DICTUM

Al

  • Alte Schuhe wirft man weg.
  • Alte schuld ist besser, denn alte (neue) Fehde oder neuer Krieg.
    zit] Eine alte schuld ist ohne vnderscheid viel besser denn ein alter neid.'
  • Alte Schuld rostet nicht.
    mhd] ein alt sprichwort giht: alt schult lît und rostet niht. Hector liez an im werden schên, daz schulde lît und rostet niht.
    bm] Dluh bývá, čím dále mlad?í.
    dk] Gammel gjeld forrustes, om man maner ey stedse.
    isl] Gamlar skuldir rydga ei.
  • Alte Schuld wird abgeführt, wo man Eltern dankbar ehrt.
    China
  • Alte Schuld zeugt gern neue Schuld.
  • Alte Schulden rosten nicht.
  • Alte Schulden sind besser als ein alter Prozess.
  • Alte Schulden zahlt man nicht, und neue lässt man alt werden.
  • Alte Schulden, faule Schulden.
    la] Vel optima nomina non appellando fiunt mala.
  • Alte Schwäre sind übel zu heilen.
  • Alte Schweine haben alte Mäuler.
    zit] Hart rüssel haben alte schwein, sein aber destomehr unrein.
  • Alte Schweine haben harte Mäuler.
    de] Old pigs have hard snouts.
  • ALTEN (DIE)
  • Alte sind aller Ehren werth. - Petri, II, 10.
    Böhm.: Starsich i v Tatarich mají ve cti. (Celakovský, 476.)
  • ALTEN (DIE)
  • Alte sind zäh, sollen sie geben, so tut's ihnen weh.
  • Alte Sitte, gute Sitte.
  • Alte Sitten und jetzt gebrauchte Wort sind die besten.
    bm] Ne tak let jako obyčejův ?edivost ctihodna.
    pl] Nie lat, ale obyczajów sędziwość powa?na.
  • Alte Sofas setzen sich immer mehr durch.
  • Alte Soldaten können das Pulver vertragen.
    info] Der Erfahrene ist nicht so leicht zu verblüffen.
  • Alte Soldaten leiden gern an Durst.
    bm] Tĕ?ko vlku masa nejísti, a bojovníku vína nepíti.
    ill] Te?ko vuku nejedući meso, a junaku nepijuči vino.
  • Alte Soldaten und Reisende haben das Recht, zu lügen.
    England
  • ALTEN (DIE)
  • Alte soll man ehren, Junge treulich lehren, Weise fleissig fragen, Narren gern ertragen. - Weisheit, 1.
    It.: Onora il senno antico.
    Lat.: Magna fuit quondam capitis reverentia seni, inque suo pretio ruga senilis erat.
    Ung.: Miképen tisztelted s' becsütted te az örregebbeket azon várhatod fejedre.
    Dän.: De gamle skal man aere, og de unge skal man laere. (Prov. dan., 214.)
    Lat.: Canus honoretur, puer ad documenta citetur. (Reuterdahl, 101.)
    Schwed.: Gamblan skal man aera ok thoen vnga læra. (Reuterdahl, 101.)
  • Alte Spatzen fängt man nicht mit Spreu (mit Kleie).
  • Alte Spitalware mischt sich gern unter neuen Kram.
    info] Von ehelichen Verbindungen zwischen sehr alten und jungen Personen.
  • ALLZU SPITZIG
  • Alte spitz, dat steckt nich. - Schambach, 222.
    info] Abmahnung von zu grosser Strenge, die ihren Zweck verfehlt.
  • Alte Sprichwörter sind goldene Worte.
  • Alte Sprichwörter sind Kinder der Wahrheit.
  • Alte Sprüche enthalten keine Lügen.
    Basken
  • Alte Städte, alte Bräuche.
  • Alte Stämme, gute Früchte.
    info] Wert der Erfahrung.
  • Alte Stare lernen schwer sprechen.
  • Alte Stare muss man in alten Netzen fangen.
  • Alte stiefel bedürfen viel schmierens.
    zit] Stiffeln und schuch, so die veralten, wöllen mit schmiern wohl fein gehalten.
  • Alte Stiefeln bedürfen viel Schmierens.
  • Alte Streitigkeiten entbrennen leicht wieder.
    la] Facile renovantur vetera discidia.
  • Alte Sünde hat neue Schmach zum Kinde.
  • Alte Sünde macht neue Schande.
  • Alte Sünde macht oft neue Schande.
  • Alte Sünden haben (o. werfen) lange Schatten.
    it] Vecchi peccati hanno ombre lunghe.
  • Alte Sünden haben lange Schatten.
  • Alte Sünden machen neue Schande.
    mhd] Sô ist das auch wohl bekant, das alte sunde machent newe schant.
    mhd] Alte sund pringt newe scham, hoer ich die weysen sagen.
    mhd] Zwâr alte sund pringt neues laid, des wird ich teglich innen.
    bm] Nebije ani tak řemen, jako starý hřich.
    bm] Starý hřich činí novou hanbu.
    dk] Gammel synd giør ny skam.
    nl] Olde sonden maken niewe schanden.
    it] Peccato vecchio penitenza nuova.
    la] Praeteritum crimen subito nova crimina tollant.
    la] Scandale sepe nova peccata movent veterata.
    se] Gammal synd gör ny skam.
  • Alte Sünden richten oft neue Schanden an.
  • Alte Sünden, neue Buße.
  • Alte Susannisten sind wie der Knoblauch, der hat wohl einen weißen Kopf, aber einen grünen Stiel.
  • Alte Taler sind die besten.
    en] Old dollars are (old money is) the best of all.
  • Alte Taler, junge Weiber sind der beste Zeitvertreiber.
  • Alte totalitären Systeme ..., gleichgültig wie ihr Möblement aussieht, ob Salons oder Wachstuben, werden zur Wohnstätte des Zynismus.
    Heuss
  • Alte treue Diener soll man nicht wechseln.
    fr] L'herbe qu'on cognoit on la doit bien lier â son doigt.
  • Alte Treuschaft verstirbt nicht.
    Rechtssprichwort
    info] Der Erbe kann nur das wirkliche Eigentum des Erblassers in Anspruch nehmen, aber nicht, was man ihm auf Treue und Glauben übergeben hat; er hat vielmehr die alte Treue zu bewahren.
  • Alte Trompeter und reiche Spieler sind selten.
  • Alte Trunkenbolde sieht man eher als alte Ärzte.
    info] Es soll damit gesagt sein, dass der Branntweingenuss doch gar nicht so schädlich sein könne, wie etwa die Ärzte behaupten.
  • Alte Tugend soll man ehren.
    nl] Oude deugd moet zijne geheugd.
  • Alte tun, als lebten sie nicht mehr,
    träg, unbehülflich und wie Blei so schwer.
    William Shakespeare (1564-1616)
  • Alte Übel sind schwer zu heilen.
    nl] Eene kwaal, die men heeft laten verouderen, is moeijelijk te genezen.
  • Alte und Bekannte sind nicht an Förmlichkeit gebunden.
    China
  • Alte und eingewurzelte Vorurteile erlangen oft die Geltung von Prinzipien, und solche Sätze. die einmal die Kraft und das Ansehen eines Prinzips erlangt haben, gelten nicht nur selbst, sondern mit ihnen zugleich auch das, was sich aus ihnen ableiten lässt, für erhaben über alle Prüfung.
    George Berkeley (1685-1753), Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis
  • Alte und junge Leut seynd nicht gleich gesint.
  • Alte und junge Ochsen muss man nicht an einem Seile zusammenkoppeln.
  • Alte und neue Hirsesamen enden in der gleichen Mühle.
  • Alte und weitgereiste Leute haben gut lügen.
  • Alte und zerbrochene Töpfe find man an allen Orten.
  • Alte vass (Fässer) rinnen gern.
    info] Von schwatzhaften Alten. In Bezug auf alte Leute, die gern reden und nicht gut etwas für sich behalten können.
  • Alte Vögel fängt man nicht mit neuen Netzen.
    en] Old birds are not caught with chaff.
  • Alte Vögel halten ihre Federn fest.
    nl] Hoe ouder de vogel wordt, hoe nooder uit de veren.
  • Alte Vögel kann man nicht mit Spreu fangen.
  • Alte Vögel lassen sich nicht gern rupfen.
    info] Nämlich nicht gern etwas abschwatzen.
  • Alte Vögel seind schwerlich zu berupffen.
  • Alte Vögel sind nicht leicht zu fangen.
    nl] Oude vogels zijn zoo ligt niet te vangen.
  • Alte Vögel sind schwer (zu) rupfen.
    de] Old birds are hard to pluck.
  • Alte Vögel werden nicht mit Spreu gefangen.
  • Alte Wachteln sind übel (o. bös) zu fangen.
    en] You cannot catch old bird with chaff.
  • Alte Wahrheiten, alte Gesetze, alte Freunde, ein altes Buch und alter Wein sind das Beste.
  • Alte Ware gilt nichts.
    se] Gamla waror gjälla intet mycket.
  • Alte Weg' und alte Freund' allezeit die besten seind.
    var] Alte Wege und alte Freunde sind allezeit die besten.
  • Alte Wege und alte Freunde sind allezeit die besten.
  • Alte Wege und alte Freunde soll man in Ehren (o. Würden) halten.
    en] Old friends and old wine are best.
    fr] Il n'y a rien de si sûr que de toujours suivre le chemin battu.
    fr] Vieux amis, vieux écus.
    it] Amico e vino vogliono essere vecchi.
    la] Calles antiquos serves, veteres et amicos.
    la] Nemo viam veterem nec amici spernat amorem.
    se] Gamla wänner och gamla wägar swika inte gerna.
    se] Man skal ey forsma gambla vini ök ey gambla vaegha.
  • Alte Wege und Freunde soll man nicht aufgeben.
    la] Calles antiquos serves, veteres et amicos.
  • Alte Weiber beschoren, sind des Teuffels Jagdhorn.
  • Alte Weiber haben alle Stücke der Schönheit an sich, nur am unrechten Orte: das Rot in den Augen, das Schwarz an den Zähnen.
  • Alte Weiber haben neun Häute.
  • Alte Weiber haben Teufelsköpfe.
    info] Der Teufel stritt sich einst mit einem alten Weibe, als Jesus mit Petrus vorüber ging. Er befahl diesem hinzugehen und den Streit zu schlichten, was er dadurch zu bewirken meinte, dass er beiden den Kopf abschlug. 'Das wollte ich nicht', sagte Jesus, 'geh und setze die Köpfe wieder auf.' Petrus tat dies zwar sofort, aber in der Eile verwechselte er die Köpfe, und seit dieser Zeit hat der Teufel den Kopf eines alten Weibes und die alten Weiber haben Teufelsköpfe.
  • Alte Weiber haben's hinter den Ohren.
    pl] Babi narod chytry.
  • Alte Weiber jung machen.
  • Alte Weiber leben nur böser Worte halber.
  • Alte Weiber putzen sich nicht jung und schön.
    fr] Femme de riche vestement parée a un fumier est comparée qui de vert fait sa couvertire, au des couvrir appert l'ordure.
  • Alte Weiber schwatzen gern.
  • Alte Weiber sind der jungen Mannen Küchlipfannen.
  • Alte Weiber sind gern Pfatter (Gevatterinnen).
  • Alte Weiber und abgesetzte Beamten haben über großen Überlauf der Leute nicht zu klagen.
  • Alte Weiber und Enta die schnadret über da Sea; und wem ma 's will vertränka, so sind se neana mea.
    mhd] Alte weib und enten gehoerend in ainen sê, was sol man dran verquenten, kain visch das snattert mê.
    pl] Baba, jak źaba.
  • Alte Weiber und Frösche quaken viel.
  • Alte Weiber und Hobelspähn, die gheit zämma in Ofa 'nen.
  • Alte Weiber und Kinder halten die Ärzte zum Narren.
    Schottland
  • Alte Weiber und kleine Kinder reden wahr.
  • Alte Weiber wissen, was man in der Hölle kocht und brät.
    pl] Stare baby wiedzą, co w piekle warzą i jedzą.
  • Alte Weiber, alte Wettermacherinnen.
    fr] Femme plus volontiers devine que n'oyt la parole divio vieilles chevauchent les balais par cours, par salles et par palais.
  • Alte Weibergecken fahren im Schoß ihrer jungen Frauen gen Himmel.
    info] Von alten Männern, die junge Frauen heiraten.
    zit] Gleichwie man die Lampetien in Malvasier ertränkt, und dieselben also einen süßen Tod haben, also gehet es den alten Männern, die sich an sehr junge Meidlin verheyraten, sie sterben eines süßen todes im schoss ihrer letzten Weiber.
  • Alte Weiden haben dicke Köpfe.
    info] Von dickköpfigen Alten.
  • Alte wein sind mildt und geschlacht.
    zit] Also alle verständige Leut gehen behutsamb.
  • Alte Weine sind klar und hell.
  • Alte Weine werden zehe und verschlagen sich.
  • <<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 >>>

    alphabetical
    A-a A-b A-c A-d A-e A-f A-g A-h A-i
    A-j A-k A-l A-m A-n A-o A-p A-q
    A-r A-s A-t A-u A-v A-w A-y A-z
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Aj Ak Al Am
    An Ao Ap Aq Ar As At Au Av Aw Ax Ay Az
    Ba Be Bi Bj Bl Bo Br Bs Bu By

    keywords
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Ak Al Am An Aq Ap Ar As At Au Av Aw Ax Az
    Ba Be Bi Bl Bo Br Bu By
    Ca Ce Ch Ci Cl Co Cr Cu Cy
    Da

    DICTUM operone