DICTUM

Sprichwort, adage, proverb, saw, saying, byword, proverbe, proverbio, refrán, frase proverbial, ditado, provérbio, przysłowie, Redensart, colloqualism, idiom, expression, phrase, tournure, poncif, dicton, expresión, frase hecha, locución, frase fatta, modo di dire, expressão idiomática, powiedzenie, powiedzonko, Zitat, quotation, citation, excerpt, quote, cita, citazione, detto, sentenza, passo, citação, Sentenz, sententia, proverbium, adagio, adagium, locutio, dictum, Spruch, carmen, elogium, pronuntatio, Redensart, phrase, collocation, locution

  • Besser auf der Erde dahinsiechen als in ihr liegen.
    China
  • Besser auf der Ofenbank als am Ende des Tisches sein.
    ee] Paremb om ahjo virusel olla kui lavva otsah.
  • Besser auf der Ofenbank, als am Ende des Tische sein.
  • Besser auf des Sohnes Fußboden als auf der Tochter Stuhl.
    ee] Parem poja põrandul kui tütre toolil.
  • Besser auf des Sohnes Hof als an der Tochter Busen.
    ee] Parem poja õues kui tütre põues.
  • Besser auf eigenen Füßen als auf fremden Stühlen.
  • Besser auf eine ehrliche Weise durch Arbeit sein Brot erwerben, als sich verlassen auf reiche Erben.
    nl] Beter op eene eerlijke wijze met de handen geld te winnen, dan dit op eene gemakkelijke wijze te erven.
  • Besser auf einem ganzen Boot als auf einem lecken (o. geborstenen) Schiff.
  • Besser auf einem Käfer reiten, als auf einem Teppich gehen.
    Ägypten.
  • Besser auf einem Käfer zu reiten, als auf Kissen zu gehen.
    Libanon
  • Besser auf einem Ofen von Harju als unter einer Fichte des Urwalds (Harju - estn. Ortsname).
    ee] Parem Harju ahju peal kui kõrve kuuse all.
  • Besser auf einmal tot, als (o. denn) allzeit schweben in noth.
    zit] Soll's Herz verbluten, so mag's geschehn mit einem mal; denn besser das Leben verströmt in Fluten, als es versiegt in banger Qual.
  • Besser auf einmal tot, als allzeit schweben in Not.
  • Besser auf großer Plantage schwitzen, als auf einer kleinen sitzen.
    Surinam
  • Besser auf gut Glück irre gehen, als bis zur Nacht am Scheidewege stehen.
    Herford
  • Besser auf halbem Wege umkehren, als übel fort (o. als toll in die Ferne) laufen.
    bm] Lépe jest se s cesty vrátiti, ne?li ?patnou cestou do konce jíti.
    fr] Oui a perdu son chemin, doit rétourner sur ses pas.
    it] Chi smarrita ha la strada, torni indietro.
  • Besser auf lahmen Pferden reiten als zu Fuß gehen.
    bm] ?patná jízda za dobrou chůzi nestojí
  • Besser auf neuen Wegen etwas stolpern als in alten Pfaden auf der Stelle zu treten.
  • Besser auf Nummer Sicher gehen, als durch Schaden klug werden.
    en] Better (to be) safe than sorry.
  • Besser auf Raub gehen mit guten Menschen als beten mit schlechten.
    Portugal
  • Besser auf seinen (eigenen) Kragen sehen, als auf fremde.
  • Besser auf sich selbst bauen, als auf süße Worte trauen.
  • Besser auf sich selbst gebaut, als auf andere (o. fremde Versprechen) vertraut.
    pl] Lepiéj dojrzeć samemu, niź wierzyć drugiemu.
  • Besser auf sich selbst gebaut, als auf andere vertraut.
  • Besser auf Worte hören als auf Schläge warten.
    la] Cede magis verbis ferulis quam deris acerbis.
    se] Bætra ær voeia vidh ordh æn vidh hugh.
  • Besser aufgeschoben als aufgehoben.
    fr] Il vaut mieux tard, que jamais.
  • Besser aufrecht sterben als kniend leben.
    ee] Parem püsti surra kui põlvili elada.
  • Besser auftrennen als auf(zer)reißen.
  • Besser aufzuschieben als zu vergessen.
    Island
  • Besser aus dem Bache als aus der Lache.
  • Besser aus dem Born trinken, denn aus dem Bechlein.
    Martin Luther (1483-1546)
  • Besser aus dem Briefe recht lesen, denn auswendig fehlen.
  • Besser aus dem Schatten blicken als in der Mitte wirbeln.
    Estland
  • Besser aus der Ferne dingen, als in der Nähe ringen.
    i] Die Unterhandlungen sind vorteilhafter, wenn man freien Boden unter den Füßen hat, als wenn man sich in der Gewalt des Gegners befindet.
  • Besser aus der Nähe zurückkommen als von weitem bereuen.
    ee] Parem ligidalt tagasi tulla kui kaugelt kahetseda.
  • Besser aus der Wiege als aus dem Bett geben.
    ee] Parem hällist anda kui sängist.
  • Besser auseinander gehen in Einigkeit,
    Als immerdar beisammen sein in Zank und Streit.
    Carl Spitteler (1845-1924), Olympischer Frühling
  • Besser barfuß als in geborgten Schuhen.
  • Besser barfuß, als spanische Stiefeln.
    i] Eine kümmerliche Freiheit ist einem glänzenden Zwange weit vorzuziehen.
    i] Spanische Stiefeln waren ein Torturwerkzeug, es wurden zwei Hölzer ans Bein gelegt, und dann zusammengeschraubt.
  • Besser Bauernfriede als Bürgerkrieg.
    la] Est pax villana melior, quam pugna Trojana.
  • Besser bäurisch gefahren den herrisch gelaufen.
  • Besser bäurisch gefahren, als hochmütig gezogen.
  • Besser bedient werden als dienen.
  • Besser bei (o. zu) Zweien gut leben, als zu Vieren schlecht.
    i] Gegen belästigende Besuche der Vorwand.
  • Besser bei den Hörnern festhalten, als beim Schwanz fangen wollen.
    i] Das Vermögen durch gute Wirtschaft erhalten ist besser, als verlorenes wieder erwerben wollen.
    bm] Upustíce za rohy úsilno jest za ocas chvátati.
  • Besser bei Diogenes in der Tonne, als beim reichen Mann in der Hölle.
    la] Praestat cum Diogene quam cum Aristippo philosophari.
  • Besser bei einem bösen Mann sein als bei einem freundlichen Weibe.
    nl] Het is beter bij een' boozen man, dan bij een vriendelijk wijf te zijn.
  • Besser bei einem Diebe wohnen, als bei einem Klätscher.
    dk] Det er bedre at være af tyve-æt, end skurve-æt. (Zieht die Nähe des Diebes der des Aussätzigen, Grindigen vo)
  • Besser bei einer Eule gesessen, als mit Falken geflogen.
    i] Unter beschränkten Glücksumständen in Frieden und Ruhe leben ist besser, als in beständiger Furcht Glücksgüter genießen oder unter den Unruhen des Kriegs die Flucht ergreifen müssen.
  • Besser bei Eulen sitzen, als mit Falken fliegen.
    nl] Tis beter bi den ule te sitten dan bi den valc te wippen.
    la] Est pax villana melior quam pugna romana.
    la] Vulgaris gentis melior pax lite potentis.
  • Besser bei magerm Kraute hausen, als bei fetter Tafel die Ehre verschmausen.
  • Besser bei trockenem Brot in der Dachspelunke, als mit Galgenangst bei fetter Tunke.
  • Besser bei Vogelgesang als bei Harfenklang.
  • Besser bei Wärme zappeln als bei Kälte hocken.
    ee] Parem soojan soputa kui külman kükita.
  • Besser bei Zeiten als zu spat.
    la] Tolle moras, semper nocuit differe pasatis.
  • Besser beim Herrn als beim Herrlein.
    i] Man muss sich an den Richtigen wenden
  • Besser beim Schmied, denn beim Schmiedlein beschlagen.
    bm] Proto má kovář kle?tĕ, aby se nez?ehl.
    en] The smith hath always a spark in his throat.
    fr] Il ne se trompe pas qui va plain chemin. ? Il n'est rien de tel que de puiser à la source. ? Il vaut mieux faire sonner la große cloche. ? Il vaut mieux s'adresser à Dieu qu'à ses saints. ? Il vaut mieux se tenir au tronc qu'aux branches.
    nl] Het is beter, tot den smid te gaan dan tot het smeedje.
    kroat] Kovač ima kle?ča, da rukami v ogenj nejde.
    pl] Dla tego kowal ma kleszcze, ?eby go nieugarało.
  • Besser beim Weber als beim Holzhauer.
    i] Namentlich, wenn es gilt, müßig bei ihnen zu stehen und zuzusehen.
    pl] Lepiéj być przy thaczu, jak przy rąbaczu.
  • Besser beim Wirt als beim Wirtlein.
  • Besser bekanntes Altes als unbekanntes Neues.
    Estland
  • Besser beklagt, als verlacht.
    nl] Het in beter beweend den bespot.
  • Besser beneidet als bedauert.
  • Besser beneidet als beklagt.
  • Besser beneidet, als bemitleidet (o. beklagt).
    i] Wenn nämlich der Beneidete, was der Sinn des Sprichworts ist, glücklich und der Beklagte unglücklich ist.
    dk] Bedre at misundes for at have rigdom, end ynkes for at have forød den.
    en] Better be envied, than pitied.
    fr] Il vaut mieux faire envie que pitié.
    nl] Idt is beter beniedt, als beklaegt.
    it] E meglio esser invidiato, che compassionato.
    la] Malo invidiam, quam misericordiam.
    la] Miserrima est fortuna quae inimico caret. Publ. Syr.
    la] Praestat invidiosum esse. Herod.
    un] Jobb ha irigylik szerencsédet, mintsem ha szánnak.
  • Besser berichtet aufgestanden, dann unberichtet gestorben.
    i] Ohne das Abendmahl empfangen zu haben.
  • Besser beschmutzte Schuhe als blutige Zehen.
    dk] Jeg seer heller at skoen gaaer sønder end foden.
    nl] Beter een modderige schoen dan een teen met asch bemoest.
  • Besser beten und brevieren, als spitzfindig disputieren.
  • Besser betrogen werden, als andere betrügen.
  • Besser betrunken als ertrunken.
  • Besser betteln als borgen!
    Warum sollen zwei denn sorgen?
    Wenn einer sorgt und redlich denkt,
    Kommt andrer wohl und heiter und schenkt.
    Das sind die besten Interessen,
    Die Schuldner und Gläubiger vergessen.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Zahme Xenien IV
  • Besser betteln als borgen, so brauchen nicht zwei zu sorgen.
  • Besser betteln als stehlen, aber besser arbeiten als betteln.
    Russland
  • Besser betteln und bitten, als am Galgen Capriolen geschnitten.
  • Besser bewahrt (o. bewacht) als beklagt.
    ndt] Bäter bewoart as bekloagt. Strelitz.
    ndt] Better bewahret osse beklâget.
    fr] Il vaut mieux voir avant, qu'après.
    la] Providentia est melior poenitentia.
  • Besser bewährt als bekehrt.
  • Besser bewahrt, als beklagt.
    ndt] Better bewahret osse beklâget.
    fr] Il vaut mieux voir avant, qu'après.
    la] Providentia est melior poenitentia.
  • Besser bezahltes Brot gegessen, als bei geborgtem Kuchen gesessen.
  • Besser biegen, als brechen.
    i] Nachgeben ist besser, als Schaden nehmen.
    en] Better to bow than break.
    en] Better bend than break.
    fr] Il vaut mieux plier que rompre.
    it] È meglio piegare, che rompere.
    pt] Melhor he dobrar, que quebrar.
    es] Mejor es dobrar que quebrar.
  • Besser bis zum Morgen gemacht als bis zum Abend gedacht.
    ee] Paremp hummukuni tett kui õdakuni mõtelt.
  • Besser bitten als entfliehen.
    ee] Paremb pallelda kui paeda.
  • Besser bitten, als am Galgen Kapriolen geschnitten.
  • Besser bittere Wahrheit als eine schöne Lüge.
  • Besser blasen, als sich verbrennen.
    dk] Blaas paa furst, saa braender du digikke.
  • Besser Blaues anhaben, als dass Weißes fehlt: Weißes ist dem Dieb lieb.
    Estland
    i] Besser mit der Kleidung nicht auffallen.
  • Besser blind an den Augen als blind am Gemüt.
  • Besser blöd (o. blind) und furchtsam als unvorsichtig.
    nl] Beter bloô Jan dan doô Jan, zei de schutter, en hij kroop achter een' hooiberg.
    nl] Beter bloô in schande dan stout in ondeugd.
  • Besser blöd und furchtsam als unvorsichtig.
  • Besser Bohnen in Frieden essen, als Fleisch in Verzweiflung.
  • Besser Bohnenstroh als eine leere Krippe.
  • Besser Böses erdulden als Böses tun.
    ee] Parem on kurja kannatada kui kurja teha.
  • Besser Brot beim Vater als geflochtenes Weißbrot bei sich.
    Jiddisch
  • Besser Brot im Sack, als Federn auf dem Hut.
    Rheinpfalz
  • Besser Brot und Wasser als Kuchen und Sorgen.
    Russland
  • Besser Brotkrumen in Frieden (in Liebe) als Braten in Zank (Streit).
  • Besser christlich leben als christlich reden.
    fr] Il faut parier chrétien si vous voulez qu'on vous entende.
  • Besser d' Schneckn auf d' Schwänz schlagn, als gar nex tun.
    la] Melius est pisciculos cepisse, quam desidia omnino torpere.
  • Besser da läuft er, als da liegt er.
    i] Lieber nachgeben als den Schaden haben.
    dk] Bedre er at sige: der løber han, end der ligger han.
    fr] Il vaut mieux qu'on dise: il court-là, que il gît ici.
  • Besser daheim Kleienbrot als in der Fremde leiden Not.
  • Besser daheim kummer leiden, denn mit bösen nachbarn gesellschaft haben.
  • Besser das Alte ausbessern als Neues machen.
    ee] Parem vana parandada kui uut teha.
  • Besser das Alte hüten als Neues versuchen (od. sehen).
    ee] Paremp vana hoita kui vastsed kaeda.
  • Besser das Bein (o. den Fuß) brechen als den Hals.
  • Besser das Brummeisen gespielt, als gar keine Musik.
  • Besser das Dach verloren als das Haus.
    nl] Beter het dak neêrgerukt, dan dat hele huis verbrandt.
  • Besser das Ei von heute als die Henne von morgen.
  • Besser das Ei zertreten, als einen Basilisk ausbrüten lassen.
    dk] Bedre at du dræber egget, end basilisken dræber dig.
  • Besser das eigene böse Heim als Gebackenes (d. i. ein Hochzeitsgericht) zu Gast.
    ee] Paremb oma kuri kodu kui küla küdüse.
  • Besser das eigene Magere als das fremde Fette.
    ee] Paremb oma laih kui võõra väkev.
  • Besser das eigene Obdach als des anderen Zimmerecke.
    ee] Parem on oma ulualune kui teise toanurk.
  • Besser das Erbe verzehren, als es dem Kloster (den Mönchen, dem Staate) gewähren.
    fr] Mieux vaut gaudir de son patrimoine que le laisser à un ribaud moine.
  • Besser das Erbe verzehren, als es dem Staate gewähren.
  • Besser das Flachland entlang eine Werst Umweg machen als eine Spanne bergauf fahren.
    ee] Parem verst maad tasast pite ümbre minnä ku vass mäke sõita.
  • Besser das Geld in die Erde legen als in der Tasche tragen.
    i] Besser für Geld Land kaufen.
    ee] Raha mulla sisse panda on paremp ku taskun hoida.
  • Besser das Geld zum Backhaus getragen als zur Apotheke.
    ndt] Bässer et Gäld no'm Backes gedraat, als no der Appthek. Köln
  • Besser das Gift einer Schlange als die Eifersucht einer Frau.
  • Besser das Gurgeln eines Kamels als das Gebet eines Fisches.
    Ägypten
  • Besser das Haus mit Steinen zu füllen als einen Fremden darin zu haben.
    Kaschmir, Indien
  • Besser das Hemd breit und kurz als lang und eng.
    ee] Parem särk lai ja lühike kui pitk ja ahtuke.
  • Besser das Joch der Pflicht, als die Kette der Begierde.
  • Besser das Kind rotzig lassen, als ihm die Nase abreißen.
  • Besser das Kind weine, denn die Eltern.
  • Besser das Kind weint (jetzt) als die Eltern künftig.
  • Besser das Kind weint als deine Frau.
  • Besser das Kind weint, als die Eltern.
    i] Von zwei Übeln muss man das kleinste wählen.
    la] Juveniles lacrimae vitiis obstant.
  • Besser das Kissen verlieren als den Kopf.
  • Besser das Kleine treffen, als das Große verfehlen.
  • Besser das Licht in der Stube als unter dem Scheffel.
  • Besser das Licht nicht putzen, als es gar auslöschen.
    dk] Lad heller lyset være usnydt end slukt.
  • Besser das Schädlein heilen als den Schaden.
  • Besser das Schwein im Stalle behalten als es in der Schwemme verlieren.
    en] Better my hog dirty home than no hog at all.
  • Besser das spreuige Brot des Mannes als das reine Brot des Sohnes.
    ee] Paremb mehe agananõ ku poigõ puhas leib.
  • Besser dass ein Weib regiert, als dass ein Kind die Zügel führt.
    i] Zur Zeit der schwachen Regierung Jakob's I. hatten die Engländer das satirische Sprichwort: Rex erat Elisabeth nunc est Regina Jacobus (Elisabeth war ein König, jetzt ist Jakob Königin).
  • Besser dat me sik verslöppet, ässe dat me sik verlöppet.
    Büren
  • Besser dein eigenes Kupfer als das Gold eines anderen Mannes.
  • Besser deine Augen verlieren als dein Herz.
  • Besser dem anderen befehlen als selbst machen.
    ee] Parem on teist käskida kui ise teha.
  • Besser dem Armen helfen als ihn anbellen.
    ee] Paremb vaest avitada kui haugutada.
  • Besser dem Bäcker als dem Doktor.
  • Besser dem eigenen Kopfe folgen, als allen gefallen wollen.
  • Besser dem Hund der Staatsgemeinde als dem Jungen der Gutsgemeinde.
    ee] Parem kroonuvalla koerale kut pärisvalla poisile.
  • Besser dem Lebenden einen Bissen, als dem Toten ein weiches Kissen.
  • Besser dem Nachbar den Stiefel putzen als dem Fremden den Fuß küssen.
  • Besser dem Schneider zusehen, als dem Zimmermann.
  • Besser dem Schuhmacher als dem Apotheker.
  • Besser dem Schuster als dem Apotheker.
    fr] Mieux vaut user de souliers que de draps. - Mieux vaut user ses souliers pour aller voir son maître, que son chapeau à force de la saluer.
    se] Bättra rikta skomakaren än apothekaren.
  • Besser dem Übel zuvorkommen als dann darüber klagen.
    se] Bättre förekommas än sörekommas.
  • Besser demiedi (demütig) gfahre, als hochmiedi gange. Strasburg
  • Besser demütig gefahren (o. geritten) als stolz zu Fuß gegangen.
    i] In Ägypten, wo Personen von hohem Range eine ungewöhnliche Furcht oder Abneigung vorm Gehen besitzen und sich, wenn sie die Kinderjahre hinter sich haben, selten außer dem Hause zu Fuß sehen lassen, sagt man, dieser Abneigung sprichwörtlich Ausdruck gebend: 'Auf einem Rosskäfer reiten ist immer besser als auf einem Teppich (selber) gehen.' Sie entschuldigen sich gewöhnlich mit der Unreinlichkeit der Straßen, die aber wahrscheinlich erst eine Folge ihrer Abneigung gegen das Gehen ist. Die Ursache dieser Abneigung ist in der für Fußgänger unbequemen Tracht, noch mehr aber in dem Hange zur Untätigkeit und Gemächlichkeit zu suchen. Die Vornehmen bedienen sich der Pferde, am liebsten aber der Esel, da man sich bequem auf sie setzen und durch die niedern Eingänge der Häuser reiten kann. Man findet daher an allen Straßenecken gesattelte Esel, welche für einen geringen Preis zu mieten sind.
    ndt] Et is better demoidig geridden oße hauchmoidig gegangen.
    ndt] Besser demiedi gfahre, als hochmiedi gange. Strasburg
  • Besser den (einen) Spatz in der Hand als die (eine) Taube auf dem Dach.
  • Besser den Anfang heilen als das Ende.
  • Besser den Anker verlieren als das ganze Schiff.
    nl] Beter nog een anker kwijt dan het geheele schip.
  • Besser den Arm gebrochen als den Hals.
    en] Better lose a jest than a friend. - Lose a leg rather than a life.
    fr] Mieux vaut perdre la laine que la brebis. - Il vaut mieux perdre le doigt que le main.
    it] È meglio esser ferito, che morto. - È meglio perder il dito, che la mano.
    la] Praestat uni malo obnoxium esse, quam duobus. Aristophanes (450-380 v. Chr.).
    pl] Lepiej złamać rękę, niż skręcić kark.
    un] Inkább lábod, mint nyakod törjön.
  • Besser den Bart verlieren (geopfert) als den Kopf.
  • Besser den Bauch zersprengt als dem Wirt einen Tropfen geschenkt.
    ndt] 'T is bäter dat de Bûk bast, as dat den Wert wat schenkst.
    en] Better belly burst, than good drink loaf.
    fr] Mieux vaut ventre crevé, que bon coup laissé.
    nl] Beter buik geborsten, dan goede spijs verloren.
    ostfries] Beser dat de Bûk barst, as dat de Köst verdarft.
  • Besser den Darm geplatzt als Gottes Gabe veracht't.
  • Besser den Darm gesprengt als dem Maasder was geschenkt.
    Trier
  • Besser den Dürrelaib als den Regenfladen essen.
    ee] Parem süüa põuapätsi kui vihmakaraskit.
  • Besser den Eltern gehorchen als Kalbsfell schmecken.
    Estland
    i] Aus Kalbsfell wurden Soldatentornister gemacht.
  • Besser den Esel treiben als selbst Säcke tragen.
    i] Man muss sich mit Dienern und Gesinde behelfen, wie man's hat.
    dk] Det er bedre at drive eselet, end selv bære sækken.
    nl] Het is beter op een' ezel te zitten, dan zelf een ezel te zijn.
    la] Agas asellum.
    la] Agitator aselli.
    pt] Mais val ruim asno que ser asno.
    es] Mas vale ruin asno que ser asno.
  • Besser den Fall vor des Richters Bart zu bringen als zum Ellenbogen.
    Irland
    i] Zu kämpfen.
  • Besser den Finger ab als immer mit ihm drohen.
    Schottland
  • Besser den Hanf in den Händen als am Halse.
    i] Besser durch Arbeit sein Brot verdienen als durch Diebstahl und Betrug, und dann den Strick um den Hals bekommen.
    bm] Lépe trhati konope rukama, nez krkem.
  • Besser den Hund selber verzehren als sich von ihm fressen lassen.
  • Besser den Hut verloren als den Kopf.
    i] Nach dem Klosterspiegel verlor der Ritter La Barre im Jahre 1766, weil er bei einer Kapuzinerprozession vorübergegangen, ohne den Hut zu ziehen, den Kopf; er wurde infolge dessen enthauptet.
  • Besser den Hut ziehen als den Beutel (o. das Portemonnaie).
    it] Piuttosto cappello in mano, che mano alla borsa.
  • Besser den Käse schaben als schinden.
    dk] Bedre qvemmer at skrabe osten end at skrelde en.
  • Besser den Käse zu schaben als wegzuwerfen.
    i] Nur das Verdorbene beseitigen.
  • Besser den Kopf flöhen als den Hintern, man wird oft beschmissen davon.
  • Besser den Kopf verlieren als die Seele (o. das gute Gewissen).
    bm] Lépe ti jest ztratit' hlavu, ne?li ohře?iti.
  • Besser den Magen verrenkt (o. gekränkt) als dem Wirt was geschenkt.
  • Besser den Mund halten als Verdächtiges reden.
    Estland
  • Besser den Rock verloren als die Keuschheit.
  • Besser den Rücken biegen als sich an die Tür stoßen.
    se] Bättre kröka ryggen, an stöta sig i dörren.
  • Besser den Rücken zu beugen als sich die Stirn wund zu stoßen.<br>England
  • Besser den Sanktck deiner Mutter, als Brot und Butter deiner Stiefmutter.
  • Besser den Sattel als das Pferd im Stiche lassen.
    it] È meglio perder la sella che il cavallo.
    it] È meglio dar la lana, che la pecora.
  • Besser den Sattel verlieren als das Pferd.
  • Besser den Schiffbruch von der Küste schauen als auf einer Planke.
    nl] Het is beter, van een duin de schipbreuk te aanschouwen, dan op eene plank te drijven, op hoop van aan land te komen.
  • Besser den schlimmen Herrn ertragen, als zu einem schlimmern gehen.
    es] Mal amo has de guardar, por miedo de empeorar.
  • Besser den Sieg verlieren als das Leben.
    it] È meglio perder la vittoria che la vita.
  • Besser den Sohn, der am Galgen hängt, als die Tochter, die zur Hochzeit drängt.
    es] Más valé el hijo en la horca que la hija en la boda.
  • Besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.
  • Besser den Spiegel zerbrechen, als sich davor anbeten.
  • Besser den Stock deiner Mutter, als Brot und Butter deiner Stiefmutter.
  • Besser den Tag am Kopf als am Arsch packen.
    ee] Parem pääva peast kinni hakata kui pääva persest.
  • Besser den Teufel töten, als dass der Teufel uns töte.
  • Besser den Teufel töten, als dass er uns töte.
    i] Besser, andere tragen den Schaden, als wir.
  • Besser den Tisch vermeiden, als anderer Ehre abschneiden.
    var] Besser den Tisch vermeiden, als bloß die Ehr' abschneiden.
  • Besser den Tod als ein Leben in Schande.
    Menander (341-291 v. Chr.), Sentenzen in Monostichen
  • Besser den Wanst zerreißen als gutes Essen übriglassen.
    ee] Parem vatsa rebestada kui hüva rooga üle jätta.
  • Besser denn gut, lieber denn lieb.
  • Besser der Angetriebene als der Zurückgehaltene sein.
    ee] Param olgu ikka aetav kut peetav.
  • Besser der Anker bricht, als das ganze Schiff.
  • Besser der Arsch leide(t) Frost, als die Kehle (o. der Hals) Durst.
  • Besser der Arzt als der Jurist spricht dir das Leben ab.
    dk] Heller doktor end boeddel.
    fr] Plûtot médecin que bourreau.
  • Besser der Bauch platze, als dass das Essen verderbe.
  • Besser der Bauch platzt, als das was übrig bleibt.
    ndt] Bäter de Buck platzt, as dat wat öäwer bli'vt. Strelitz
  • Besser der Baum biegt sich, als dass er gebrochen wird.
    la] Arbor lentescat (lente stat) pocius quam fracta grauescat.
    se] Baetra arthz thrae, som böghis aen thz som bristir.
  • Besser der Brottrog einer Witwe als das Hab und Gut eines Knechts und einer Magd.
    ee] Parem lese leivaküna kui poisi ja tüdruku vara.
  • Besser der Doktor spricht's Leben ab, als der Jurist.
    nl] Het is beter, ter dood verwezen te zijn door zeven doctoren, dan door den jongsten schepen.
  • 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100

    A C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  • operone