DICTUM

Sprichwort, adage, proverb, saw, saying, byword, proverbe, proverbio, refrán, frase proverbial, ditado, provérbio, przysłowie, Redensart, colloqualism, idiom, expression, phrase, tournure, poncif, dicton, expresión, frase hecha, locución, frase fatta, modo di dire, expressão idiomática, powiedzenie, powiedzonko, Zitat, quotation, citation, excerpt, quote, cita, citazione, detto, sentenza, passo, citação, Sentenz, sententia, proverbium, adagio, adagium, locutio, dictum, Spruch, carmen, elogium, pronuntatio, Redensart, phrase, collocation, locution

  • Alsobald fiel es von seinen Augen wie Schuppen.
    Apostelgeschichte, 9, 18
  • Alss der Herr auffm Esel geritten, ist er davon nicht besudelt worden, das der Esel sein natürliches werck getan.
  • Alss man nicht lichtlich die Ale venge, men hebbe dan tho vorn dat Water gewlomet.
  • Alssbaldt der Mensch ein wörtlein spricht, so weiß gott schon, was ihm gebricht.
  • Alst ein gemein Bywôrt is: dat lof wert in dem ende gesungen.
  • Alt (= Alter) vnd torheit ist zweyerley schad.
  • Alt (verheilt) schäden bluten leicht.
  • Alt Affen fahet (fängt) man schwerlich.
  • Alt an Jahren hat viel erfahren.
  • Alt an Jahren, an Verstand ein Kind.
    zit] Nicht immer am besten erfahren ist, wer am ältesten an Jahren ist.
    Mirza Schaffy
  • Alt aussehen.
  • Alt bän ich, nemi kan ich.
  • Alt bei Hofe und jung im Kloster.
    i] Empfiehlt Vorsicht und Klugheit als die Eigenschaften des Alters im Hofdienst, Einfalt und Unschuld als die der Jungen im Klosterdienst.
    la] Aulicolis iugis cenobitis novus assis.
    se] War gamal til houa ok wugher til klosther.
  • Alt bin ich, nehmen kann ich.
  • Alt bist du dann, wenn deine Ärzte jünger sind als du.
  • Alt Braut (Brot) un drüge Holt helpen hushalten.
    Westfalen
  • Alt Brot, alt Mehl, alt Holz und alter Wein sind Kleister.
  • Alt det som fødes skal engang døe.
  • Alt det som gavner, kand og skade.
  • Alt dürr Holz ist besser denn grünes zu drehen und zu bawen.
  • Alt efter markedsgang.
  • Alt Eisik wird tänzerik.
    Jüdisch-deutsch
    i] Der alte Isaak wird noch in seinem Alter ein leidenschaftlicher Tänzer. Wenn ein schon bejahrter Mann noch jugendliche Streiche spielt
    nl] Als oude guilen beginnen te lopen, dan is er geen houden aan.
  • Alt Feindtschafft würt offt neu.
  • Alt Fleisch gibt fette Suppen.
    fr] Vieille chair fait bon potage.
    nl] Oud vleesch maakt goede (vette) soppen.
  • Alt Fleisch will sich laben.
    i] Alte Leute trinken gern.
  • Alt fleisch will Wasser haben.
    zit] Alte Leut wollen gern im nassen sein und trincken.
  • Alt for dyyrt bliver sielden kiøbt, for jager lysten.
  • Alt for fiint er og skarn.
  • Alt for kæk er største gæk.
  • Alt for rundt gjör suppen tynd.
  • Alt for spids bliver snart stump.
  • Alt för stränge råda intet länge.
  • Alt for sundt er usundt.
  • Alt for viïs giir ingen priis, thi da drukner man i visdommen.
  • Alt forganger uden Guds naade.
  • Alt Freund, alt Wein, alt Geld führt den Preis in aller Welt.
  • Alt fühlt man sich nur dann, wenn man Dinge bereut, die man falsch gemacht hat.
  • Alt gammelt er ikke sandt, eller alt nyt falskt.
  • Alt Geld führt den Preis durch alle Welt.
    i] Insofern es von besserm Gehalt ist, als das neuere, oder für Münzsammlungen.
  • Alt geld macht edel.
    la] Et genus et formam regina pecunia donat.
  • Alt Geld macht neuen Adel.
    bm] Staré zbozé ciní novou slechtu.
    la] Antiqua aeris possessio nobilitat.
    la] Crumena generosum facit.
  • Alt Geld, Heu und Brot kommen wohl zu statten.
    nl] Oud geld, oud hooi en oud brood komt iemand wel te pas.
  • Alt geldschuld wird nit rostig.
  • Alt genug ist, wer klug (o. witzig) genug ist.
  • Alt genug und doch nicht klug.
  • Alt godt er guds gave, det ondt er straf for synden.
  • Alt godt viel ikke gavnes.
  • Alt hat schwer genug zu tragen.
    it] All' huomo vecchio per tutto gli duole.
  • Alt Heidelberg, du feine,
    Du Stadt an Ehren reich,
    Am Neckar und am Rheine
    Kein' andre kommt dir gleich.
    Joseph Victor von Scheffel (1826-1886), Der Trompeter von Säckingen
  • Alt Herrn han auch erstlich Kindsbrey gessen.
  • Alt Heu, alt Geld und alt Brot schützt vor vieler Not.
  • Alt heut (Häute) bedörffen vil gerbens.
    la] Senem erigere durum.
  • Alt heut sind zehe.
  • Alt Holz brennt besser als junges.
  • Alt Holz gibt gut Feuer.
  • Alt Holz lässt sich nicht biegen.
  • Alt Holz und alt Geld schätzt man in der Welt.
    nl] Oud holt, oud goud.
  • Alt hund reiten auff dem ars.
  • Alt hund sind bös zu bannen (o. bändigen).
    mhd] Alt hundt lassen sich nit penttigen.
    mhd] Swer altem hunt ein baut an leit, der verliust sîn arebeit.
    zit] Dasz böss bendig zu machen sey ein alter hund, ist ein alt gschrey.
    nl] Het is kwaad oude honden aan banden te leggen.
    la] Canes vetulos loro non assuefacies.
    la] Canis antiquus catenae assuefieri non potest.
    la] Ire catenatus nescit canis inveteratus.
  • Alt ist das Wort, doch bleibet hoch und wahr der Sinn:
    dass Scham und Schönheit nie zusammen, Hand in Hand,
    Den Weg verfolgen über der Erde grünen Pfad.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Faust II A III, Vor dem Palast des Menelas (Phorkyas) Vs 8754f.
  • Alt ist der Einsame, alt ist der Schuldige.
  • Alt ist derjenige, der Wahrheit erworben hat.
    Talmud - Kidduschin
  • Alt ist ein Mann dann, wenn er an einer Frau vor allem ihre Tugend bewundert.
  • Alt ist hälft in danerwäder (Donnerwetter) mi wä zä fuoteraser (mehr wie zehn Vaterunser).
  • Alt ist jedermann von dem Tage an, da er sich nicht mehr bemüht, seine Fehler abzulegen.
  • Alt ist man dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft.
  • Alt ist man dann, wenn man den Leuten nicht mehr auszuweichen braucht, weil sie einem nicht mehr begegnen.
    Gustave Flaubert (1821-1880)
  • Alt ist man dann, wenn man nicht mehr zusammen mit seinen Zähnen schläft.
  • Alt ist noch (o. drum) nicht Recht.
    Rechtssprichwort
    i] Altes Unrecht bleibt Unrecht.
  • Alt ist trotzdem am ältesten
  • Alt ist ungestalt.
  • Alt Jugend der gewiss tot.
  • Alt kan em äinj de wärde, wo em nor Liéfdáich hurt.
  • Alt kirchen haben dunkel gläser (Fenster).
    nl] Oude kerken hebben donkere glazen.
  • Alt kive, päält jää.
    de] Unter Steinen, über Eis (Mit dem Boot soll man unter dem Wind an Steinen, dem Wind zugekehrt am Eis vorbeifahren).
  • Alt krähen seind bös zu fahen.
    nl] Oude kraaijen zijn kwaad te vangen.
    la] Annosa vulpes non capitur laqueo.
    la] Frustra jacitur rete ante veterem cornicem.
  • Alt Kuhfleisch und Kalbfleisch sieden nimmer gleich.
  • Alt leer folsk mand, naar anden leer.
  • Alt Leut muss man dallen lan, weil man jhr zung nicht endern kan.
  • Alt leut muss man dallen lassen.
  • Alt leüt sol man eren.
  • Alt leut, alt heut.
    la] Longa senectus, plena malis.
    la] Metue senectum, non enim venit sola.
    la] Senectus ipsa morbus.
    la] Senectutem plurima opprimunt incommoda.
    la] Viri senis astaphis calvaria.
  • Alt leut, alt Pferd acht niemand wert.
  • Alt leut, alt renck; alt fuchs, alt list.
    la] Robur decrescit, senibus prudentia crescit.
  • Alt Lieb bleibt, wenn s' schon neun Jahr auf 'n Zaunstecken g'hängt ist.
  • Alt Lüt (Leute) gsehnd am best i d' Witi.
    var] Alt Lüüt gseend am beschte i d Wyti.
  • Alt Lüt und alt Chüe sy eischter verachtet.
    Solothurn
  • Alt mit Ehren ist besser als jung mit Schande.
  • Alt möcht jeder gern werden, aber alt sein mag niemand auf Erden.
    var] Alt werden möchte jeder, aber keiner will alt genannt werden.
    var] Alt werden will jeder, älter werden niemand.
    it] La vecchiaia è da tutti desiata, ma' quand' ella s'acquista vien odiata.
    la] Nec antiquari nec anilis quisque vocari.
    la] Senectutem ut adipiscantur omnes optant, adepti eam accusant.
    la] Senectus, quam ut adipiscantur, optant omnes, eandem vero accusant adepti.
    se] Alle wilia gamble wardha ok aengin gamal heta.
    se] Alla wilja wara gamla, men ingen will heta det.
  • Alt moln geer intet regn.
  • Alt muss alt heiraten.
    var] Gleich zu gleich, alter Mann - altes Weib.
  • Alt narren, so sie geraten, sind besser narren, dann andere narren.
  • Alt ochsen treten hart.
  • Alt Recht und frischer Braten ist wohl zu raten.
  • Alt Rindfleisch und Kalbfleisch sieden nimmer gleich.
    i] Rind- und Kalbfleisch sied nicht zugleich.
  • Alt schläuche fassen neuen most nit.
    la] Non mittunt vinum novum in utres veteres.
  • Alt Schwert ist Goldes wert.
    mhd] Je hân ich gehoeret sagen lange zît bî mînen tagen, daz helde gern gestanden swert, sie achten die niuwen bônen wert. Die alten künnen wohl klingen, sô die niuwen gar ze springen. Ein gestanden swert ist goldes wert, so man der niuwen niht engert.
  • Alt sein ist eine herrliche Sache, wenn man nicht verlernt hat, was anfangen heißt.
  • Alt singen und mit dem Kopfe den Takt geben.
  • Alt ün frümm ün reich sollst dü (du) weren.
    Jüdisch-deutsch, Warschau.
    i] Wunsch an kleine Kinder beim Niesen.
  • Alt Unbill bringt ein neuen Schaden.
  • Alt und alt gesellt sich bald.
    la] Cascus cascam ducit.
    Varro
  • Alt und alt, jung und jung zusammenschallt.
  • Alt und arm sein sind zwei schwere Bürden, man hätt' an einer genug zu tragen.
    dk] Alder og syge fare til bie, gieste de sorg ad koelde, saa ore do sydskonde trij.
  • Alt und grau darfst du werden, aber bloß nicht frech!
    ndt] Alt und grau däsch wärra, bloß it frech!
  • Alt und grau werden.
    geflügeltes Wort
  • Alt und grau will auf der Erden niemand sein, doch jeder werden.
  • Alt und jung gibt Kinder, hat die alte Falksch gesagt und einen jungen Kerl geheiratet.
  • Alt und jung haben nicht einen Sinn.
  • Alt und jung reimt sich nicht zusammen, gleich mit gleich ist fröhlig und freudereich.
  • Alt und jung, ess'n Kîfen zu Tisch und zu Bett.
    i] In Bezug auf die Ehe zwischen Alten und Jungen, die selten ohne Streit ist.
  • Alt und kalt.
  • Alt und klug schützt nicht vor Selbstbetrug.
    i] Auch wer alt und klug ist, soll niemals guten Rat verachten.
  • Alt und mümpfelmögig.
    Solothurn
    i] Alt und gebrechlich.
  • Alt und weise ist doppelter Ehre wert.
    dk] Gammel og viis er dobbelt aere vaerd.
  • Alt und zäh, jung und zart.
    en] Old and tough, young and tender.
  • Alt vand er dem sødt.
  • Alt vand vil flyder til strand, og pengene til den riige mands haand.
  • Alt Vand vil til Strand, og Pengene til rig Mands Haand.
  • Alt verheiratet mit einer Jungen, ein Kind bis zum Grab.
  • Alt verheiratet mit einer Jungen, Hörner oder Grab.
  • Alt verliebt, schlecht verliebt.
  • Alt vnd jung reimt sich nicht zusammen; gleich mit gleich ist fröhlig und freudereich.
  • Alt vnnd jung, ess'n Kîfen zu Tisch vnnd zu Bett.
    i] In Bezug auf die Ehe zwischen Alten und Jungen, die selten ohne Streit ist.
  • Alt von außen, junger Sinn.
  • Alt voxer Rakketand, mens gammel Hund bider Been.
  • Alt wachteln sind bös zu fangen.
  • Alt Weib und Unheil hat der Teufel an seinem Zagel.
  • Alt werde bald, willst du werden alt.
  • Alt werden heißt, sich selbst ertragen lernen.
  • Alt werden heißt: sehend werden.
    Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916), Aphorismen
  • Alt werden ist das Geschenk der Möglichkeit zu späten Einsichten.
  • Alt werden ist des Gottes Gunst, jung bleiben ist des Lebens Kunst.
  • Alt werden ist für einen Schönen oft ein Unglück, ein schöner Hässlicher ist vielleicht eher in der Lage, mit Anstand zu altern.
  • Alt werden ist natürlich kein reines Vergnügen. Aber denken Sie an die einzige mögliche Alternative.
  • Alt werden ist nur steigende Müdigkeit vor dem Schlafengehen.
  • Alt werden ist wie auf einen Berg steigen. Je höher man kommt, desto mehr Kräfte sind verbraucht, aber um so weiter sieht man.
  • Alt werden möchte jeder, aber keiner will alt genannt werden.
  • Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück.
  • Alt werden und einsam werden scheint dasselbe, und ganz zuletzt ist man wieder nur mit sich zusammen und macht andre durch unsern Tod einsam.
    Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900), Briefe: An die Mutter, Basel, 21. 9. 1875
  • Alt werden will jeder, älter werden niemand.
    it] La vecchiaia è da tutti desiata, ma' quand' ella s'acquista vien odiata.
    la] Nec antiquari nec anilis quisque vocari.
    la] Senectutem ut adipiscantur omnes optant, adepti eam accusant.
    la] Senectus, quam ut adipiscantur, optant omnes, eandem vero accusant adepti.
    pl] Być starym chciałby każdy, zestarzeć się nie chce nikt.
    se] Alle wilia gamble wardha ok aengin gamal heta.
    se] Alla wilja wara gamla, men ingen will heta det.
  • Alt werden, das ist Gottes Gunst, jung bleiben, das ist Lebenskunst.
  • Alt werden: Das Lernen verlernen und den Mut zum Mut verlieren.
  • Alt wie die Straße.
  • Alt wie die Sybille von Almon.
  • Alt wie die Welt, und dumm wie ein Kalb.
    Masurisch: Stary iak swiat, a glupi iako cielak.
  • Alt wie Methusalem und so unwissend wie ein Kind.
    la] Stultitia est, Iovem putare esse.
  • Alt wird man von heute auf morgen.
  • Alt wird man wieder zum Kinde.
  • Alt wird man wohl, wer aber klug?
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Faust II A II, Am obern Peneios
    Mephisto Vs 7712
  • Alt zu Hause, jung im Kloster.
    Dänemark
  • Alt zu werden unter jugendlichen Völkern, scheint mir eine Lust,
    doch alt zu werden da, wo alles alt ist, scheint mir schlimmer denn alles.
    Friedrich Hölderlin (1770-1843), Hyperion
  • Alt zu werden, lohnt sich nur in Sparta.
    i] Weil dort das Alter in Ehren gehalten wurde.
    la] In sola Sparta expedit senescere.
  • Alt, krank und arm ist ein Leben, dass Gott erbarm.
    dk] Alderdom og sygdom de ginge sig om bye, fattigdommen möder, saa vare södskinde try.
  • Alt-Tümer sind ein böses Ding,
    Ich schätze sie aber nicht gering,
    Wenn nur Neu-Türmer, in allen Ehren,
    Auch um so vieles besser wären.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Zahme Xenien III
  • Alt?n anahtar her kap?y? açcar.
  • Alt?n ate?te, insan mihnette belli olur.
  • Alt?n kap?l?n?n a?aç, kap?l?ya i?i dü?er.
  • Alt?n yumurtlayan tavuk kesilmez.
  • Alta a longe cognoscuntur.
  • Alta alatis patent.
    fr] Le ciel est ouvert à ceux qui ont des ailes.
  • Alta cadunt odiis, parva extolluntur amore.
  • Alta cadunt vitiis, virtutibus infima surgunt.
  • Alta cama y poca ropa, es señal de gente loca.
  • Alta die solo non est exstructa Corinthus.
    de] Rom (Korinth) ist nicht an einem Tag erbaut. (Gut Ding braucht Weile.).
  • Alta e baixa aprenderei e, como me tangerem, assim bailarei.
  • Alta extimesco sceptra.
  • Alta fecundi soli silva est.
  • Alta fortuna, alto trauaglio apporta.
  • Alta locatus coceus hahens visum tria, dicta movent mihi visum.
  • Alta mente repostum.
    nl] Diep in de ziel bewaard.
  • Alta monna ek stele and raue, borge and fiocht opa sinne eynene hals and opa sinne eyne hava.
  • Alta pax gentes alat.
  • Alta pete ut media adsint.
  • Alta qui quaerit, quaerit praecipitia.
  • Alta roda.
  • Alta sociedade.
  • Alta vai a velha na asna.
  • Alta ventos semper excipiunt iuga.
  • Alta wat weni mächt a a meni.
    Niederösterreich
    de] Viel Wenig machen ein Viel.
  • Alta y esbelta me haga Dios, que morena o rubia me haré yo.
    var] Alta y esbelta me haga Dios, que rubia y morena ya me haré yo.
  • Altan arbon batas la fulmo.
  • Altar des (augusteischen) Friedens
    la] Ara Pacis (Augustae)
  • Altäre sind die beste Burg, der stärkste Schild.
    Aischylos (525-456 v. Chr.), Die Schutzflehenden
  • Altare spoliat ut aliud operiat.
  • Altare spoliat, ut aliud operiat.
    it] Spogliare un altare per ricoprirne un altro.
  • Altäre umstürzen.
    Nach 2. Mos. 34, 13
  • Altäre, Throne, Tribunale, Kerker, von unglückseligen Menschen einst besetzt, die Szepter trugen, Tiaras, Schwerter, Ketten und Folianten voll verdrehten Rechts, bewundert stets von blödem Unverstand.
    Percy Bysshe Shelley (1792-1822), Der entfesselte Prometheus
  • Altari serviens de altari vivere debet.
  • Altas horas/a altas horas da noite.
  • Altas o bajas, en abril sean las pascuas.
    var] Altas o bajas, en abril son pascuas.
    var] Altas ou baixas, em abril vêm as páscoas.
  • Altbacken, verkalkt.
    es] Pasado de moda, añejo, apolillado.
  • Altbreisach heißt des heiligen römischen Reichs Ruhekissen.
    i] Die Stadt war bis 1806 Festung. Man rühmte sie als eine der stärksten in Europa, und auch wohl der ältesten, da sie um das Jahr 300 n. Chr. von Kaiser Valentinian gegen die Germanen angelegt worden ist.
  • Alte (o. verlöschte) Kohlen soll man nicht wieder aufblasen.
  • Alte (verharschte) Wunden wieder aufreißen.
    bm] Zahojenou ránu zase jitřiti.
    la] Ulcus mihi tetigit.
  • Alte Affen sind schwer zu fangen.
  • Alte Affen tun Meerkatzen gern einen Gefallen.
    i] Ein hässliche Dame hatte den Präsidenten eines Gerichts einen alten Affen genannt und er hatte es erfahren. Da ihre Sache gerecht war, gewann sie den Prozess, und als sie ihm dankte, erwiderte er obige Worte, die bald bekannt, oft wiederholt und Sprichwort wurden.
  • Alte Affen, junge Pfaffen, wilde Bären soll niemand in sein Haus begehren.
    i] Von jungen Geistlichen, die ihren Weltsinn nur mit dem kirchlichen Charakter bedecken.
  • Alte Arbeiter geben gute Aufseher.
  • Alte Art verschwindet nicht leicht.
    Estland
  • 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281

    B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  • operone