DICTUM

Ar

  • Arme Leute haben kurze Arme.
  • Arme Leute haben leichten Mut, denn es stiehlt niemand ihr Gut.
    la] Cantabit vacuus coram latrone viator. Juvenal
  • Arme Leute haben nicht viel Freunde.
    nl] Arme lieden zien zonder vrienden.
    nl] Daer dat begrijp nauwe is, daer is die vrientschap clein.
    la] Est ibi parvus amor ubi tam leviter reprehendere.
  • Arme Leute haben niemals (nirgends) Nichten und Neffen.
  • Arme Leute haben oft Schmerzen.
    ee] Vaesel rahval valu palju.
  • Arme Leute haben weder Kopf noch Füße.
  • Arme Leute haben weit heim.
  • Arme Leute haben wenig Freude.
  • Arme Leute haben wenig Vettern.
    nl] Arme lieden hebben nergens neven en nichten.
    hu] Szegény embernek kevés pártfogoja.
  • Arme Leute kennt niemand und reiche kennen sich selber nicht.
    nl] De arme lieden kent niemand.
    nl] De arme liên zijn ongezien.
    la] Mendico ne parentes quidem amici sunt.
    la] Vicino diviti, pauper molestus est.
    pl] Ubogiego i swoi nieznają.
    es] Sin dinero no te conocerán, con dinero no te conocerás.
  • Arme Leute kennt niemand.
    en] One that is unhappy has seldom friends.
    en] In a poor house there is no mouse.
    fr] La pauvreté n'est pas vice, mais c'est une espèce de ladrerie, chacun la fuit.
    fr] Pauvreté n'a pas d'amis.
    it] Povertà non ha parentela.
    it] A granaio vuoto formica non frequenta.
    la] Inopi nullus amicus.
    sp] No hay amigo ni hermano, si no hay dinero de mano.
    sp] Donde no hay pan, vase hasta el can.
  • Arme Leute kochen dünne Grütze (o. Suppen).
  • Arme Leute kochen dünne Suppen.
    en] Much wit is found in the beggar's pack that has gone to waste.
    fr] Rien ne vaut grand coeur en pauvre panse.
    it] Bene puoi sapere, man non ti vale senza avere.
    it] Coda corta non scaccia mosche.
    la] Rara in tennui facundia panno.
    la] Curia pauperibus clausa est.
    sp] Hombre pobre no va á concejo.
  • Arme Leute kochen ihren Kohl in Wasser.
    se] Fattig man kokar sin kol i watn.
  • Arme Leute kochen mit viel Wasser.
  • Arme Leute können nichts draufgehen lassen.
  • Arme Leute kriegen die Beulen, wenn die Reichen sich keilen.
    it] De' pecatti de' signori fanno penitenza i poveri.
  • Arme Leute leben von dem, was sie essen.
    fr] Les pauvres gens vivent de ce qu'ils mangent.
  • Arme Leute leere Schüsseln.
  • Arme Leute machen keine (o. selten) reiche Beute.
  • Arme Leute machen reiche Heilige, singen die Mönche.
    info] Sie spenden der Kirche freigebig.
    nl] Onghevallighe lude maken rike heelighen.
  • Arme Leute müssen auch leben.
    se] Fattigt folk måste och lefwa.
  • Arme Leute müssen hinter der Tür stehen.
    nl] Arme lieden moeten achter de deur staan.
    la] Curia pauperibus clausa est, dat census honores. Ovid
  • Arme Leute neidet niemand.
    se] Fattig man löjder minsta afwund.
  • Arme Leute rechnen mehr in Pfennigen als in Talern.
  • Arme Leute rechnen nach Pfennigen.
    pt] A gente pobre moeda miuda.
  • Arme Leute reden auch wohl ein gescheit Wort.
    la] Est quandoque olitor valde opportuna locutus. Gellius
  • Arme Leute schenken gern.
    Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916), Aphorismen (1893)
  • Arme Leute schieben kleine Karren.
    info] Auch von Erfolglosen.
    nl] Arme lieden bedrijven arme zaken.
  • Arme Leute schlafen fest (o. sicher).
    Japan
  • Arme Leute schlafen für wohl essen.
  • Arme Leute schlafen für wohl speisen.
  • Arme Leute schlafen vor Hunger.
    bm] Chudý človĕk i od hladu spáva.
  • Arme Leute sind auch in ihrem eigenen Hause nicht daheim.
    info] In Böhmen sagt man, sie seien halbe Zigeuner.
    bm] Chudobný clovĕk, hotový cikán.
    kroat] Siromak človek, gotov cigan.
  • Arme Leute sind auch zuweilen frölich.
  • Arme Leute sind des Himmels Boten.
    bm] Kdyby nebylo chudobných, ani by slunce nehřálo.
  • Arme Leute sind in ihrem eigenen Haus nicht daheim.
  • Arme Leute soll man nicht verachten.
    la] Utile consilium dominus ne despice servi. Cato
  • Arme Leute sollen nicht lecker sein.
    mhd] Arm lude en sullen nicht lecker wesen.
    la] Quaeret inops regum vel Apici prandia nunquam.
  • Arme Leute sollen nicht mucksen.
    la] Miseros convitia non decent.
  • Arme Leute sollen nichts haben, sonst wären sie nicht arm.
    la] Paupertatem et divitias et dederis mihi.
  • Arme Leute speisen nicht an großen Tafeln.
    nl] Arme lieden eten op de knien.
  • Arme Leute spinnen feine Fäden.
  • Arme Leute treiben arme Weise.
  • Arme Leute um etwas zu bitten ist leichter als Reiche.
    Anton Pawlowitsch Tschechow (1860-1904), Notizbücher
  • Arme Leute vernähen das Gold in einen Wetzstein.
  • Arme Leute verwechseln die Schüsseln nicht.
  • Arme Leute werden am meisten gedrückt.
  • Arme Leute werden keine Ratsherren.
    la] Clausa fides miseris et toto solus in orbe est. Lucian
    la] Curia pauperibus clausa est, dat census honores. Ovid
  • Arme Leute zählen ihre Schäflein wohl (zweimal).
    la] Pauperis est, numerare pecus.
  • Arme Leute, arm Glück.
    bm] Chudobného chudobné je ?tĕstí.
  • Arme Leute, arme Küchen.
    info] Heute scherzhaft, wenn man nicht viel anbieten kann.
  • Arme Leute, arme Rede.
    nl] Arme lieden, arme zinnen.
  • Arme Leute, die kein Geld haben, zahlen die Hälfte, sagte der Komödiant.
  • Arme Leutel haben immer das Fieber im Beutel.
  • Arme lieden bedrijven arme zaken.
  • Arme lieden eten op de knien.
  • Arme lieden hebben eenen zin meer dan andere.
  • Arme lieden hebben nergens neven en nichten.
  • Arme lieden maken rijke heiligen.
  • Arme lieden meeten altijd onregt hebten.
  • Arme lieden moeten achter de deur staan.
  • Arme lieden zien zonder vrienden.
  • Arme lieden zullen niet lekker zijn.
  • Arme lieden, arme zinnen.
  • Arme Lude (Leute) wêrden vake grôt.
    la] Filioli terrae crebro virtate resurgunt.
    la] Exire magnus ex turgurio vir potest. Publ. Syr.
    la] Potest ex casa magnus vir exire. Seneca
  • Arme lude coken dunnen bri.
  • Arme lude driven arme wise.
  • Arme lui wijsheid gaat meest verloren.
  • Arme lui's wijsheid gaat meest verloren.
  • Arme lui, arm kruis.
  • ARME (DER)
  • Arme mag man haben, Bettler nicht. - Körte, 255.
    info] Hülfe den Hausarmen, die nicht arbeiten können und zu betteln sich schämen.
  • Arme mägdlein können einer treüen Mutter viel übler entbehren als die Söhne.
  • Arme Menschen brauchen Geld, die Toten brauchen Gebete.
  • Arme Menschen suchen Fleisch für ihren Magen, reiche Menschen Mägen für ihr Fleisch.
  • Arme Menschen teilen immer. Mutter Teresa
  • Arme Menschen, die schon von Geburt an sehr alt sind!
  • Arme Menschheit, ... ja, so siehst du aus - abgemagert, verweint, durch Schande und Elend abgestumpft -, das haben die aus dir gemacht, die über dich herrschen: die Soldaten und die Reichen.
    Anatole France (1844-1924), Die rote Lilie
  • ARME (DER)
  • Arme müssen den Hunger durch Schlaf vertreiben.
    Lat.:] Vulpi surienti somnus obrepit. (Diogenes.) (Philippi, II, 262.)
  • Arme Mutter, geschickte Tochter.
    it] La madre misera fa la figliuola valente.
  • Arme Narren gibt es auch in Wien zu Scharen.
  • ARME (DER)
  • Arme neidet man nicht.
    Frz.:] Pauvres et chétifs et malheureux ne sont subjects aux envieux.
    It.:] La miseria è franca d'invidia.
  • Arme Ritter backen und sie mit Armetill bestrawen.
  • Arme Ritter backen.
    info] Ärmlich leben. Scheiben von Weissbrot oder Semmelschnitten in Eier und Milch beschlagen und dann in Butter gebacken. Zuweilen mit dem Zusatz: In Elendsfett gebacken.
    fr] Etre mal à son aise.
    fr] Tirer le diable par la queue.
  • Arme Ritter in Elendsfett backen.
    Altenburg
  • Arme Ritter un fette Greuen kann man wohl backen in Schmollt.
  • Arme Saat - arme Ernte.
  • ARME (DER)
  • Arme schlafen sicher.
    Lat.:] Tuta est hominum tenuitas, magnae periclo sunt opes obnoxiae. (Phaedr.)
  • Arme Schlucker können keinen Wein trinken.
    pl] Nie pij wina, boś chudzina.
  • Arme Schlucker müssen der Reichen Knechte sein.
    dk] Stakare maa vaere den riges sko-strug.
  • Arme Seelen, die noch erlöst werden können, meist aber auf ewig Verdammte, begegnen am Abend, wie der Wassermann und Teufel, auch als Tiere, als schwarze Hunde oder Hunde mit feurigen Augen
  • ARME (DER)
  • Arme sind auf dem Wege des Reichen Felsen im Meere. - Bertram.
    info] Sind ihm hinderlich.
  • ARME (DER)
  • Arme suchen keine Kuchen.
    info] Sie preisen sich schon glücklich, wenn sie erlangen können, was zu ihres Leibes Nahrung und Nothdurft dient.
  • Arme suchen nach Fleisch für ihre Mägen; Reiche suchen Mägen für ihr Fleisch.
    England
  • Arme Tugend ist besser als reiche Schande.
  • ARME (DER)
  • Arme und Kranke müssen viel ertragen (o. sich viel gefallen lassen).
  • ARME (DER)
  • Arme und Reisende sind überall (oder nirgends) zu Hause.
    Dän.:] En fattig og reysende har allesteds hiemme. (Prov. dan., 291.)
  • Arme und verachte Gesellen und Aschenprödel.
  • Arme Untertanen machen reiche Heilige.
  • Arme Verwandte haben ein besseres Gedächtnis.
  • <<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 >>>

    alphabetical
    A-a A-b A-c A-d A-e A-f A-g A-h A-i
    A-j A-k A-l A-m A-n A-o A-p A-q
    A-r A-s A-t A-u A-v A-w A-y A-z
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Aj Ak Al Am
    An Ao Ap Aq Ar As At Au Av Aw Ax Ay Az
    Ba Be Bi Bj Bl Bo Br Bs Bu By

    keywords
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Ak Al Am An Aq Ap Ar As At Au Av Aw Ax Az
    Ba Be Bi Bl Bo Br Bu By
    Ca Ce Ch Ci Cl Co Cr Cu Cy
    Da

    DICTUM operone