DICTUM

Al

  • Alt werden möchte jeder, aber keiner will alt genannt werden.
  • Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück.
  • Alt werden und einsam werden scheint dasselbe, und ganz zuletzt ist man wieder nur mit sich zusammen und macht andre durch unsern Tod einsam.
    Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900), Briefe: An die Mutter, Basel, 21. 9. 1875
  • Alt werden will jeder, älter werden niemand.
    it] La vecchiaia è da tutti desiata, ma' quand' ella s'acquista vien odiata.
    la] Nec antiquari nec anilis quisque vocari.
    la] Senectutem ut adipiscantur omnes optant, adepti eam accusant.
    la] Senectus, quam ut adipiscantur, optant omnes, eandem vero accusant adepti.
    pl] Być starym chciałby każdy, zestarzeć się nie chce nikt.
    se] Alle wilia gamble wardha ok aengin gamal heta.
    se] Alla wilja wara gamla, men ingen will heta det.
  • Alt werden will jeder, älter werden, niemand.
  • ALT (ADJ.)
  • Alt werden, das ist Gottes Gunst; jung bleiben, das ist Lebenskunst. - Frieske.
    info] Pfeilerinschrift im Bierkeller des neuen berliner Rathhauses.
  • Alt werden: Das Lernen verlernen und den Mut zum Mut verlieren.
  • Alt wie die Straße.
  • Alt wie die Sybille von Almon.
  • ALT (ADJ.)
  • Alt wie die Welt, und dumm wie ein Kalb.
    Masurisch: Stary iak swiat, a glupi iako cielak. (Frischbier, II, 3024.)
  • ALT (ADJ.)
  • Alt wie Methusalem und so unwissend wie ein Kind.
    Lat.: Stultitia est, Iovem putare esse. (Suid.) (Erasm., 499; Hauer, 200; Philippi, 201.)
  • Alt wird man von heute auf morgen.
  • Alt wird man wieder zum Kinde.
  • Alt wird man wohl, wer aber klug?
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Faust II A II, Am obern Peneios
    Mephisto Vs 7712
  • Alt zu Hause, jung im Kloster.
    Dänemark
  • Alt zu werden unter jugendlichen Völkern, scheint mir eine Lust,
    doch alt zu werden da, wo alles alt ist, scheint mir schlimmer denn alles.
    Friedrich Hölderlin (1770-1843), Hyperion
  • ALT (ADJ.)
  • Alt zu werden, lohnt sich nur in Sparta.
    info] Weil dort das Alter in hohen Ehren gehalten wurde.
    Lat.: In sola Sparta expedit senescere. (Erasm., 570.)
  • Altın anahtar her kapıyı açcar.
  • Altın kapılının a?aç, kapılıya işi düşer.
  • Altın yumurtlayan tavuk kesilmez.
  • ALT (ADJ.)
  • Alt, krank und arm ist ein Leben, dass Gott erbarm.
    Dän.: Alderdom og sygdom de ginge sig om bye, fattigdommen möder, saa vare södskinde try. (Prov. dan., 23.)
  • Alt-right.
  • Alt-Tümer sind ein böses Ding,
    Ich schätze sie aber nicht gering,
    Wenn nur Neu-Türmer, in allen Ehren,
    Auch um so vieles besser wären.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Zahme Xenien III
  • Alta a longe cognoscuntur.
  • Alta alatis patent.
    fr] Le ciel est ouvert à ceux qui ont des ailes.
  • Alta cadunt odiis, parva extolluntur amore.
  • Alta cama y poca ropa, es señal de gente loca.
  • Alta die solo non est exstructa Corinthus.
  • Alta e baixa aprenderei e, como me tangerem, assim bailarei.
  • Alta extimesco sceptra.
  • Alta fecundi soli silva est.
  • Alta locatus coceus hahens visum tria, dicta movent mihi visum.
  • Alta mane supraque tuos exsurge dolores.
  • Alta mente repostum.
    nl] Diep in de ziel bewaard.
  • Alta monna ek stele and raue, borge and fiocht opa sinne eynene hals and opa sinne eyne hava.
  • Alta pax gentes alat.
  • Alta pete ut media adsint.
  • Alta roda.
  • Alta sedent civilis vulnera dextrae.
    en] Deep-seated are the wounds dealt out in civil conflict (or civil wars) (Lucan).
  • Alta sociedade.
  • Alta traição.
  • Alta vai a velha na asna.
  • Alta ventos semper excipiunt iuga.
  • Alta voce.
    nl] Overluid
  • Alta wat weni mächt a a meni.
    Niederösterreich
    de] Viel Wenig machen ein Viel.
  • Alta y esbelta me haga Dios, que morena o rubia me haré yo.
  • Alta y esbelta me haga Dios, que rubia y morena ya me haré yo.
  • Általesett mint Bakó a házán.
  • Általesett rajta, mint Banó a szentesi parókhián.
  • Általvetőre szorult.
  • Altar des (augusteischen) Friedens
    la] Ara Pacis (Augustae)
  • Altäre sind die beste Burg, der stärkste Schild.
    Aischylos (525-456 v. Chr.), Die Schutzflehenden
  • Altare spoliat, ut aliud operiat.
    it] Spogliare un altare per ricoprirne un altro.
  • Altäre umstürzen.
    Nach 2. Mos. 34, 13
  • Altäre, Throne, Tribunale, Kerker, von unglückseligen Menschen einst besetzt, die Szepter trugen, Tiaras, Schwerter, Ketten und Folianten voll verdrehten Rechts, bewundert stets von blödem Unverstand.
    Percy Bysshe Shelley (1792-1822), Der entfesselte Prometheus
  • Altas horas/a altas horas da noite.
  • Altas o bajas, en abril sean las pascuas.
  • Altas o bajas, en abril son pascuas.
  • Altas ou baixas, em abril vêm as páscoas.
  • Altbacken, verkalkt.
    es] Pasado de moda, añejo, apolillado.
  • ALTBREISACH
  • Altbreisach heisst des heiligen römischen Reichs Ruhekissen.
    info] Die Stadt war bis 1806 Festung. Man rühmte sie als eine der stärksten in Europa, und auch wol der ältesten, da sie um das Jahr 300 n. Chr. von Kaiser Valentinian gegen die Germanen angelegt worden ist. (Illustrirte Zeitung, Nr. 1425, S. 282.)
  • Alte (o. verlöschte) Kohlen soll man nicht wieder aufblasen.
  • Alte (verharschte) Wunden wieder aufreißen.
    bm] Zahojenou ránu zase jitřiti.
    la] Ulcus mihi tetigit.
  • Alte Affen sind schwer zu fangen.
  • Alte Affen tun Meerkatzen gern einen Gefallen.
    info] Ein hässliche Dame hatte den Präsidenten eines Gerichts einen alten Affen genannt und er hatte es erfahren. Da ihre Sache gerecht war, gewann sie den Prozess, und als sie ihm dankte, erwiderte er obige Worte, die bald bekannt, oft wiederholt und Sprichwort wurden.
  • Alte Affen, junge Pfaffen, wilde Bären soll niemand in sein Haus begehren.
    info] Von jungen Geistlichen, die ihren Weltsinn nur mit dem kirchlichen Charakter bedecken.
  • Alte Akademische Redensarten
  • ARBEITER
  • Alte Arbeiter geben gute Aufseher.
  • Alte Art verschwindet nicht leicht.
    Estland
  • BADEMUTTER
  • Alte Bademütter und alte Ärzte sind die besten. - Henisch, 328.
    It.:] Medico vecchio, e barbier giovane.
    Lat.:] Antiquus bonus est medicus, tonsorque novellus.
  • BAHN
  • Alte Bahn und alte Freunde sind die besten.
    Frz.:] Il n'y a rien de si sûr que de toujours suivre le chemin battu.
    Ung.:] A járt utat és a régi barátodot könnyen meg ne változtasd.
  • Alte Bäum' lassen sich nicht (o. eher brechen als) biegen.
    slow] Mlado drevuce se da zravnati, staro drevo se ulomi.
  • BAUM
  • Alte Bäum' lassen sich nicht (oder: eher brechen als) biegen. - Lehmann, 8, 27.
    Sloven.:] Mlado drevuce se da zravnati, staro drevo se ulomi.
  • BAUM
  • Alte Bäum' leiden's nicht, dass sie die jungen wollen überschatten. - Lehmann, 57, 13.
  • Alte Bäume behämmert der Specht am meisten.
    Wilhelm Busch (1832-1908)
  • Alte Bäume biegt man nicht (mehr).
  • BAUM
  • Alte Bäume ersticken mit jhrem überschatten die jungen auffschösslinge. - Lehmann, 57, 13.
  • Alte Bäume haben steife Äste.
    Russland
  • Alte Bäume lassen sich nicht biegen.
    de] Old trees are not to be bent.
  • Alte Bäume lassen sich nicht umsetzen.
  • BAUM
  • Alte Bäume seynd böss zu biegen. - Lehmann, II, 26, 21; Simrock, 852; Satter, 193.
    Lat.:] Erigere durum est, qui cadit juvenis, senem.
  • Alte Bäume sind bös biegen.
  • Alte Bäume sind bös zu biegen.
  • BAUM
  • Alte Bäume sind schwer zu verpflanzen (lassen sich nicht umsetzen). - Körte, 462; Steiger, 111.
    info] Personen in vorgerückten Jahren leben sich in neue Verhältnisse schwer ein. Auch von denen, die spät und am Ende des Lebens vergessen wollen, woran sie in der Jugend gewöhnt sind. Die Alten meinten, kein Baum dürfe umgesetzt werden, der unter zwei und über drei Jahre alt sei.
    Holl.:] Men moet geene oude boomen verzetten. (Harrebomée, I, 78.)
    Lat.:] Annosa arbor non transplantatur. - Dagegen Seneca: Etiam vetus arbustum transferri potest. (Wiegand, 706.)
    Dän.:] Gammelt traec taol ikke flytning. (Prov. dan., 553.)
    Engl.:] Remove an old tree and it will wither to death. (Bohn II, 17; Marin, 3.)
    Schwed.:] Gammalt träd tal ej flyttning. (Marin, 3.)
  • BAUM
  • Alte Bäume sind zähe; sollen sie weichen, thuts ihnen wehe. - Braunschweiger Kalender, 1861.
  • Alte Bäume soll man nicht verpflanzen
  • BAUM
  • Alte Bäume verpflanzen.
    Lat.:] Annosam arborem transplantare. ( Cicero.) (Erasmus, 515.)
  • Alte Bäume versetzt man nicht.
  • Alte Bäume werden zu Brennholz, alte Menschen zum Totenbein.
    Estland
  • BAUMWOLLE
  • Alte Baumwolle gibt keine guten Fäden. - Ausland, 1872, S. 1205.
  • BESEN
  • Alte Besen blühen nicht.
    info] Trotzdem dass Abraham a Sankta Clara in seinem Judas, der Erzschelm einen solchen Fall berichtet, der sich in dem Palaste des Kaisers Valentinian zugetragen haben soll, indem eine Menge alter Besen von freien Stücken zu blühen angefangen, worauf, was schon eher glaublich, viele arme und gemeine Leute zu großen Ehren erhoben worden sind.
    Holl.:] Dat eerst een bezem was, woordt daarna en schrobber. (Harrebomée, I, 53.)
  • Alte Besen kehren gut
  • BESEN
  • Alte Besen kratzen mehr, als sie fegen.
  • Alte Besen wirft man aufs Dach.
  • BESEN
  • Alte Besen wirft man ins Feuer.
    info] In Schlesien hebt man sie für den Johannisabend auf (s. Abgehen 11) und die Osmanen werfen sie aufs Dach. (Schlechta, 35.)
  • BEUTEL
  • Alte beüdel schliessen übel. - Tappius, 8a; Lehmann, II, 26, 22; Henisch, 357; Simrock, 1060; Tunn., 20, 1; Grimm, I, 1751; Sutor, 646.
    Holl.:] Olde budelen sluten qualic. (Fallersleben, 577.) - Oude beurzen sluiten niet wel. (Harrebomée, I, 53.) - Oude buidels sluiten kwalijk. (Harrebomée, I, 101.)
    Lat.:] In senes, qui parum fideliter arcam sibi creditam continent. - Vetera marsupia male clauduntur. (Seybold, 629.)
    info] Bei Tunnicius (819): Olde büdels sluten ovel. (Marsupium antiquum patet et male clauditur usque.)
  • BEUTEL
  • Alte Beutel gehen nicht gern auf.
    Lat.:] Bursa vetus more veteri patet ac hiat ore. (Sutor, 888.)
  • Alte Beutel schließen übel.
    ahd] Olde büdels sluten ovel.
    nl] Olde budelen sluten qualic.
    nl] Oude beurzen sluiten niet wel.
    nl] Oude buidels sluiten kwalijk.
    la] In senes, qui parum fideliter arcam sibi creditam continent.
    la] Marsupium antiquum patet et male clauditur usque.
    la] Vetera marsupia male clauduntur.
  • Alte Bienen geben keinen Honig mehr.
    en] Old bees give no honey.
  • BIENE
  • Alte Bienen geben wenig Honig.
    Engl.:] Old bees give no honey. (Bohn II, 467.)
  • <<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 >>>

    alphabetical
    A-a A-b A-c A-d A-e A-f A-g A-h A-i
    A-j A-k A-l A-m A-n A-o A-p A-q
    A-r A-s A-t A-u A-v A-w A-y A-z
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Aj Ak Al Am
    An Ao Ap Aq Ar As At Au Av Aw Ax Ay Az
    Ba Be Bi Bj Bl Bo Br Bs Bu By

    keywords
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Ak Al Am An Aq Ap Ar As At Au Av Aw Ax Az
    Ba Be Bi Bl Bo Br Bu By
    Ca Ce Ch Ci Cl Co Cr Cu Cy
    Da

    DICTUM operone