DICTUM

Sprichwort, adage, proverb, saw, saying, byword, proverbe, proverbio, refrán, frase proverbial, ditado, provérbio, przysłowie, Redensart, colloqualism, idiom, expression, phrase, tournure, poncif, dicton, expresión, frase hecha, locución, frase fatta, modo di dire, expressão idiomática, powiedzenie, powiedzonko, Zitat, quotation, citation, excerpt, quote, cita, citazione, detto, sentenza, passo, citação, Sentenz, sententia, proverbium, adagio, adagium, locutio, dictum, Spruch, carmen, elogium, pronuntatio, Redensart, phrase, collocation, locution

  • Alte Bademütter und alte Ärzte sind die besten.
    it] Medico vecchio, e barbier giovane.
    la] Antiquus bonus est mediens, tonsorque novellus.
  • Alte Bahn und alte Freunde sind die besten.
    fr] Il n'y a rien de si sûr que de toujours suivre le chemin battu.
    un] A járt utat és a régi barátodot könnyen meg ne változtasd.
  • Alte Bäum' lassen sich nicht (o. eher brechen als) biegen.
    slow] Mlado drevuce se da zravnati, staro drevo se ulomi.
  • Alte Bäum' leiden's nicht, dass sie die jungen wollen überschatten.
  • Alte Bäume behämmert der Specht am meisten.
    Wilhelm Busch (1832-1908)
  • Alte Bäume biegt man nicht (mehr).
    var] Alte Bäum' lassen sich nicht (o. eher brechen als) biegen.
    var] Alte Bäume sind bös zu biegen.
    var] Alte Böcke, steife Hörner.
    Mde] Alte Bäume seynd böse zu biegen.
    en] The tree must be bent while it is young.
    fr] Plus le bouc est vieux, plus sa corne est dure.
    fr] Finchè la pianta è tenera, bisogna drizzarla.
    la] Erigere durum est, qui cadit juvenis, senem.
    la] Est arbuscula, non truncus curvandus in uncum.
    es] De pequeño se entuerta el pepino.
    es] De chiquito se endereza el árbol.
  • Alte Bäume ersticken mit ihrem Überschatten die jungen Aufschößlinge.
  • Alte Bäume haben steife Äste.
    Russland
  • Alte Bäume lassen sich nicht biegen.
  • Alte Bäume lassen sich nicht umsetzen.
  • Alte Bäume sind bös zu biegen.
  • Alte Bäume sind schwer zu verpflanzen (o. lassen sich nicht umsetzen).
    dk] Gammelt traec taol ikke flytning.
    en] Remove an old tree and it will wither to death.
    nl] Men moet geene oude boomen verzetten.
    la] Annosa arbor non transplantatur.
    la] Etiam vetus arbustum transferri potest. Seneca.
    se] Gammalt träd tal ej flyttning.
  • Alte Bäume sind zähe, sollen sie weichen, tuts ihnen wehe.
  • Alte Bäume soll man nicht verpflanzen
  • Alte Bäume verpflanzen.
    la] Annosam arborem transplantare. Cicero (106-43 v. Chr.)
  • Alte Bäume versetzt man nicht.
  • Alte Bäume werden zu Brennholz, alte Menschen zum Totenbein.
    Estland
  • Alte Baumwolle gibt keine guten Fäden.
  • Alte Besen blühen nicht.
    i] Trotzdem dass Abraham a Sancta Clara (1644-1709) in seinem Judas, der Erzschelm einen solchen Fall berichtet, der sich in dem Palaste des Kaisers Valentinian zugetragen haben soll, indem eine Menge alter Besen von freien Stücken zu blühen angefangen, worauf, was schon eher glaublich, viele arme und gemeine Leute zu großen Ehren erhoben worden sind.
    nl] Dat eerst een bezem was, woordt daarna en schrobber.
  • Alte Besen kehren gut
  • Alte Besen kratzen mehr, als sie fegen.
  • Alte Besen wirft man aufs Dach.
  • Alte Besen wirft man ins Feuer.
    i] In Schlesien hebt man sie für den Johannisabend auf und die Osmanen werfen sie aufs Dach.
  • Alte Beutel schließen übel.
    ahd] Olde büdels sluten ovel.
    nl] Olde budelen sluten qualic.
    nl] Oude beurzen sluiten niet wel.
    nl] Oude buidels sluiten kwalijk.
    la] In senes, qui parum fideliter arcam sibi creditam continent.
    la] Marsupium antiquum patet et male clauditur usque.
    la] Vetera marsupia male clauduntur.
  • Alte Bienen geben keinen Honig mehr.
    var] Alte Bienen geben wenig Honig.
    en] Old bees give no honey.
  • Alte Böcke haben harte (steife) Hörner.
    i] Von alten Liebhabern. Aber auch um zu warnen, ohne weiteres den alten Streiter zu verachten, bloß weil er alt ist. Übung hat ihn versucht, Gewohnheit ihn gestärkt.
  • Alte Böcke lecken auch (noch) gern Salz.
    i] Auch von Ziegen und Ochsen.
  • Alte Böcke, steife Hörner.
    mdt] Alte Bäume sind böse zu biegen.
    en] The tree must be bent while it is young.
    fr] Plus le bouc est vieux, plus sa corne est dure.
    fr] Finchè la pianta è tenera, bisogna drizzarla.
    la] Erigere durum est, qui cadit juvenis, senem.
    la] Est arbuscula, non truncus curvandus in uncum.
    es] De pequeño se entuerta el pepino.
    es] De chiquito se endereza el árbol.
  • Alte Bräuche man wissen soll, doch tun wie Brauch ist jetzumal.
  • Alte Bräuche sind (o. werden) Gesetze.
  • Alte Brüche sind schwer zu heilen.
  • Alte Brück', ein falbes Pferd,
    Schnelle Tat nicht wohl erwogen,
    Ein Schwager und ein Erlenbogen,
    Wenn die bestehen, sind's lobenswert.
  • Alte Bücher und Freunde soll man wert halten.
  • Alte buler, alte sudler, alte Judler sein im gleichen wert.
  • Alte Bullen lieben frisches Gras.
  • Alte deutsche Treue.
    zit] Man nennet mich die alte deutsch Treue, weil man mich weiland mehr als itzo kandte. Es brauchte nicht so viel Geschrey, wenn man sich ein Freund des andern nanndte. Nur grad zu, das war der beste Weg, da galt sehr vieles Treu und Glauben, die Worte stezte man nicht so auf Schrauben. Es hieß: ein Wort, ein Wort; ein Mann, ein Mann; wers anders tat, verdiente Fluch und Bann. Was man schon hundert Jahr als unrecht konnte nennen, das wolte man nicht eine Stunde recht erkennen.
  • Alte Diebe machen gute Kerkermeister.
    England
  • Alte Diebe sehen den Jungen gnau auf die Schantze.
  • Alte Diener sind kleine Tyrannen, an welche die große Tyrannin Gewohnheit uns knüpft.
    Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916), Aphorismen
  • Alte Diener soll man auf den Händen tragen.
    la] Redit tandem famulis bolus honoris.
  • Alte Diener, Hund' und Pferd' sind bei Hof in einem (o. gleichen) Wert.
    hu] Agg ebnek, vén szolgának egy a fizetése.
  • Alte Dinge für die alten Leute, und neue Dinge für die neuen!
  • Alte Dirne, senk den Tarif, viermal mehr Kundschaft ist dir gewiss!
    es] Puta vieja, haced barato, ¡y venderéis por cuatro!
  • Alte disputieren von Gottes Wort, vnd sterben kleinmüthig vnd in Zweiffel; die Kinder glauben Gott vnd sterben selig.
  • Alte Eier schlottern.
    var] Kein Ei, das nicht schwappte. Italien
  • Alte Eier sind im Innern faul und stinkend, sind sie außen auch noch so weiß.
  • Alte Eier, alte Freier, alter Gaul sind gewöhnlich (o. meistens) faul.
  • Alte Esel will niemand loben.
    fr] On n'aura ja bon asne vieulx.
  • Alte Fahne, Ehre des Hauptmanns.
    fr] Vieux drapeau, honneur du capitaine.
  • Alte Fässer rinnen gern.
    i] Von schwatzhaften Alten.
  • Alte Federleser seind redlicher Leute feind.
  • Alte Fehde ist bald erneut.
    nl] Oude veete wordt ligtelijk vernieuwd.
  • Alte Fehler halten fest.
    la] Inveterata vitia non facile corriguntur.
  • Alte Feindschaft ist bald erneuert.
    var] Alte Feindschaft wird leicht neu.
  • Alte Feindschaft wird leicht neu.
  • Alte Fische kennen Köder.
  • Alte Fische schnuppern mehrmals am Haken, bevor sie ihn schlucken.
    Schweden
  • Alte Frau - Liebe lau.
  • Alte Frau ist Schmuck des Hauses, alter Mann ist Glück des Hauses.
  • Alte Frauen müssen husten.
    ndt] Alde Fraua messet huaschta.
  • Alte Frauen und Frösche quaken eine ganze Menge.
  • Alte Frauen und Hühner, die täglich zwei Eier legen, sind seltene Vögel.
    i] Die Frauen sind nicht gern alt.
    zit] Die Frauen werden heutzutage früh alte Weiber und - die Männer dazu.
    i] V. Roqueplan beklagt die Nachteile für den geselligen Umgang, dass es so wenig Frauen mehr gibt, die sich entschließen, alte Frauen zu sein.
  • Alte Frauen und Kinder machen Narren aus den Ärzten.
    Schottland
  • Alte Frauen und neue Pflüge sind am besten in der Erde.
  • Alte Freunde muss man nicht wiedersehen, man versteht sich nicht mehr mit ihnen, jeder hat eine andere Sprache bekommen. Wem es Ernst um seine innere Kultur ist, hüte sich davor, denn der alsdann hervortretende missklang kann nur störend auf uns einwirken, und man trübt sich das reine Bild des früheren Verhältnisses.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), F. v. Müller, Dezember 1824
  • Alte Freunde sind bald begraben.
  • Alte Freunde sind die besten.
  • Alte Freunde soll man nicht verkaufen, denn man weiß nicht, wie die neuen geraten.
  • Alte Freunde und alte Ecus sind die besten.
    fr] Les vieux amis et les vieux écus sont les meilleurs.
  • Alte Freunde und alte Straßen sollte man behalten.
    Niederlande
  • Alte Freunde und alte Taler sind die besten.
    fr] Les vieux amis et les vieux écus sont les meilleurs.
  • Alte Freunde und alte Wege soll niemand vergessen.
  • Alte Freunde und alter Wein erhalten den Preis in aller Welt.
  • Alte Freunde und alter Wein sind am besten.
    en] Old friends and old wines are good provisions.
    fr] Amis vieux sont bons en tous lieux.
    it] Amico vecchio e casa nuova.
    la] Veterrimus homini optimus est amicus.
    es] Amigo viejo y vino aňejo.
  • Alte Freunde und alter Wein, das ist das Beste.
  • Alte Freunde und Wege soll man nicht verlassen.
  • Alte Freunde, alten Wein, und alte Schwerter soll man nicht vertauschen.
  • Alte Freunde, alter Taler.
    fr] Vieux amis, vieux écus.
  • Alte Freunde, alter Wein und altes Gold sind am besten.
    Frankreich
  • Alte Freundschaft ist bald erneuert.
  • Alte Freundschaft rostet nicht.
    fr] Qui cesse d'être ami, ne l'a jamais été. (Wer aufhört Freund zu sein, ist es niemals gewesen)
    la] Amicitia, quae desiit, nunquam vera fuit. Seneca
  • Alte Füchse brauchen keine Lehrer.
    England
  • Alte Füchse gehen nicht in die Falle.
  • Alte Füchse gehen schwer in die Falle.
  • Alte Füchse sind schwer zu fangen.
    Estland
  • Alte Füchse wollen keinen Lehrer.
  • Alte Füchse, alte List.
  • Alte Fuhrleute hören immer noch gerne knallen.
  • Alte Fuhrleute sind gute Wegweiser.
    i] Lob der Erfahrung.
  • Alte Fürze stinken.
  • Alte Gans und alter Has' geben einen Teufelsfraß.
  • Alte Garben sollen bis Volber (Walpurgistag, 1. V), etwas (auch) noch bis Eerik (Erikstag, 18. V) reichen.
    ee] Vana vihku volberille, nippi-näppi eerigulle.
  • Alte Gebrauch und leut die besten.
  • Alte Gebräuche kann man nicht so schnell ablegen, wie ein Paar alte Hosen.
    i] Daher kommt es auch wohl, dass bis in die neueste Zeit bei einem Tore zu Bombay, wo vor dreißig Jahren ein Pulverturm stand, nicht geraucht werden darf.
  • Alte Geck - alte Blöck.
  • Alte Gefäße werden undicht.
    la] Vetera vasa sunt futilia.
  • Alte Geigen bezieht (o. bezeucht) man auch mit neuen Saiten.
    i] Von ungleichen Heiraten.
  • Alte Geigen bezieht man auch mit neuen Saiten.
  • Alte geiß lecket auch gern salz.
    it] La capra giovane mangia il sale, la vecchia il sale e il sacco.
    la] Anus hircissans.
    un] A vén ketske is meg nyalja a sót.
    un] Nehéz vén ketsketöl a sót el tiltani.
  • Alte Geiß leckt auch gern Salz.
  • Alte Geißen lecken auch gerne, sagte der Heiri von Uri, als der Abt die Äbtissin küsste.
  • Alte Geschenke begehren neue Danksagung.
  • Alte Geschichte, neue Lehre.
    dk] Gamle historier ny lectie.
    dk] Historier skrives om den nærværende for den efterkommende.
  • Alte Geschichten aufwärmen.
    i] Um zu sagen: Es kommt nichts Gutes dabei heraus, alte Dinge aufzurühren, was vorbei ist, lasse man vorbei sein.
  • Alte Geschichten zu erzählen macht neuen Zorn.
  • Alte Geschichten zu erzählen, sagte der Aasgeier, ist nicht gut.
    Surinam
    Es kommt nichts Gutes dabei heraus, alte Dinge aufzurühren.
  • Alte Gesellen und alte Jungfern werden vor der hellen ziegen hütten und federwisch verkaufen.
  • Alte Gesetz und frische Speisen haben großen nutzen.
    dk] Gamle lover og ny spiise er best.
  • Alte Gesetze und frische Kost (o. neue Gemüse) sind am besten.
    i] An alten Gesetzen fehlt es nicht, selbst da nicht, wo sie nicht die besten sind.
    zit] Es erben sich Gesetz und Rechte wie eine ew'ge Krankheit fort. Goethe
  • Alte Gesetze und neue Gemüse sind die besten.
  • Alte Gewohnheit ist stärker als Brief und Siegel.
    i] Eigentlich von der Rechtsgewohnheit. Unter Brief und Siegel sind die Stadt- und Landesgesetze, landesherrlichen Verordnungen u.s.w. zu verstehen, die oft wegen der daranhängenden Wappen und Siegel selbst so genannt wurden. Die alten Deutschen hielten viel auf alte Gewohnheiten, daher das Sprichwort sagen will, dass der Richter vor Abfassung seines Erkenntnisses oder vor Fällung seines Urteils zuvörderst auf die Gewohnheit eines jeden Orts sehen soll, da viele Gesetze nur aus Gewohnheiten entstanden sind. Es versteht sich übrigens wohl, dass nur der Gesetzgeber einer Gewohnheit Gültigkeit geben kann und dass das Sprichwort nicht so zu verstehen ist, als habe das Gewohnheitsrecht überhaupt größere Kraft als die Gesetze.
  • Alte Gewohnheit lasst sich schwerlich verändern.
    dk] Vane er ond af at lade.
    fr] Il faut laisser le moustier (moutier) où il est.
    nl] Oude gewoonten zijn kwaad om te laten.
    la] Difficile est longam consuetudinem corrigere.
  • Alte Gewohnheit macht viel Not und verlässt uns erst im Tod.
    bm] Zvyk se rád mení, kdyz duse v tele není.
  • Alte Gewohnheit soll man nicht brechen.
    i] Nämlich wenn sie gut ist, ist sie aber schlecht, je eher, je lieber. - Als unsere Vorfahren noch keine geschriebenen Gesetze hatten, richteten sie sich bloß nach ihren guten Sitten und Landesgewohnheiten, die durch Sprichwörter dem Volke bekannt gemacht wurden. Das Sprichwort will also sagen, dass man eine gute Gewohnheit nicht abkommen lassen soll, weil sie ein von alters hergebrachtes Recht in sich enthält, worauf man sich bei Gelegenheit berufen kann. Die Venetianer gehen so weit, zu behaupten, es sei besser, einen Ort zu verbrennen, als einen Gebrauch zu lassen.
  • Alte Gewohnheit und alte fass wollen von jhrem geschmack nicht lassen.
  • Alte Gewohnheiten legen sich nicht so leicht ab als alte Hemden.
    zit] Die Gewohnheit aller Zeiten ist schwer los zu werden und die bösen Säfte des Mittelalters ziehen noch immer durch die Adern unserer Zeit. Deutsche Jahrbücher, Halle 1842
  • Alte Gewohnheiten sind gute Bräuche.
  • Alte Gewohnheiten sind nicht stets die besten.
  • Alte Gewohnheiten sterben langsam.
    en] Old habits die hard.
  • Alte Großmütter, alte Märchen.
    Surinam
  • Alte Großmütterchen haben alte Spardosen.
  • Alte haben gewöhnlich vergessen, dass sie jung gewesen sind, oder sie vergessen, dass sie alt sind, und Junge begreifen nie, dass sie alt werden können.
    Kurt Tucholsky (1890-1935)
  • Alte Häfen brechen vom reiben und purgieren.
  • Alte Hähne sind bös zu pflücken.
    nl] Oude hanen zijn moeijelijk te plukken.
  • Alte Häuser haben selten neue Fenster, sagte der Doctor, als eine alte Frau über blöde Augen klagte.
  • Alte Häuser haben trübe Fenster.
    i] Alte Menschen sind oft pessimistisch.
    dk] Gammelt huus haver dumme vinduer.
  • Alte Häuser leiden mehr als neue.
    i] Wenn diese nicht schon zusammenfallen, ehe sie fertig gebaut sind.
  • Alte Häuser streicht man an, wenn man sie verkaufen will.
  • Alte Häuser und junge Mädchen brennen leicht.
  • Alte Häuser werden nicht neu, wenn man sie frisch streicht.
    nl] Aan oude huizen nieuwe deuren, zoó zijn ze nog voor goed te keuren.
  • Alte Häuser, Uhren und Huren kosten viel Reparaturen.
    fr] Horloge entretenir, jeune femme à, gré servir, vieille maison à reparer, c'est tousjours à récommencer.
  • Alte Häut dörffen viel schmierens.
    Christoph Lehmann (1568-1638), Politischer Blumen-Garten (1662).
  • Alte Haut, kalte Braut.
  • Alte Häute bedürfen viel Gerbens.
    i] Alte Leute sind oft wenig einsichtig.
    en] An old dog will not learn new tricks.
    fr] Vieux pécheur se vonvertit rarement.
    it] Cane vecchio male si avvezza a protare collare.
    la] Senem erigere durum.
    es] Perro viejo no aprende lengua.
  • Alte Häute sind zäh und bedürfen viel Gerbens, das sie aber nicht leiden.
  • Alte Heilige machen keine Wunder.
  • Alte Hemden mit neuen flicken.
    zit] Ein Student schribe seiner Mutter umb etliche neue Hemeter, die alte darmit zu flücken.
  • Alte Hennen geben fette Suppen, haben aber zähes Fleisch.
  • Alte Hennen geben fette Suppen.
    i] Daraus sind vielleicht die ungleichen Ehen zu erklären, die zuweilen junge Männer mit alten Frauen eingehen.
  • Alte Hennen legen keine Eier.
    it] Gallina pelata (= vecchia) non fa uova.
  • Alte Herren und Kometen werden aus dem gleichen Grunde verehrt: wegen ihrer langen Bärte und der Behauptung, dass sie die Ereignisse voraussagen.
    Jonathan Swift (1667-1745), Aphorismen
  • Alte Herrendienste und vertagte Schuldbriefe sind von gleichem Werte.
  • Alte Hosen und neu Wams stehen übel zusammen.
    nl] Komt de nieuwe 'broek aan het oude wambuis, dan scheuren de vetergaten uit.
  • Alte Hühner legen nicht mehr.
  • Alte Hühner machen gute Suppen.
    en] An old chicken produces a good soup.
    en] Crooked logs make straight fires.
    fr] Chair vieille fait bon brouet.
    it] Anche la legna storta dà fuoco diritto.
    it] Gallina vecchia fa buon brodo.
    es] Gallina vieja hace buen caldo.
  • Alte Hühner, die nicht scharren, junge Gesellen, die nicht narren, ein alt bös Weib ohne Wort hab' ich mein Tag nicht nennen hort.
  • Alte hund sind nit gut bendig zu machen.
    zit] ... Bestättige mit meinem Exempel, dass alte Hund schwerlich bändig zu machen.
    bm] Starého psa neuč v povod.
  • Alte Hund' und Affen, junge Mönch' und Pfaffen, wilde Löwen und Bären soll niemand in sein Haus begehren.
  • Alte Hunde beißen (o. bellen) auch.
    es] A perro viejo, no le digas: quiz quiz (tus, tus).
  • Alte Hunde bellen nicht umsonst.
    bm] Starý pes, statrý rektor (učitel).
    fr] Jamais bon chien n'abbaye à faute.
    fr] L'aboy d'un vieux chien doit-on croire.
  • Alte Hunde haben stumpfe Zähne.
  • Alte Hunde ist bös bellen lehren.
    nl] Ouden honden is kwaad bassen te leeren.
    it] Can vecchio non s'avezz]a a portar collare.
  • Alte Hunde ist schwer bellen lehren.
  • Alte Hunde kommen auch durch den Winter, aber wie, das weiß nur ihr Fell.
  • Alte Hunde lassen sich nicht bändigen.
  • Alte Hunde lassen sich schwer täuschen.
    nl] Oude honden hooren naar geen: wis, wis.
  • Alte Hunde oft selber verschulden, wenn man sie nicht länger will dulden.
  • Alte Hunde reiten auf dem Arsch.
  • Alte Hunde sind bös zu ziehen.
    en] An old dog will learn no tricks.
    nl] Oude honden laten zich moeijelijk afrigten.
  • Alte Hunde sind schwer zu bändigen.
    zit] So kann niemand alte Schälke fromm machen.
    Martin Luther (1483-1546)
  • Alte Hunde und alte Freunde sind viel wert.
  • Alte Hunde, treue Hunde.
  • Alte Hure und neuer Wirt scheren am schärfsten.
  • Alte Huren sind der Buhler beste Boten.
    i] In alten Breslauer Chroniken finden sich für das widerwärtige Wort 'Hure' ein paar Bezeichnungen, die wohl verdienten der Vergessenheit entzogen zu werden: Freiweiber und glatte Weiber.
    zit] Es hat zuweilen ein Freiweib solche gute Art an sich, als sonst kaum zehn eheliche Matronen haben.
    Martin Luther (1483-1546)
  • Alte Huren sind gern jung.
    dk] Gamle horer ville gierne være unge skiøger.
  • Alte Huren, fleißige Kirchgängerinnen.
    nl] Oude hoeren kruipen vlak onder den preêkstoel.
  • Alte Hüte lieben das Grüßen nicht.
  • Alte Jäger hören noch gern blasen.
    nl] Oude jagers hooren de tromp gaarne.
  • Alte Jahre bringen viel Beschwer.
  • Alte Juden ohne Bart,
    Ist nicht natürliche Art.
  • Alte Jungfern führen in der Hölle Affen.
    en] Old maids lead apes in hell.
  • Alte Jungfern gehören uf das sterzinger Moos.
    i] Dort sieht man zur Nachtzeit die Geister dieser Unglücklichen in irrenden Flämmchen über dem Moor tanzen.
  • Alte Jungfern sind gebrechliche Ware.
    dk] Gammel møe bryder alle kar sønder.
  • Alte Jungfern sind wie die Sonne, Hagestolze wie Wolken.
    ee] Vanatütrigu' ku päiv, vanapoisi' ku pilv.
  • Alte Jungfern sollen auf dem Brachfeld der Hinterhölle angepflöckt und die Hagestolze als Hirten dabei sein.
    ee] Vanatüdruku oleva tagapõrgu kesä pääl kablan ja vanapoisi karjatse man.
  • Alte Jungfern sollen nach ihrem Tod in den Sirtsu-Sumpf Holzräder machen gehen.
    ee] Vanadtüdrukud pidid piale surma Sirtsu soole minema puurattaid tegema.
  • Alte Jungfern und Eschenstangen halten manche Jahre.
  • Alte Jungfern und hässliche Weiber brauchen am meisten Putz.
  • Alte Jungfern und Invaliden sind einander vom Himmel beschieden.
    bm] Stará panna čeká na starého vojáka.
    pl] Stara panna na starego żołnierza czeka.
  • Alte Jungfern und junge Hunde sollte man ertränken.
    Rumänien
  • Alte Jungfern und Junggesellen gehören dem Oberjägermeister wie Hirschhäute.
    i] Der Ehestand galt im Mittelalter als von der Religion geboten und ledig sein für Ketzerei.
  • Alte Jungfern und sauer Bier, bewahre mich der Himmel dafür.
    Gotha
    i] In Japan werden alle Mädchen von der Behörde gezwungen zu heiraten, sie mögen wollen oder nicht; deshalb gibt es dort keine alten Jungfern.
    mhd] Alten junchfraw ist ein gift nieman haus, sam man dâ spricht.
  • Alte Jungfern und Witwen angeln beide, aber verschieden.
    i] Die Witwe ist eine listige Fischerin, die in dem Augenblicke die Angel an sich zu ziehen weiß, da der Fisch angebissen hat. Die alte Jungfer dagegen ist eine ungeduldige Anglerin, welche die Angel bei der leisesten Berührung derselben an sich zieht.
  • Alte Jungfern werden auf die Dorfstraße gestellt, um Schweinedreck zu halbieren (und) die Herzhälften (d. i. die inneren Seiten) in die Sonne trocknen zu legen.
    ee] Vanadtüdrukud pannakse külatänavasse siasitta pooleks lõhkuma, panevad südamepooled vastu päeva kuima.
  • Alte Jungfern werden in den Reola-Sumpf getrieben, (um) Schnee zu sieben.
    ee] Vanatütreku aetase Reola suu pääle lumme sarjama.
  • Alte Jungfern werden nach Petseri unter den Schlagbaum gebracht.
    ee] Vanatütreku viiässe Petseri valta ala.
  • Alte Jungfrau, sicher Hure.
  • Alte Jungfrauen ärgern sich über glücklich Liebende und sagen ihnen Böses nach, so viel sie können ...
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Eckermann, 4.9.1829
  • Alte Jungfrauen bringen Affen in die Hölle.
  • Alte Jungfrauen ertanzen selten einen Mann.
  • Alte Junggesellen und alte Jungfern sind entweder zu gut oder zu schlecht.
    Basken
  • Alte Kamellen riechen nicht mehr.
  • Alte Kanus können restauriert werden, aber Jugend und Schönheit nicht.
  • Alte Kappen sind bös weiß zu waschen.
  • Alte Karren gerne (o. tun gern) knarren.
  • Alte Karren gurren (girren) gern.
  • Alte Katze necken die Mäuse.
  • Alte Katzen liegen gern am Ofen.
    i] Wo die natürliche Lebenswärme ausgeht, muss sie durch künstliche ersetzt werden.
  • Alte Katzen mögen junge Mäuse.
  • Alte Katzen naschen auch Milch.
    nl] Oude katten lusten ook melk.
  • 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281

    B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  • operone