance.
  • Alloy (something) with.
  • Allradantrieb bedeutet, daß man erst dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt.
  • Allroundman.
  • Alls 'lik lew, segt de Reper.
    de] Alles gleich lieb, sagt der Seiler.
  • Alls dings ein weil.
  • Alls of one's feet.
  • Alls plantats en lluna nova, de grans un cove
  • Alls steht im Jch und Du / (Schöpffer und Geschöpffe).
    Nichts ist als Jch und Du: und wenn wir zwey nicht seyn /
    So ist GOtt nicht mehr GOtt / und fällt der Himmel ein.
    Angelus Silesius (1624-1677), Cherubinischer Wandersmann, Andertes Buch, Geistreicher Sinn- und Schluß-Reimen, 178
  • Älls wa' räacht isch, abr zea Mark ferr a vrreggda Henn isch zviel!.
    ndt] Älls wa' räacht isch, abr doused Mark isch zviel fir a alta Goiß!
  • Alls ward vor Geld makt, seggt de Hamborger (o. Snîder Meier), man keen Junferschaft.
    Hamburg
  • Állsz mint ágas, mig egy bolond német hozzád nem köti lovát.
  • Allt är inte guld som glimmar.
  • Allt eller intet.
  • Allt för klok är största tok.
  • Allt har sin tid.
  • Allt med godt, intet med wåld.
  • Allt watten will i hafwet.
  • Alltag ist nur durch Wunder erträglich.
  • Alltag wird nur erträglich durch das Nicht-Alltägliche.
  • Alltag wirtschaft macht öd hofstadt.
  • Alltag. Taten schrumpfen zu Tätigkeiten.
  • Alltägliche Erfahrung bestätigt, dass der Verstand längst einer Sache entsagt haben kann, wenn das Herz noch viele Jahre für sie schlägt.
    Max Stirner (1806-1856), Der Einzige und sein Eigentum
  • Alltägliche Redensarten und ihre Herkunft
  • Alltäglicher Regen ist ungelegen, zuweilen ein Regen ist Segen.
    zit] Besucher sind gleich dem Regen, dessen wir leicht überdrüssig werden, wenn er täglich kommt, den wir aber erflehen, wenn er ausbleibt.
  • Alltäglicher Regen ist ungelegen; zuweilen ein Regen ist ein Segen.
  • Alltagsleid ist Alltagslied.
  • ALLTAGWEH
  • Alltagweh nümmermeh. - Gruter, I, 4.
  • Alltau gaud (gut) hat ôk keinen Smack.
    Schöningen in Braunschweig
  • Alltauväl is ungesund un duwwelt Fett måkt schmeerig.
    info] Viel zu essen haben
  • Alltauwarm måkt Bier tau Barm.
  • Allte gued (= allzu gut) ist Annermanns Narre.
    Westfalen
  • ALLZU GUT
  • Allte gued is Annermanns Narre. (Westf.)
  • Allte gut es jedermanns Hunsfut.
    Iserlohn
  • Alltevüel mäkt alltebunt.
  • Alltför klok är största tok.
  • Alltför ödmjukt är förklädd högfärd.
  • Alltid något nytt, sällan något godt.
  • Allting met måtta.
  • ALLZU EBEN
  • Allto äben - halb unäben. (Strelitz.)
  • AKKURAT
  • Allto akkrat is börgerlick. (Oldenburg.) - Firmenich, I, 233, 67.
  • Alltô ârlich (ehrlich) is ôk en Stück von 'n verderwen.
    info] Zu große, gutmütige Ehrlichkeit kann leicht von anderen gemissbraucht werden.
  • ALLZU FETT
  • Allto fett is ungesund.
  • ALLZU FROMM
  • Allto fram is Nabers Spott.
  • Allto fromm is Nawers Spott.
  • ALLZU GLEICH
  • Allto gliek, sä Beender Bôr, hedd' een Perd vör de Wagen. (Ostfries.)
  • Allto gôd (gut) döcht ok nig.
  • Allto gôd is Andermann's Narr.
    fr] Deux fois bon, c'est une fois bête.
    nl] Al te goed is buurmans (o. allemans, andermans) gek.
  • ALLZU GUT
  • Allto good dögt ook nicht. (Ostfries.)
  • ALLZU GUT
  • Allto good is ungesund.
    info] Es ist ein Erfahrungssatz, dass die Menschen zu viel gute Tage nicht ertragen können, sondern leicht dabei verderben.
  • Allto gotwillig ist Nabers Narre.
    Altmark
  • Allto gut is deäm anderen sein Hunsfuot.
    Sauerland
  • Allto gutwillig is half liderlich.
    Altmark
  • ALLZU HASTIG
  • Allto hastig is quâd. (Oberharz.)
    info] Nachtheilig, gefährlich, schlecht.
  • Allto scharp schnött nich, on allto spötz steckt nich.
    de] Allzu scharf schneidet nicht, und allzu spitz steckt nicht.
  • Allto vell is bidder und wêr 't ôk Honnich.
  • ALLZU GUTWILLIG
  • Alltogotwillig ist Nabers Narre. (Altmark.)
  • ALLZU VIEL
  • Alltovell is bidder und wêr 't ôk Honnich. - Schlingmann, 6.
  • Allu pieju 'un c'è fine.
  • Allüberall auf den Tannenspitzen sah ich goldene Lichtlein sitzen.
    Theodor Storm (1817-1888), Knecht Ruprecht
  • Allude to.
  • Alluding to a dinner party.
  • Alluding to fast-day.
  • Alluding to the Italian custom of young men hanging out May-branches overnight before the door of their mistress.
  • Allumer l'aveugle est chose vaine, et prescher au sourd perdre sa peine.
  • Allumer la chandelle à quatre cornes.
    info] Vieille expression proverbiale dont on se sert encore quelquefois en certaines provinces et même à Paris pour marquer le contentement d'un père et d'une mère qui marient la plus jeune de leurs filles,.
  • Allumer les flambeaux de l'hymen.
  • Allumer les lumières.
  • Allumer les sens de quelqu'un.
  • Allumer quelqu'un.
  • Allumer/ouvrir les/ses quinquets argot.
  • Allumfassend-
    la] toto caelo
  • Allüren sind nur etwas für die Unfertigen.
  • Allwägens möge di gröst buss die kleiner dannen than.
  • Allwärts klagt der Mensch Natur und Schicksal an, und sein Schicksal ist doch in der Regel nur Nachklang seines Charakters, seiner Leidenschaften, Fehler und Schwächen.
    Demokrit (460-370 v. Chr.)
  • Allwärts liegt der Arme am Boden.
    Ovid (43 v. Chr.-17 n. Chr.), Fasten
  • Allweg die Ehren unsere Sitten verkehren.
    en] Honours change manners.
    fr] Honneurs changent moeurs.
    la] Honores mutant mores: Hurres murres.
  • Allweg soll des Mannes Kind vorgehen in die Losung.
    Rechtssprichwort
    info] Von dem Vorzugsrecht der Verwandten väterlicherseits in der Erbfolge vor denen mütterlicherseits. Wenn dies Sprichwort aber behauptet, dass sie stets vorgehen sollen, so steht es mit andern Rechtsätzen und Gewohnheiten im Widerspruch.
    nl] Alle wege sal smans kint voren gaan in di lossinga.
  • Allweg soll mehr wollen ein Mann, dann er mit der Tat leisten kann.
  • Allwissend bin ich nicht,
    doch viel ist mir bewusst.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Faust I, Studierzimmer
    Mephisto Vs 1582
  • Allwissenheit ist das Auge, Güte das Herz, Wahrheit der Mund, Allmacht die Hand Gottes.
    Johann Michael Sailer (1751-1832), Sprüche mit und ohne Glossen
  • Ally oneself to.
  • ANGELN
  • Allzeit angel', so leid'st du keinen Mangel.
    »Wer immer angelt, dem nimmer mangelt.« (Logau.)
    Lat.:] Semper tibi pendeat hamus.
  • Allzeit bei Hof und Herren leben, Ehr, gut und blut in gfar muss schweben.
    zit] Nein mein Freund, nein, ich will nichts werden; gebt anderen Würden, Titel, Sterne; der Herr hat mich für Höfe nicht gemacht.
    Béranger
  • Allzeit dich zu tugend kehre, witu haben zucht und ehre.
    la] Disce bonos mores, sic te comitantur honores.
  • Allzeit fröhlich ist gefährlich,
    Allzeit traurig, ist beschwerlich,
    Allzeit glücklich, ist betrüglich.
    Eins ums andre ist vergnüglich.
  • Allzeit fröhlich ist unmöglich.
  • Allzeit gewinnen macht verdächtig, Allzeit verlieren macht verächtlich.
  • allzeit glücklich ist betrüglich, eins ums andere ist vergnüglich.
  • Allzeit habe ich mich zu den größten Verehrern Mozarts gerechnet und werde es bis zum letzten Lebenshauch bleiben.
    Ludwig van Beethoven (1770-1827), an Abbé Maximilian Stadler, 6. 2. 1826
  • Allzeit krank und nimmer tot.
    ndt] Altijd krank, an nimmer duad.
    info] Von Personen, die stets über ihre Gesundheit klagen und dennoch nicht sterben.
  • Allzeit krank und nimmer tot.
    ndt] Altijd krank, an nimmer duad.
    Nordfriesland
    info] Von Personen, die stets über ihre Gesundheit klagen und dennoch nicht sterben.
  • Allzeit mit Hut.
    zit] Semper cum cautione hat Keyser Maximilianus pflegen zu sagen, und anstat des letzten Wortes hat er Filtzhütlein gemalet.
  • Allzeit mit sorgen, Abend und Morgen.
  • Allzeit mit sorgen.
    info] Kaiser Rudolf's Symbol.
  • Allzeit soll das nächste Blut das nächste sein auf dem Gut.
    nl] Attida schel dat neste bloed sibst wesea tho den giut.
  • Allzeit trauern kann nicht dauern.
    ndt] Trawren kan nit lange tawren.
    mhd] Nieman lange trûren sol.
    mhd] Die wisen hoere ich alle jehen, daz trûren harte wênic tüge und nieman überwinden müge mit clage sînen smerzen.
    nl] Niemand is zoo bedroefd, of hij kan sich nog wel eens verblijden.
  • Allzeit traurig ist beschwerlich,
    Allzeit fröhlich ist gefährlich,
    Allzeit aufrichtig, das ist ehrlich.
  • <<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 >>>

    alphabetical
    A-a A-b A-c A-d A-e A-f A-g A-h A-i
    A-j A-k A-l A-m A-n A-o A-p A-q
    A-r A-s A-t A-u A-v A-w A-y A-z
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Aj Ak Al Am
    An Ao Ap Aq Ar As At Au Av Aw Ax Ay Az
    Ba Be

    keywords
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Ak Al Am An Aq Ap Ar As At Au Av Aw Ax Az
    Ba Be

    DICTUM operone