DICTUM

An

  • Ang lumalakad nang mabagal, kung matinik ay mababaw; Ang lumalakad nang matulin, kung matinik ay malalim.
  • Angado pouco, a sábio redondo.
  • Angariar/mobilizar fundos.
  • Ange au chemin, diable à la maison.
  • Ange pour emprunter, diable pour rendre.
  • Ange sur le chemin, diable à la maison.
  • ANGEBEN
  • Angeben vnd Ertz schatzen trifft selten zu. - Petri, II, 17.
  • Angeben wie eine Tüte voll Mücken.
  • ANGEBER
  • Angeber sind des Teufels Netzweber.
  • Angeber sind Sprachriesen, in denen sich Denkzwerge verstecken.
  • Angeber und Zwischenträger sind das erbärmlichste Gesindel, das Gottes Erdboden trägt.
    Roderich Benedix (1811-1873), Die Dienstboten, 12
  • BLUT
  • Angeboren Blut queint, wenn's gleich nur ein Tröpflein wäre. - Henisch, 437; Petri, II.
    info] D.h. Blutsfreunde treten ans Herz.
  • Angeboren ist besser als angelernt.
  • ANGEBOREN
  • Angeboren ist besser als angelernt. - Günsburg, 115, 16.
  • ANGEBOREN
  • Angeboren ist unverloren.
    It.:] Quel che vien dalla natura, fino alla fossa dura. (Giani, 1142.)
  • Angeborene Weise geht schwer aus ihrem Gleise.
    la] Difficile est tacitos naturae abscondere mores, ponere difficile est, quae placuere diu.
  • Angeborene weise ist schwer zu verbergen.
    la] Difficile est ingenitos mutare mores.
  • Angeborne mängel kan man nicht aus und ein setzen wie der Glaser die Fenster.
    zit] Gewisse Mängel sind nothwendig zum Dasein des einzelnen. Es würde uns unangenehm sein, wenn alte Freunde gewisse Eigenheiten ablegten.
  • Angebotene Dinge sind niemanden eben.
  • Angebotene Hilfe hat keinen Lohn.
  • Angebotene Ware gilt nichts.
  • Angebotene Ware hat lahme Füße.
  • Angebotene Ware stinkt.
    en] Proffer'd ware stinks.
    nl] Aangeboden waar is verdacht.
    it] Mercanzia offerta è spesso 'guastata.
    it] Mercanzia offerta hà mal odore.
    la] Merx ultronea putet.
  • Angebotener (aufgedrungener) Rat trägt keinen (wenig) Dank.
    zit] Geh nicht zu rath, man heiss dich dann, dann wann man dich dabei will han, wird man dir einen Boten schicken und dich zu ihm heißen rücken.
    mhd] Chom nymma an den ratt, daran man dich nicht beten hatt.
  • Angebotener Dienst ist henkenswert (o. unwert, halb umsonst).
    ndt] Angebotten dienst ward nie werdt.
    en] Proffer' d service stinks.
    nl] Aangeboden dienst is onwaard.
    nl] Aangeboden dienst is zelden aangenaam.
    nl] Gheboden dienst is onweert.
    la] Dicitur oblatum fore servitium male gratum.
    la] Merx ultronea putet.
    la] Officium oblatum saepe ingratum.
  • Angebotener Dienst ist selten angenehm.
    info] Wer zur Unzeit gefällig sein will, ist lästig.
    it] Servitù offerta non è mai stimata.
    la] Intempestiva benevolentia nihil a simultate differt.
  • Angebotener Dienst stinkt.
  • Angebotne Dinger sind selten viel was gut.
  • Angebotner Dienst ist henkenswert (o. unwert, halb umsonst).
  • Angebotten dienst ist vnwerth.
    nl] Aangeboden dienst is zelden aangenaam.
    la] Officium oblatum saepe ingratum.
  • Angebotten dienst ward nie werdt.
    nl] Gheboden dienst is onweert.
    la] Dicitur oblatum fore servitium male gratum.
  • Angebrannt Holz geht bald wieder an.
    info] Von verwitweten Personen.
  • Angebrannte Suppen riechen weit.
  • Angebrochener Taler, ausgegebener Taler.
    fr] Écu changé, écu mangé.
  • Angedenken an das Gute
    Hält uns immer frisch bei Mute.
    Angedenken an das Schöne
    Ist das Heil der Erdensöhne.
    Angedenken an das Liebe,
    Glücklich! wenn's lebendig bliebe.
    Angedenken an das Eine
    Bleibt das Beste, was ich meine.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Zahme Xenien VIII, Angedenken
  • Angedenken an das Liebe,
    Glücklich! wenn's lebendig bliebe.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
  • Angedenken an das Schöne
    Ist das Heil der Erdensöhne.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
  • Angedetscht sein.
  • Angefailt gut verdenckt man.
  • ANGEFÄLLE
  • Angefälle ist kein Lehen. - Graf, 560, 51.
  • ANFANGEN
  • Angefangen ist noch nicht gethan.
    Frz.: N'a pas fait qui commence.
  • ANFANGEN
  • Angefangen war's, sagte der Pfaff', aber ich machte den Kopf dran.
  • Angefangen Werk ist halb getan.
    fr] Besogne commencée est plus qu'à demi faite.
  • ARBEIT
  • Angefangene Arbeit ist halb gethan.
    Frz.:] Besogne commencée est à moitié faite. - Besogne qui plaît est à moitié faite.
    Lat.:] Dimidium facti, qui bene coepit, habet. (Henisch, 97, 58.)
  • Angefangene ding endet Gott.
  • Angefangene Reise ist halb getan.
  • Angefegt/dahergefegt kommen.
  • Angefressen sein.
  • ANFÜHREN
  • Angeführt mit Löschpapier. (Oberharz.)
  • ANFÜHREN
  • Angeführt, mit Butter geschmiert.
  • Angegriffen aussehen.
  • ANHALTEN
  • Angehalten erlaufft den Hasen. - Winckler, XVII, 37.
  • Angeheitert, beschwipst.
    es] Piripi, alegre, borracho.
  • Angeheitert, beschwipst.es] Piripi, alegre, borracho.
  • Angekohlte Holzstücke gelten als Schutzmittel des Ackers.
    Aberglaube
    info] Im Jahre 1653 verbietet der Rat zu Nürnberg, solche Brände vom Johannisfeuer in die Äcker zu stecken.
  • Angekohltes Holz ist leicht in Brand zu setzen.
  • Ángel de la guardia, que guardas a los pecadores aparta de esta casa los malos pecadores.
  • Angel dust.
  • Angel hair.
  • Angel of light.
  • Angel patudo, que quiso volar y no pudo.
  • ANGEL (HAMUS)
  • Angel und Netz müssen stets fertig sein.
    info] Es ist keine Gelegenheit zu versäumen.
  • Angel's advocate.
  • Angelegte Ellenbogen haben nur aerodynamische Vorteile. Allerdings nicht, wenns aufwärts gehen soll.
    Gerhard Uhlenbruck
  • Angelica salutatio.
    de] Engelsgruß (englischer Gruß)
  • Angelicos al cielo, y chocolates a la barriga.
  • Angelicus iuvenis senibus satanizat in annis.
  • Angelitos al cielo, y a la panza los buñuelos.
  • Angelitos al cielo, y cuartos al cura.
  • Angeln ist die einzige Philosophie, von der man satt wird.
  • ANGEL (HAMUS)
  • Angeln legen.
    info] Jemand mit List zu berücken suchen.
    Lat.:] Mellitus gladius. (Hieron.)
  • ANGELN
  • Angeln und Fischen bringt's Brot von den Tischen. - Gubitz, Jahrbuch 1847, S. 174.
  • ANGELN
  • Angeln und Vogelstellen verderben manchen jungen (braven) Gesellen.
    info] Man hat unter allen Arten der Jagd die mittels der Angelschnur als die des Menschen unwürdigste bezeichnet.
  • Angelo nella giovanezza, diavolo nella vecchiezza.
  • ANGELS
  • Angels are bright still, though the brightest fell.
    SHAKESPEARE
  • ANGELS
  • Angels, by imperial summons call'd,
    Forthwith from all the ends of heav'n appear'd,
    Under their hierarchs in orders bright.
    MILTON
  • Angelus custos.
  • Angelus Domini nuntiavit Maria.
    es] El Angel del Señor anunció a María.
  • Angelus Domini.
  • Angelus juvenis senibus satanas in annis.
  • Angelus nemorosus.
    es] El ángel de los bosques.
  • Angelus tutelaris.
  • Angemessene Last überfordert keinen.
    la] Pari pondere nemo fatigabitur.
  • Angemessener Lohn, richtiger Knüppel.
    ee] Paras palk, õige malk.
  • Angenehm ist am Gegenwärtigen die Tätigkeit, am Künftigen die Hoffnung und am Vergangenen die Erinnerung.
  • Angenehm ist stets ein Gast, wenn du ihn nicht lange hast.
  • Angenehm sind die erledigten Arbeiten.
    la] Jucundi acti labores. (Cicero (106-43 v. Chr.), de finibus)
  • Angenehm wird die Mühsal für den, der sie wacker bestanden!
    Aischylos (525-456 v. Chr.), Agamemnon
  • Angenehme Geschichten brechen des Jünglings Knie.
    Surinam
    info] Angenehme Unterhaltung macht junge Leute träge, hält sie von der Arbeit ab. Anziehende Gesellschaft ist ihr Unglück.
  • Angenehme Sache kommt nie zu früh.
    dk] Det man adlyster kommer ikke for snart.
  • Angenehme Stunden gehen schnell vorüber.
    en] Pleasant hours fly fast.
  • Angenehme Worte sind nicht wahr, wahre Worte nicht angenehm.
    Lao-Tse (6. Jh. v. Chr)
  • Angenehmer und reiner wäre freilich ein höchst schönes Mädchen, das mit keinem andern zuhält und viel Geist hat. Aber es fehlt nie, daß andre nicht auch darüber kommen, und man kann nicht immer aufsagen, und über kurz oder lang tritt auch hier die Langeweile ein. Außerdem hat das Kinderbekommen eine Menge Sorgen.
    Wilhelm Heinse (1746-1803), Aphorismen
  • Angenehmes (o. süßes) Gespräch macht angenehme Tage und Nächte.
    England
    la] Comes facundus in via pro vehiculo est.
  • Angenomen weiß geht bald unter eis.
  • Angenomen weiß zerschmiltzt wie ein eiss.
    info] Unter 'angenommener Weise' versteht man in Bayern eine fehlerhafte Art, den Körper zu tragen. Die Gebräuche und Sitten der Vorzeit hören nach und nach auf und werden mit andern vertauscht.
    bm] Dej? bůh s moudrým i najíti i ztratiti.
    bm] Radĕj s moudrým plakati, ne?li s bláznem zpívati.
    la] Ficta cito recidunt in naturam suam. Nemo potest diu personam ferre fictam.
  • Angenommen das Christentum würde abgeschafft, so würden sich die Menschen nicht wohl fühlen, bis sie eine andere Art der Anbetung gefunden haben, die ebenso unausbleiblich zum Aberglauben führt, wie der Aberglauben in Papisterei endet.
    Jonathan Swift (1667-1745), Eine Abhandlung ... (über) die Abschaffung des Christentums
  • Angenommen, ich disputierte mit dir; du besiegst mich, und ich besiege dich nicht. Hast du nun wirklich recht?
    Dschuang Dsï, Das wahre Buch vom südlichen Blütenland
  • Angenommene Weis' zerschmilzt wie Eis.
  • ANPUMPEN
  • Angepumpt, wir haben keinen Keller. - Freysing, Neue Sammlung von Sprichwörtern.
  • <<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 >>>

    alphabetical
    A-a A-b A-c A-d A-e A-f A-g A-h A-i
    A-j A-k A-l A-m A-n A-o A-p A-q
    A-r A-s A-t A-u A-v A-w A-y A-z
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Aj Ak Al Am
    An Ao Ap Aq Ar As At Au Av Aw Ax Ay Az
    Ba Be Bi Bj Bl Bo Br Bs Bu By

    keywords
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Ak Al Am An Aq Ap Ar As At Au Av Aw Ax Az
    Ba Be Bi Bl Bo Br Bu By
    Ca Ce Ch Ci Cl Co Cr Cu Cy
    Da

    DICTUM operone