DICTUM

keywords Ab

  • ABENDBROT
  • Frühes Abendbrot bringt keine Noth.
    info] Weit eher hat spätes Abendessen üble Folgen.
    It.: Chi cena a buon' ora, non cena in malora. (Giani, 341.)
  • 1
  • ABENDBROT
  • Kurz Abendbrot gedeiht am besten.
    Böhml.: Domáci vecere nejlépe svedci. (Celakovsky, 296.)
    Ill.:> Domaía vecera najbolje probade. (Celakovsky, 296.)
  • 1
  • ABENDBROT
  • Kurz Abendbrot macht lange Lebenszeit.
    Slov.: Kratka vecerja, dolgo zioljenje.
  • 1
  • ABENDBROT
  • Langes Abendbrot macht dem Magen grosse Noth.
    Lat.: Ex magna coena stomacho fit maxima poena.
    Dän.: Sterk altens maal ura og qval. (Prov. dan., 17.)
    Schwed.: Nattmål giör bucken qwål. (Grubb, 567.)
  • 1
  • ABENDBROT
  • Leichtes Abendbrot erhält das Betttuch rein.
    Engl.: Light suppers make clean sheets. (Bohn II, 28.)
  • 1
  • ABENDBROT
  • Lieber ohne Abendbrot zu Bette gehn, als mit Schulden aufstehn.
    Frz.: Faim fait diner, passe-temps souper.
    Engl.: Better go to bed supperless, than get up in debt. (Marin, 6.)
    Frz.: Allez plutôt vous coucher sans souper, que de vous lever avec des dettes. (Cahier, 509.)
    Schwed.: Bättre gå till sängs utan aftonward, än stiga upp med gäld. (Marin, 6.)
  • 1
  • ABENDBROT
  • Nach mässigem Abendbrot hat's mit dem Schlafen keine Noth.
    Böhml.: Kdo chce spati sladce, nech vecerí krátie. - Kratkó vecere lehká noe. (Celakovsky, 296.)
  • 1
  • ABENDBROT
  • Trocknes Abendbrot macht langes Leben.
  • 1
  • ABENDBROT
  • Wer ein gutes Abendbrot findet, hat nicht zu lange gewartet.
    Dän.: Han bider ikkefor länge, som fanger en god nadver. (Prov. dan., 70.)
  • 1
  • ABENDBROT
  • Wer ohne Abendbrot zu Bett geht, hat eine unruhige Nacht.
    info] Die Portugiesen sagen im Gegentheil: Wer eine üble Nacht haben will, gehe nach dem Abendessen schlafen.
    It.: Chi va a letto senza cena, tutta la notte si dimena. (Cahier, 2853; Bohn II, 28.)
    Port.: Sequeres enfermar, cea, et varte deitar. (Bohn II, 29.)
  • 1
  • ABENDBROT
  • Den würd' ich noch nach dem Abendbrot verspeisen.
    Böhml.: Necht' se obouvá jeste v mé skorne. (Celakovsky, 518.)
  • 2
  • ABENDBROT
  • He trett en dat Avendbrot af. - Frischbier, I, 6.
    info] Er tritt ihm auf die Fersen.
  • 2
  • ABENDESSEN
  • Auf mässig Abendessen folgt ruhiger Schlaf.
    Dän.: Paa aedra nadver fölger rolig sövn. (Prov. dan., 12.)
  • 1
  • ABENDESSEN
  • Besser ohne Abendessen zu Bette gehen, als mit Schulden aufstehen. - Sailer, 273.
  • 1
  • ABENDESSEN
  • Das Abendessen hat mehr getödtet, als Avizena geheilt hat. (Span.)
  • 1
  • ABENDESSEN
  • Das Abendessen nach dem Tage, Schlafen bis zum Tage. (Masuren.)
    Poln.: Wiecaerza dnia spal do dnia. (Boebel, 3.)
  • 1
  • ABENDESSEN
  • Die sich ohne Abendessen legen, müssen sich die ganze Nacht bewegen.
    Holl.: Wie sonder eten gaet te bedt die wort van slapen licht belet. (Cats, 313.)
  • 1
  • ABENDESSEN
  • Nach dem Abendessen soll man gehn, nach dem Mittagstisch sich le(g)en. (Span.)
  • 1
  • ABENDESSEN
  • Späte Abendessen machen verdriessliche Morgen.
    Vgl. Luther's Werke von O. von Gerlach, XXIII, 120. In den Unterredungen, wie die Priester ihren Lebenswandel führen sollen.
  • 1
  • ABENDESSEN
  • Vorm Abendessen ein Glas Wein, lässt die Krankheit nicht zum Hause ein.
  • 1
  • ABENDESSEN
  • Wer sich ohne Abendessen legt, schwitzt (träumt) die ganze Nacht.
    Frz.: Qui va se coucher sans souper, toute la nuit ne fait remuer.
  • 1
  • ABENDESSEN
  • Das Abendessen mit Saufen und die Frühmette mit Husten anfangen.
  • 2
  • ABENDFÖHN
  • Obeföhn machts Wetter schön. (S. Föhn.) (Luzern.)
  • 1
  • ABENDGEBET
  • Abendgebet schließt das Auge.
  • 1
  • ABENDGEBET
  • Auf ein fromm Abendgebet folgt ein glücklicher Morgen.
    Dän.: Lig blödt, svo södt, tag en pade i favn, glem ey nerrens navn. (Prov. dan., 17.)
  • 1
  • ABENDGESANG
  • Auf lustigen Abendgesang folgt oft ein trübes Morgenlied.
    Dän.: God aftensang giör lit sorrigfuld ottesang. (Prov. dan., 17.)
  • 1
  • ABENDHIMMEL
  • Rother Abendhimmel verspricht einen heitern Morgen.
  • 1
  • ABENDLIED
  • Das Abendlied gen Himmel zieht.
    info] Der dankbare Aufblick nach vollbrachtem Tagewerke ist Gott besonders angenehm.
  • 1
  • ABENDMAHL
  • Man muss das Abendmahl mässiglich halten, will man am Morgen lustig walten.
  • 1
  • ABENDMAHL
  • Ich will das heilige Abendmahl darauf nehmen. - Meisner, 130.
    info] Beteuerungsformel, die in den Ordalien und zwar in der Probe des geweihten Bissens und des Abendmahls ihren Ursprung hat, wobei dem Angeschuldigten die geweihte Hostie in der Meinung in den Mund gelegt wurde, er werde ersticken, wenn er die Unwahrheit sage.
  • 2
  • ABENDMAHLZEIT
  • Aus einer langen Abendmahlzeit erwächst dem Magen das grösste Leid.
  • 1
  • ABENDMAHLZEIT
  • Kurze Abendmahlzeit macht lange Lebenszeit.
    Böhml.: Krátká vecere, dlouhý zivot. (Celakovsky, 296.)
    Frz.: Abréger le souper, allonge la vie. ( Cahier, 3862.)
  • 1
  • ABENDNEBEL
  • Dicke Abendnebel hegen öfters für die Nacht den Regen. - Breslauer Hauskalender.
  • 1
  • ABENDPRASS
  • Der Abend Prass beschwert den Magen, kurtz essen kan man bass tragen. - Petri, II, 80.
  • 1
  • ABENDREDE
  • Abendred vnd morgenred, dye wollen nicht vberein tragen. - Hofmann, 33, 87.
  • 1
  • ABENDREDE
  • Abendrede und Morgenrede kommen selten überein.
    info] Wortspiel mit Röthe und Rede, weil auch die Abendröte selten der Morgenröthe gleicht.
    Dän.: Aftenrede og morgenrede ere ikke eens. (Molbeck, 54.) - Aftentale og Morgenteele ec altid eens. (Bresemann, 5; Molbeck, 2427.) - Morgenrede og aftenrede ikke hinandens lige. (Molbeck, 2427.)
    It.: Le parole della sera non correspondona sempre a quelle della mattina. (Pazzaglia, 264, 29.)
    Schwed.: Aftonprat och morgenrat stämma ej altid (sälban) öfverens. (Strömbäck.)
  • 1
  • ABENDREDE
  • Avendrede un Mörgenrede kumt nich altîd mit nanner överên.
    Eichwald, 12. - Beim (Abend-) Trunk verspricht man oft, was man nach ausgeschlafenem Rausch nicht hält. (Schütz, I, 12.)
  • 1
  • ABENDREDE
  • Awendred' sön nich Morgenred. - Frischbier, II, 6.
  • 1
  • ABENDREGEN
  • Dar brött' en Abendregen vun, harr de Maid seggt, harr nich na Melken wullt (?). - Eichwald.
  • 1
  • ABENDREGEN
  • Wenn sich das Wetter allmählich zum Regnen einrichten will, so sagt man: es brütet. (Schmeller, I, 272.)
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrôd gaud Wederbôd, Morgenrôd, dat et up der Aeren flôt (dass es auf der Erde floss). - Schambach.
    info] Die Böhmen behaupten das Gegentheil: Der Aufgang brennt, der Untergang löscht: Východ horí, zapad hasí. - Ranní cervánky jasno vecerní dést anamenají. (Celakovsky, 439.)
    Span.: Aurora ruvia, o viento o lluvia. (Celakovsky, 439.)
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrôd, morgengôd, Morgenrôd bringt Water in den Sôt.
    Holstein
    info] Hellroter Morgenhimmel verspricht den Brunnen Wasser am Tage.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrodt, dem andern doch gut Wetter both, Morgenrodt den auwend an dem thune floth. - Petri, II.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrood, Morgen good;
    Morgenrood, Bringt Water in den Sloot.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot am Abend - des Winters Verlängerung.
    ee] Ehtu rusku, talve jatku.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot auf der Rhön, wird es morgen schön.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot backt Brot.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot bei West, gibt dem Frost den Rest.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot bringt gut Morgenbrot.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot gibt en gut Morgenbrot. - Curtze, 361.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrôt is gôd, man Mörgenrôt gift Water in de Slôt (Graben). (Ostfries.) - Frommann, II, 389.
    Schwed.: Aftonrodnad ger klar natt morgonrodnad en våt katt. (Im Monat Juni bei Westwinden.) (Strömbäck.) - Aftonrodnad'n gör fager nat, morgonrodnad'n - gör daggig hatt. (Strömbäck.)
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot kündigt schönes Wetter an, Morgenrot deutet auf Regenwetter.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot und Morgenhell sind ein guter Reisegesell.
    Engl.: The evening red and the morning grey, is a sign of a fair day (and sets forth the pilgrim on his way).
    Lat.: Nocte rubens coelum cras indicat esse serenum.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot und Morgenrot kommen nicht immer überein.
    Auf Sylt: Ins'reil an Miärrensreil kum ek aaft aurjen.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot verspricht dem Bauern Lohn und Brot, dahingegen Morgenröte verheißt dem Bauern arge Nöte
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, Abendrot, morgen moje Wer.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, dem anderen doch gut Wetter bot, Morgenrot den auwend an dem thune flot.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, ein guter Tag, Morgenrot - ein kotiger (d. i. sehr schlechter) Tag.
    ee] Hildarusku hüvä päivä, aamurusku päivä paska.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, gut Wetter bot;
    Morgenrot bringt Wind und Kot.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, gut' Wetterbot' (o. Gutwetterbot').
    info] Ein geröteter, wolkenreiner Horizont am Abend ist meist der Vorbote eines schönen Tages).
    var] Abendrot, Schönwetterbot.
    var] Der Abend rot, der Morgen grau bringt das schönste Tagesblau.
    en] An evening red and a morning grey will set the traveller on his way.
    en] Evening red and morning gray, is the sign of a fair day.
    fr] (Ciel) rouge au soir, blanc au matin, c'est la journée du pèlerin.
    it] (Aria) rossa di sera, buon tempo si spera.
    it] Rosso di sera, bel tempo si spera, rosso di mattina, la pioggia s'avvicina.
    la] Nocte rubens coelum cras indicat esse serenum.
    Schweiz] Obetroth, Guetwetterbot. Appenzell.
    es] Noche tinta, blanco et dia.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, Gut-Wetterbot.
    info] Ein gerötheter, wolkenreiner Horizont am Abend ist meist der Vorbote eines schönen Tags.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, Gutwetterbot', Morgenrot mit Regen droht.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, Gutwetterbrot.
    la] Nocte rubens coelum cras indicat esse serenum;
    cum rubet mane, tunc tempus adest pluviale.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, Morgen gôd. (Holst.)
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, morgen got, Morgenrot - pladdert got.
    info] Der Wunsch, das Wetter vorausbestimmen zu können, ist ein uralter; daher begegnen wir al lerorten einer Menge meist aus früher Zeit herrührender Regeln, denen aber dann alle Berechtigung abgesprochen werden muss, wenn sie auf Wochen, Monate und länger hinaus den Witterungsverlauf feststellen zu können vorgeben. (Ueber den Werth der Witterungsregeln vgl. Dr. O. Ule's Natur, 7. Jahrgang, 1858, S. 303.)
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, morgen Handschuh not. (Steiermark.)
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, morgen Wind oder Kot. (Oesterr.)
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, Morgenrot. - Austria, XXVI.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, mörjen moje Wer (schön Wetter).
    Avendrôt, Awendrôt, morgen moie wer. (Frommann, II, 389, 42.)
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendrot, Schönwetterbot.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendröte bei West gibt dem Froste den Rest. - Payne, 37.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendröte bringt gut Wetter, Morgenröte füllt das Ufer.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendröte und Morgenröte muten (kleiden, putzen) oft nicht überein.
    Dän.: Aftenröde og Morgenröde ere ec eens. (Prov. dan., 17; Bresemann, 5.)
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendröte verkündet schönen Morgen.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendröte, Morgenschöne.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendröte, Morgensüße, Morgenröte, Abendregen.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abendruth, morgen gut;
    Abendgeel, morgen scheel.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abends ein Löwe, Faulenzer am frühen Morgen.
  • 1
  • ABENDROT
  • Abenrôd, morgengôd, Morgenrôd bringt Water in den Sôt. (Holstein.) - Schütze, IV, 159; Diermissen, 93.
    info] Hellrother Morgenhimmel verspricht den Brunnen Wasser am Tage.
  • 1
  • ABENDROT
  • Avendrod mäckt Wedder god.
  • 1
  • ABENDROT
  • Injriad an Mârenriad kem eg altidj rauer ians. (Amrum.) - Haupt, VIII, 369, 309.
    info] Abendrot und Morgenroth kommen nicht immer überein. Auf Sylt: Ins'reil an Miärrensreil kum ek aaft aurjen.
    Frz.: Rouge au soir, blanc au matin, c'est la journée du pélerin.
  • 1
  • ABENDROT
  • Oab'nroat - d' Sun ei d' Schroat, Morgenroat - schmatzt ei's Koat. (Innsbruck.) - Frommann, VI, 35.
  • 1
  • ABENDROT
  • Obetroth, Guetwetterbot. (Appenzell.)
  • 1
  • ABENDROT
  • Obetröthe, Guetwetterschöne. - Tobler.
  • 1
  • ABENDROT
  • Owendraud gut Wedder baut, Morgenraud den Owend de Bicke (Bach) flaut. (Waldeck.) - Firmenich, I, 326.
  • 1
  • ABENDROT
  • Owendreöt guet Weär bedeöt, Morgenreöt füllet den Peöl (Pfütze). (Lippstadt.) - Firmenich, I, 344, 3.
    Dän.: Aftene röde, morgen godt veyr; morgenröde, aftenblöde. (Prov. dan., 17.)
  • 1
  • ABENDROT
  • Roth Abend- und weisse Morgenröth, macht dass der Wandrer freudig geht.
    Schwed.: Aftenröd och morgen grå vaskert väder gerna spå. (Strömbäck.) - Aftonrådo sköon morgen bådar. (Grubb, 8.)
  • 1
  • ABENDS
  • Abends werden die Faulen fleißig.
  • 0
  • ABENDS
  • Abends geschwelgt - morgens gekelcht.
  • 1
  • ABENDS
  • Abends ist warm der Herd, morgens der Stêrt. - Brennecke.
  • 1
  • ABENDS
  • Abends ohne Schulden ist morgens reich.
  • 1
  • ABENDS
  • Abends putzt sich des Kuhhirten Frau. - Schütze.
    info] Die Frau des Kuhhirten, welche am Tage mit den Kühen und im Schmuz zu schaffen hat, zieht erst am Abend etwas Reines an (schmückt sich).
  • 1
  • ABENDS
  • Abends rot ist morgens gut, morgens rot tut selten gut.
  • 1
  • ABENDS
  • Abends rot, morgens tot.
    Frz.: Rouge soir et blanc matin, c'est la journée du pélerin. (Cahier, 1638.)
  • 1
  • ABENDS
  • Abends rot, morgens tot.
    fr] Rouge soir et blanc matin, c'est la journée du pélerin.
  • 1
  • ABENDS
  • Abends soll man allein weidenden Kühen nicht zu nahe kommen
  • 1
  • ABENDS
  • Abends suchen Raben und Wölfe die Kaiben, Mücken den Milchhafen und Mönche, was sie freut. - Klosterspiegel, 36, 4.
  • 1
  • ABENDS
  • Abends vull - morgens null.
  • 1
  • ABENDS
  • Abends wart de Faulen flitig.
    info] So sagt der Holsteiner spöttelnd von einem, der den ganzen Tag faulenzt, weil da bald wieder Feierabend wird.
    Für Strelitz: Firmenich, III, 71, 39.
  • 1
  • ABENDS
  • Abends wie ein Bär, morgens wie ein geschossener Adler.
    Dän.: Om aften som en biörn, em morgen som en skudt örn. (Prov. dan., 17.)
  • 1
  • <<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >>>

    alphabetical
    A-a A-b A-c A-d A-e A-f A-g A-h A-i
    A-j A-k A-l A-m A-n A-o A-p A-q
    A-r A-s A-t A-u A-v A-w A-y A-z
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Aj Ak Al Am
    An Ao Ap Aq Ar As At Au Av Aw Ax Ay Az
    Ba Be Bi Bj Bl Bo Br Bs Bu By

    keywords
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Ak Al Am An Aq Ap Ar As At Au Av Aw Ax Az
    Ba Be Bi Bl Bo Br Bu By
    Ca Ce Ch Ci Cl Co Cr Cu Cy
    Da

    DICTUM operone