DICTUM

Sprichwort, adage, proverb, saw, saying, byword, proverbe, proverbio, refrán, frase proverbial, ditado, provérbio, przysłowie, Redensart, colloqualism, idiom, expression, phrase, tournure, poncif, dicton, expresión, frase hecha, locución, frase fatta, modo di dire, expressão idiomática, powiedzenie, powiedzonko, Zitat, quotation, citation, excerpt, quote, cita, citazione, detto, sentenza, passo, citação, Sentenz, sententia, proverbium, adagio, adagium, locutio, dictum, Spruch, carmen, elogium, pronuntatio, Redensart, phrase, collocation, locution

  • Advokaten und Soldaten sind des Teufels Spielkameraden (o. Spielgenossen).
    i] Ein tüchtiger, redlicher und mutiger Advokat ist die beste Schutzwehr gegen Willkür, Ränke und Rechtsverdrehung. Wo es in unseren Tagen einen Rechtskampf des Volks galt, da haben wir stets die hervorragendsten Namen dieses Standes in den vordersten Reihen erblickt. Solche Elemente aber, die das Recht verdrehen und das Volk ausbeuten, finden wir auch in anderen Ständen.
    fr] Si enfer n'est plein, jamais n'y aura d'advocat sauvé.
  • Advokaten und Wagen gehen nicht ohne Schmiere.
    var] Advokaten und Wagenräder wollen gut geschmiert sein.
    nde] Advocoten un Wagenreader möt beide smeart weren.
    Westfalen
  • Advokaten und Wagenräder wollen gut geschmiert sein.
    ndt] Advocoten un Wagenreader möt beide smeart weren.
    Westfalen
  • Advokaten und Wiegen sieht man 'über und 'nüber fliegen.
    zit] Etliche Advokaten sind wie eine Wiege, die bald hin-, bald herwankt.
  • Advokaten werden leben, solange es ein Mein und Dein wird geben.
  • Advokaten, die Bratenwender der Gesetze, die so lange die Gesetze wenden und anwenden, bis ein Braten für die dabei abfällt.
    Heinrich Heine (1797-1856)
  • Advokaten, die sich lassen die roten Männlein betriegen vnd bovem in lingua tragen.
  • Advokaten,
    Schadvokaten.
  • Advokatenbart - böse Art.
    fr] Barbe d'avocat, qui croît par articles.
  • Advokatenfedern und Winzermesser schneiden gleich gut.
    it] La penna dell'avvocato è un coltello di vendemmia.
  • Advokatenrat ist teuer.
  • Advokatenzungen müssen mit Gold geschmiert werden.
  • Advokati tint ei kirjuta muidu, kui pead hõbevalget sisse viskama.
    de] Des Advokaten Tinte schreibt sonst nicht, bevor du kein Silber hinein wirfst.
  • Advorsum stimulum calces.
    it] Tirar calci contro lo stimolo (cioè opporre vana, pazza resistenza).
  • Ae Aeppel nohg Pfingesten un ä Mädel nohg dreissig Jahren hot weder Lack noch Geschmack.
    Oberharz
  • Ae aer sötgaern tunga i hwars mans hööse.
  • Ae Bissel schief is engelsch.
    Oberharz
  • Ae Bützche ohne Bât es wien Ei ohne Salz.
    Düren
  • Ae Dieb hot ä gruss Racht.
    Oberharz
  • Ae faller aff fatalöös byrdhe.
  • Ae frühlich Herz, en fresche Moth magd Scha' (Schaden) wier jod, hölpt ouch noch witt enn schlête Zitt.
    i] Ein fröhlich Herz, ein frischer Mut macht Schaden wieder gut, hilft auch noch weiter in schlechter Zeit.
  • Ae gratha karla thords manadha grödha.
  • Ae gratter Mantel, do kan 'm thi oal Knecht san Stört egh sä.
    Föhr
    i] Ein großer Mantel, so kann man des Teufels des alten Knechts Schwanz nicht sehen.
    i] Das vornehme Kleid deckt vieles zu. Je tiefer sich der Mensch in seinen Deckmantel hüllt, desto weniger ist er zu erkennen.
  • Ae griener Dingrich sein.
    Oberharz
    i] Nur im verächtlichen Sinne von Personen, die im ersten Jünglingsalter stehen, um Unerfahrenheit, Unreife auszudrücken. In Amerika nennt man die erst Eingewanderten und daher mit den dortigen Verhältnissen Unbekannten Grüne, auch Grünhörner.
  • Ae gut Gefäll (o. ân guten Iwerfall) ha'n.
    Oberharz
    i] Von Leuten, die beim Trinken gute Züge tun.
  • Ae gut Gewissen schläft ruhig ufen Kissen.
    Waldeck
  • Ae ill-willied/ill-vicket coo can brak up a hale byre.
  • Ae is 'n rechter Sammelsack.
    Leipzig
    i] Ist sehr saumlelig in seinen Geschäften, braucht eine Zeit, bevor er von einem Gange zurückkehrt.
  • Ae is ä langer Baumlich.
    Leipzig
    i] Unbeholfener Mensch.
  • Ae jeder muss seine Hühner salwer trampen.
  • Ae laettis mota byrdhe.
  • Ae Linksmacher sein.
    Oberharz
    i] Von jemandem, der eine Sache verdreht, aus rechts links macht.
  • Ae lûs (kluges, pfiffiges) Huhn läät og alt ens en de Bröönässle.
    Düren
  • Ae skopar fulbuk ok ey fagher klaedhe.
  • Ae stinkig Fellche mäht klinkig Gellche.
    Köln
    i] Ein stinkendes Fell macht klingendes Geld.
    i] Von dem einträglichen Geschäft der Lohgerber
    nl] Stinkende vellekens geven klinkende gellekens.
  • Ae Talligfalten sein.
    Oberharz
    i] Ein Valentin aus Talg, ein Einfaltspinsel.
  • Ae waexea waellinga barn tho at the watn drikka.
  • Ae wenijer em än de Kächen (Küchen) dît, ä biesser schmackt se.
  • Aeacidinae minae.
    de] Aeacidinische (Achilleische) Drohungen
  • Aeateivaski on sügiseks mädand, ku sital ajal raiud.
    de] Auch der Zaunpfahl wird bis zum Herbst faul, wenn du ihn zur Unzeit fällst.
  • Aebler, paerer og nöder skade rösten.
  • Aeblet falder ikkc langt fra träet.
  • Aecce sembre da fa', adè 'n segreto pe' non invecchia'.
    var] Avere sempre da fare, è un segreto per non invecchiare.
  • Aed ei kirsebær med store herrer, de kaste dig steenene i næsen.
  • Aed pølsen mens hun er varm.
  • Aeda tee noorel kuul, katust kata vanal kuul.
    de] Den Zaun errichte bei Neumond, das Dach decke bei Altmond (d. i. Vollmond).
  • Aede fedt, ligge blødt, tilfreds lad gaae giør snart af med huusholdningen.
  • Aedelsteenen gjelder, som man vil vurdere dem til.
  • Aeder og drikker hvad i have, og tænker hvad i ville.
  • Aedes sine libris est similis corpori sine spiritu.
  • Aedibus in cinerem redactis sero infunditur aqua.
  • Aedibus in nostris ego regem gessero sane.
  • Aedibus in nostris quae prava aut recta geruntur attendas, et extra non cures.
  • Aedibus in nostris quae prava aut recta geruntur attendere fas est.
  • Aedibus in nostris quae prava aut recta geruntur.
  • Aedibus in nostris, quae prava aut recta gerantur, Vivendum.
  • Aedibus in propriis canis est mordacior omnis.
  • Aedibus in propriis quae rectave, pravave fiant.
  • Aedificando fiunt aedificatores, et citharizando citharistae.
  • Aedificant domos, et non habitabunt.
  • Aedificare in tuo proprio solo non licet quod alteri noceat.
  • Aedificate domos, et habitate; et plantate hortos, et comedite fructum eorum.
  • Aedificatum solo, solo cedit.
    de] Auf den Boden Gebautes weicht mit dem Boden.
  • Aedificaturus turrem futuri operis sumptus supputa.
  • Aedificia et lites faciunt pauperem.
  • Aedificia et lites pauperiem faciunt.
    it] Gli edifici e le liti rendono poveri.
  • Aedificia solo cedunt.
  • Aedificia solo cohaerent.
  • Aedificium solo cedit.
  • Aeg aitab unustada.
    de] Die Zeit hilft vergessen.
  • Aeg annab arutust.
    de] Die Zeit gibt Aufklärung.
  • Aeg annab head nõu.
    de] Die Zeit gibt guten Rat.
  • Aeg ei ole aasta vend.
    de] Die Zeit ist nicht des Jahres Bruder.
  • Aeg ei pööra tagasi.
    de] Die Zeit kehrt nicht zurück.
  • Aeg kaob, aga õnn ei kao.
    de] Die Zeit verschwindet, aber das Glück verschwindet nicht.
  • Aeg kasvatab samla hauale.
    de] Die Zeit läßt Moos aufs Grab wachsen.
  • Aeg kaub ja kautab kõik.
    de] Die Zeit vergeht und vernichtet alles.
  • Aeg kõik asjad arutab.
    de] Die Zeit klärt alle Dinge auf.
  • Aeg kõik asjad lõpetab.
    de] Die Zeit beendet alle Dinge.
  • Aeg kõik asjad parandab.
    de] Die Zeit heilt alle Dinge.
  • Aeg kõik haavad parandab.
    de] Die Zeit heilt alle Wunden.
  • Aeg lääb vanaduse poole, ei mitte noore poole.
    de] Die Zeit geht zum Alter hin, nicht zur Jugend hin.
  • Aeg og fyr lader sig ei vel sammenlime.
  • Aeg on kallis.
    de] Zeit ist teuer.
  • Aeg on raha.
    de] Zeit ist Geld.
  • Aeg parandab kõik paised.
    de] Die Zeit heilt alle Schwären.
  • Aeg time gammelt, brød dag gammelt, øl maaned gammelt, og viin aar gammelt.
  • Aeg toob asja valge ette.
    de] Die Zeit bringt die Sache ans Licht.
  • Aeg toob keik asjad ümber.
    de] Die Zeit ändert alles.
  • Aeg viib havva poole.
    de] Die Zeit bringt ins Grab.
  • Aega ei saa raha eest osta.
    de] Zeit kann man nicht für Geld kaufen.
  • Aega ei saa seisma panna.
    de] Die Zeit kann man nicht aufhalten.
  • Aega ei või laadalt osta.
    de] Zeit kann man nicht auf dem Jahrmarkt kaufen.
  • Aega elada, aega surra.
    de] Zeit zu leben, Zeit zu sterben.
  • Aega härjal, aega orjal.
    de] Zeit hat der Ochs, Zeit der Sklave.
  • Aega kehval on keeta, ei aega jahutada.
    de] Der Arme hat Zeit zu kochen, keine Zeit, um zu kühlen.
  • Aega läheb, aga asja saab.
    de] Es nimmt Zeit, aber eine Sache wird es werden.
  • Aega põle ilmaski, kui aega ei võta.
    de] Man hat nie Zeit, wenn man sich nicht Zeit nimmt.
  • Aega sündida, aega surra.
    de] Zeit geboren zu werden, Zeit zu sterben.
  • Aegamööda asi kaunis.
    de] Mit der Zeit wird die Sache schön.
  • Aegamööda asi parem.
    de] Mit der Zeit wird die Sache besser.
  • Aegamööda asja leiad.
    de] Mit der Zeit findet man die Sache.
  • Aegamööda asjad käivad.
    de] Mit der Zeit gehen die Sachen.
  • Aegamööda asjad paranevad.
    de] Mit der Zeit werden die Sachen besser.
  • Aegamööda lähvad asjad öigeks.
    de] Mit der Zeit werden die Sachen richtig.
  • Aegamööda saab härg jänesele järele.
    de] Mit der Zeit holt der Ochs den Hasen ein.
  • Aeger consulit medicum; medicus consulit aegro.
  • Aeger dives habet nummos, se non habet ipsum.
  • Aegidi Dâg (1. September), gud on städ, e guden Hörbsd vorsäd.
  • Aegis fortissima honos.
  • Aegis fortissima virtus.
  • Aegre formosam poteris servare puellam.
  • Aegre reprehendas, quod sinas consuescere.
    de] Kaum kannst du tadeln, was dir zur Gewohneit wird.
  • Aegre tegit prudentia immodicum dolorem.
  • Aegrescit medendo.
    de] Es verschlimmert sich noch durch die (Versuche einer) Heilung. / Es wird schlimmer mit der Behandlung
  • Aegri somnia.
    de] Träume eines Kranken.
    Quintus Horatius Flaccus
    it] Sogni di persona malata.
  • Aegris nil movisse salus rebus.
  • Aegritudines exedunt animos.
  • Aegritudines exedunt homines.
  • Aegritudo autem in sapientem virum non cadit.
  • Aegro sanato frustra dices numerato.
  • Aegrotanti omnia amara.
  • Aegrotare incipimus mox ubi nascimus.
  • Aegrotat fama vacillans.
  • Aegrotat.
  • Aegrotavit daemon, monachus tunc esse volebat; daemon convaluit, daemon ut ante fuit.
  • Aegroti curantur in libris, et moriuntur in lectis.
  • Aegroti salus suprema lex.
    de] Das Wohl des Patienten ist höchstes Gesetz.
  • Aegroto animo medicus est oratio.
  • Aegroto dum anima est, spes esse dicitur.
    en] While the sick have life, there is said to be hope.
  • Aegroto dum anima est, spes est.
    de] Für den Kranken, solange Atem ist, besteht Hoffnung.
    fr] Tant qu'il y a un souffle pour le malade, il y a de l'espoir.
    it] Finchè c'è vita, v'è speranza. / Tant que le malade a un souffle, il y a de l'espoir.
    nl] Zolang een zieke nog reageert, is er hoop.
  • Aegroto mortuo, sero venit medicus.
  • Aegroto, dum anima est, spes esse dicitur.
    it] All'ammalato si suol dire, finché c'è vita c'è speranza
  • Aegrotos sano, sanos recreo.
  • Aegrotus ieiunat ut valeat, fastidiosus ut appetat, avarus ut parcat, hypocrita ut appareat.
  • Aegrotus non quaerit medicum eloquentem, sed sanantem.
  • Aegua tellus / pauperi recluditur / regumque pueris.
  • Aeguum et bonum est lex legum.
  • Aeinmoal (einmal) is alle Dage nit, un tweimoal is nit faken (oft).
    Arnsberg
  • Aeirst de Pype (Pfeife) ân un dan 't Piärd iuten Grâwen, sach de Biur, doa was iäm sin Piärd 'rin fallen.
  • Aelde kommer med megen usmilde.
  • Aelius est morbo correptus convaluitque.
  • Aem a Krîn sâlzn.
    Österreich-Schlesien
    i] Ihn zurechtweisen, züchtigen.
  • Aem a Kunza gaija.
    Österreich-Schlesien
    i] Heimleuchten
  • Aem aus 'm Salze lâsa.
    i] Eine derbe Zurechtweisung erteilen.
  • Aem de Gehannesdoag (24.6.).
    Siebenbürgen-Sachsen
    i] Um den Johannistag.
    Um die Zeit des Sommers zu bestimmen, was auch durch folgende Redensarten geschieht: Won em bôd (wenn man badet); Aem Aren (um die Ernte). Won en sich af't Hîwt trit (wenn man sich aufs Haupt tritt, nämlich im Schatten). Won der Heangd de Zeang hê lêt (wenn der Hund die Zunge hängen lässt). Won em än de Kirschebeangert zecht (wenn man in die Kirschenbaumgärten zieht). Won em Kukurutz (türkischen Weizen, Mais, walachisch: Gugoritza) drist.
  • Aem de Mächelsdog (29.9.).
    Siebenbürgen-Sachsen
    i] Um die Herbstzeit zu bestimmen, wofür man auch folgende Redensarten hat: Aen Aendagen (in den Eintagen, d.h. in der Zeit, da das Jahr einwärts, seinem Ende, oder dem kürzesten Tage zugeht). Won em list (wenn man Weinlese hält). Won de Schwalwen zän (wenn die Schwalben ziehn). Won der Bäsch der wît (wenn der Busch, Wald dürr wird).
  • Aem de Sattel det Ruoss (geben).
    Siebenbürgen-Sachsen
  • Aem März wirt der Schni madig.
    Siebenbürgen-Sachsen
  • Aemulantis angi alieno bono quod ipse non habet.
  • Aemulatio aemulationem parit.
    it] L'emulazione genera emulazione.
  • Aemulatio alit ingenia.
  • Aen 't oald Eise kun.
    Siebenbürgen-Sachsen
    i] Ins alte Eisen kommen.
    Wertlos werden.
  • Aen ai Krênôbs (Kreenobst) nâma.
    i] In strenge Behandlung.
  • Aen de Gass gohn.
    Siebenbürgen-Sachsen
    i] Zur Geliebten gehen.
  • Aen de Mônscheng (Mondschein) teanken (tunken).
    Siebenbürgen-Sachsen
    i] Nichts zu essen haben.
  • Aen kleynebee kjens kan man drinken, en daer en is geen noot von sinken.
  • Aen krähend Huhn äs nit gut.
    Waldeck
  • Aen meinen en bint nieman peerde vast.
  • Aen ollen Lüning (Sperling) fängt me nit mit Koff.
    Sauerland
  • Aen opreissen ewe e gestachene' Bock.
  • Aendern und bessern sind zwei.
  • Aene brave Mann, de get (gibt), wat he kann.
    Aachen
  • Aengi logh aer aemgoth at fylghae sum sannaend.
  • Aenis mannis orkenscip daegh naet, allweer hit een Biscop.
  • Aepfel mit Birnen vergleichen.
  • Aequa et iniqua.
  • Aequa lance.
    Plinius Maior, Naturalis historiae 7, 1, 44
    de] Mit gleicher Wagschale.
  • Aequa lege Necessitas sortitur insignes et imos.
  • Aequa lege pauperi cum divite non licet.
  • Aequa mors est.
  • Aequa tellus pauperi recluditur, regunque pueris.
    it] L'amica terra si schiude ai figli del povero ed ai figli dei re.
  • Aequa Venus Teucris, Pallas iniqua fuit.
  • Aequabiliter et diligenter.
  • Aequabit nigras candida sola dies.
  • Aequabit nigras candida una dies.
  • Aequalem tibi mulierem inquire.
  • Aequalem tibi uxorem quaere.
    it] Dio li fa e poi li accoppia.
  • Aequalem uxorem ducere
    de] Man soll nicht über und nicht unter seinem Stand heiraten
  • Aequalem uxorem ducito.
  • Aequalem uxorem quaere.
  • Aequales aequalia delectant.
  • Aequales fratres, aequalia pallia gestant.
  • Aequalis aequalem delectat.
    it] Ogni simile desidera il suo simile.
  • Aequalis fuit in tanta inaequalitate fortunae.
  • Aequalis non parit bellum.
    it] Fra eguali non nasce la guerra.
  • Aequalis nulli confringit sarcina dorsum.
  • Aequalis nullis confringit farcina dorsum.
  • Aequalis nullum dierum pitsarlina collum.
  • Aequalitas amicitia.
  • Aequalitas amicitiae auctor est.
  • Aequalitas bellum non parit.
  • Aequalitas concordiae mater.
  • Aequalitas est amicitia.
  • Aequalitas haud parit bellum.
    Erasmus, Adagia 4, 2, 96
  • Aequalitas in omnibus, in iudiciis maxime servanda est.
  • Aequalitas mater est iustitiae, ceterarum virtutum dux et magistra.
  • Aequalitas non facit bellum.
  • Aequalitas non parit bellum.
    de] Billigkeit erzeugt keinen Krieg
  • Aequalitas ordinem nescit pati.
  • 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281

    B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  • operone