DICTUM

keywords Al

  • ALLAH
  • Allah sagt: Mein Knecht, steh auf und ich werde dir helfen; mein Knecht, schlafe und ich werde dich misshandeln.
    Libanon
  • 1
  • ALLAH
  • Allah schafft kein Krokodil, er schafft auch ein Ichneumon. - Altmann II.
  • 1
  • ALLAH
  • Allah selbst wird den Hintern eines Hundes waschen.
    Kanuri
  • 1
  • ALLAH
  • Allah sendeth wrong-doers astray.
    Koran 14:27
  • 1
  • ALLAH
  • Allah teilte gestern, was du heute erhältst.
  • 1
  • ALLAH
  • Allah verabscheut drei: den hochmütigen Reichen, den protzigen Armen und den törichten Alten.
    Arabien
  • 1
  • ALLAH
  • Allah vermehrte das Wasser im Fluss, und die Zisterne empfing es.
    info] Der Kleine profitiert vom Großen.
  • 1
  • ALLAH
  • Allah war weise, als er der Schlange die Füße verweigerte.
    Arabien
  • 1
  • ALLAH
  • Allah zählt nicht die Tage, die wir auf der Jagd zubringen.
    Arabien
  • 1
  • ALLAH
  • Allah zerstört nicht die Männer, die man hasst.
  • 1
  • ALLAH
  • Allah's wish is but to remove uncleanness far from you and cleanse you with a thorough cleansing.
    Koran 33:33
  • 1
  • ALLAH
  • Allahs 'Fluch über dich!' hat den Affenhäuptling nicht beeindruckt.
    Afrika, Haussa
  • 1
  • ALLAH
  • Allahs Segen geht voraus, und wer böse handelt, folgt ihm vergebens bis zur Erschöpfung.
    Arabien
  • 1
  • ALLAH
  • Während Allah die Durrahfelder verflucht, hebt er die Hand auf, die Reisfelder zu segnen. - Altmann II.
    info] Wir könnten sagen: Schlagen die Kartoffeln fehl, so gibt's Gott an Weizenmehl.
  • 1
  • ALLAH
  • Wen Allah bis auf den Hurtu führt, dem will er auch das Rothe Meer zeigen. - Altmann II.
  • 1
  • ALLÄRT
  • Allärt (thätig) wie eine Seigames (Ameise). (Bittburg.) - Boebel, 146.
  • 2
  • ALLÄRT
  • Hä es esu alläht (geschäftig) we de Kochepan (Küchenpfanne) ôm Fastelovend. (Köln.) - Weyden, II, 8.
    info] Fastelovend = Fastnacht - Carneval, Vorabend der Fasten.
  • 2
  • ALLBOT (S. BADE)
  • Allbot helpt, säd de Mêsk un pisst an'n Strand.
  • 1
  • ALLBOT (S. BADE)
  • Allbot helpt, säd Matz Hast, un söp'n Näsdröppel vor Döst. (Holst.)
  • 1
  • ALLBOT (S. BADE)
  • Allbot helpt, säd Michel un pisst in die Eider.
  • 1
  • ALLBOT (S. BADE)
  • Allbot helpt, säd' de Mügg', dor pisste se in't Haf (oder: in de Emse). (Ostfries.)
  • 1
  • ALLBOT (S. BADE)
  • Allbot helpt, sae Jürgen, dô nêm he noch ên. (Ostfries.)
  • 1
  • ALLBOT (S. BADE)
  • Allbot helpt, segt das Müsken un pisst in'n Rîn.
  • 1
  • ALLBOT (S. BADE)
  • Allbot helpt, segt dat Mîgemken (Ameise) un pisst in de See.
  • 1
  • ALLBOT (S. BADE)
  • Allbot helpt, söä' de Möller, un lêt 'n Forz gä'n de Möllflüchteln. - Schlingmann, 1039.
  • 1
  • ALLBOT (S. BADE)
  • Allbot helpt. - Bueren, 6; Hauskalender, I.
  • 1
  • ALLBOT (S. BADE)
  • Allbott helpt, harr de Mügg' seggt, harr in d' Ja' pisst. (Oldenburg.) - Firmenich, III, 122.
  • 1
  • ALLE
  • Alle können nicht Alles.
    Lat.: Non omnia possumus omnes.
  • 1
  • ALLE
  • Alle möchten wol viel wissen, aber etwas darum geben, will sie verdriessen.
  • 1
  • ALLE
  • Was allen gefällt, ist schwer zu behalten (oder: man schwer behält).
    info] Denn es findet zu viel Liebhaber, Neider und Abnehmer.
  • 1
  • ALLE
  • Was über allen schwebt, kann alle treffen.
  • 1
  • ALLE
  • Wer allen dienen will, kommt immer am schlimmsten weg.
    Lat.: Ardua res regi carum simul esse gregi.
  • 1
  • ALLE
  • Wer allen dient, macht keinem sich verbindlich (oder: dient keinem).
    It.: Chi serve al comune, non serve a nessuno.
    Lat.: Qui servit communi servit nulli.
    Ung.: Ki községnek szolgál, egynek se szolgál.
  • 1
  • ALLE
  • Wer allen gefällt, soll noch geboren werden in der Welt.
  • 1
  • ALLE
  • Wer allen genügen kann, der lösche mich aus und schreibe sich an.
  • 1
  • ALLE
  • Wer es allen recht machen will, muss früh aufstehen. - Körte, 69.
    It.: Bisogna che si levi di buon' ora, chi desidera piacere a tutti.
    Ung.: Lehetetlen minden embernek kedvére járni. - Az Isten se tehet mindennek eleget.
  • 1
  • ALLE
  • Wir sind alle arme Sünder. - Erklärung, 27; Schöner, 1.
    info] Die reichen werden nicht gerechnet.
  • 1
  • ALLE
  • Alle hernach!
    info] Eine Kirchhofsinschrift. Früher oder später wird jeder eine Beute des Todes.
  • 2
  • ALLE
  • Alle, welche die Erde trägt, die Sonne bescheint.
    info] Gute und Schlechte.
    Lat.: Omnium quos sol videt. (Erasm., 708.)
  • 2
  • ALLE
  • Mit allen essen und mit keinem es halten.
    info] Von Schmarotzern, die jedem, von dem sie Genuss spüren, so reden, wie er es gern hört.
  • 2
  • ALLE WERDEN
  • Es ist eben alle geworden, wie Uhden sein Pfeffer, da geht das Mädchen mit dem letzten hin.
  • 1
  • ALLE WERDEN
  • Es ist alle geworden wie in der nienburger Apotheke.
    info] Von einem zu Grunde gegangenen Droguengeschäft, das vor Zeiten in Nienburg a.d.S. die Stelle einer Apotheke vertrat.
  • 2
  • ALLEIN
  • Allein getan, allein gebüßt.
  • 0
  • ALLEIN
  • Allein bist du nirgend allein.
    info] Wer sich hat, der hat alles. »Schafe und Rindvieh«, sagt der neuere »Lachende Philosoph« (Julius Weber), »leben in Gesellschaft, Adler horsten allein.«
  • 1
  • ALLEIN
  • Allein ehrbar ist annehmlich, selbander schlafen ist freundlich, zudritt gehen ist lieblich.
  • 1
  • ALLEIN
  • Allein ist allein, am besten ist's daheim. (Böhmen.)
  • 1
  • ALLEIN
  • Allein ist das beste Fuhrwerk, da ist immer angespannt. - Auerbach, Barfüssele, Stuttgart 1862, S. 78.
  • 1
  • ALLEIN
  • Allein ist einem am besten.
    info] Die Osmanen sagen: Allein zu sein geziemt nur Gott. (Schlechta, 478.)
  • 1
  • ALLEIN
  • Allein ist unsicher.
    info] Gegen Ehelosigkeit.
  • 1
  • ALLEIN
  • Allein känn män essen, ober nit arbeiten. (Warschau.)
    info] Theilung der Arbeit ist meist nothwendig, nur essen kann man allein.
  • 1
  • ALLEIN
  • Allein kann niemand freveln. - Graf, 306, 158.
    info] Es ist hier von verbrecherischen Angriffen auf den Rechtsfrieden eines andern die Rede, die, wie Ueberfälle, nur von einer Anzahl von Leuten ausgeführt werden konnten. Die Zahl derselben ist in den einzelnen Rechten verschieden festgesetzt. In den nordischen Rechten werden fünf Theilnehmer, vier Männer mit ihrem Anführer, angenommen, in andern germanischen Rechten sieben.
  • 1
  • ALLEIN
  • Allein verredt sich kein(er)es.
    Lat.: Ubi desunt audientes, non inveniuntur detrahentes.
  • 1
  • ALLEIN
  • Allêne is allêne. (Böhmen.)
  • 1
  • ALLEIN
  • Besser allein, als bei Bösen böse sein.
  • 1
  • ALLEIN
  • Besser allein, als in böser Gemein. - Burkhardt, 77; Günther, 57.
    info] D.h. in schlechter Gesellschaft.
    Frz.: Il faut mieux être seul qu'en mauvaise compagnie.
    It.: È meglio esser solo, che male accompagnato.
    Ung.: Jobb magán, mint rosz társsal járni.
    Dän.: Bedre er sene at vaere, end ondstal brod er al have. (Prov. dan., 144.) - Vaer haller eare, end i selskab med en daare. (Prov. dan., 135.)
    Engl.: Better be alone than in bad company. (Marin, 6.)
    Holl.: Beter alleen dan kwalijk verzelt. (Bohn I, 300.) - 'T is beter nog alleen geleefd, dan dat men kwaad gezelschop heeft. (Harrebomée, I, 236.)
    It.: E meglio esser solo che mal accompagnato. (Bohn I, 96.)
    Port.: Mais val só, que mal accompanhado. (Bohn I, 282.)
    Schwed.: Bättre wara ensam, än i dåligt sällskap. (Marin, 6.)
    Span.: Mas vale solo que mal acompañado. (Bohn I, 232.)
  • 1
  • ALLEIN
  • Biss gern allein, mach dich nicht zu gemein, so wirstu werth gehalten sein. - Henisch, 384, 24.
  • 1
  • ALLEIN
  • Bleib gern allein, so bleibt dein Herz rein. - Petri, II, 47.
    Mhd.: Bisz gern allein und halt dein gedenk rein, hab vor augen gotes gebot, über alle ding so minne got. (Germania, 143b.)
  • 1
  • ALLEIN
  • Die allein nicht schlafen kann, nehm' zu Fassnacht einen Mann.
  • 1
  • ALLEIN
  • Einer allein kann nicht alles wissen.
    It.: Un solo non può saper tutto.
  • 1
  • ALLEIN
  • Es ist niemand weniger allein dann allein. - Franck, I, 123b.
  • 1
  • ALLEIN
  • Es kan keiner alles allein. - Petri, II, 28.
  • 1
  • ALLEIN
  • Halt dich allein, dein hertz halt rein, vnd acht dich klein. Hab lieb, das nymer mach vergain, so kan dyn hertz in frewden stain. - Weinsberg, 10.
  • 1
  • ALLEIN
  • Je länger, je lieber ich bin allein, denn Treu' und Glaub' ist worden klein.
  • 1
  • ALLEIN
  • Kannst du's allein, so nimm keinen Gesellen.
    Frz.: A ce que tu peux faire seul, n'attends personne.
  • 1
  • ALLEIN
  • Man ist nie weniger allein, als wenn man allein ist; ist Gott nicht bei uns, so ist's der Teufel.
  • 1
  • ALLEIN
  • Mein allein, oder lass es gar sein.
  • 1
  • ALLEIN
  • Niemand ist gern allein.
    Lat.: Natura solitarium nihil amat. (Cicero.)
  • 1
  • ALLEIN
  • Niemand ist weniger allein, als wer allein ist.
    Frz.: Il n'étoit jamais moins seul, que quand il étoit seul.
  • 1
  • ALLEIN
  • Niemand wird ihm (sich) allein geboren.
    Lat.: Nemo sibi nascitur.
  • 1
  • ALLEIN
  • Nit mir allein, Vielen in gemein, mein Regiment nützlich soll seyn.
    Lat.: Symb. Adriani Imperat.: Non MIHI SED PoPuLo. (Friedberg, III, 16.)
  • 1
  • ALLEIN
  • Vil besser ist eines allein, dann viler Herren diener sein. - Henisch, 701, 63.
  • 1
  • ALLEIN
  • Vor wun em alin äss, verriet em sich näkest. - Schuster, 908.
  • 1
  • ALLEIN
  • Was du allein wissen willst, das sage niemand. - Agricola, 194.
  • 1
  • ALLEIN
  • Wenn du allein bist, so denke, dass Gott und dein Gewissen bei dir sind.
  • 1
  • ALLEIN
  • Wer allein fertig werden kann, soll sich keine Gehülfen suchen. - Günsburg, 107, 103.
  • 1
  • ALLEIN
  • Wer allein ist, hustet allein.
  • 1
  • ALLEIN
  • Wer allein läuft, wird stets Sieger.
    info] Von denen, die ohne Nebenbuhler sind. Von den Rennbahnen entlehnt.
    Lat.: Solus currens vicit.
  • 1
  • ALLEIN
  • Wer allein reist und bei Nacht wacht, hat sich übel bedacht.
  • 1
  • ALLEIN
  • Wer allein schläft, bleibt lange kalt, zwei wärmen sich einander bald.
  • 1
  • ALLEIN
  • Wer alles allein haben wîll, dem wirdt billig nichts dan der stil.
    Lat.: Nil habeat uere, qui uult bona solus habere. (Loci comm., 15.)
  • 1
  • ALLEIN
  • Wer alles allein will haben, soll billig nichts haben. - Schottel, 11, 44b.
  • 1
  • ALLEIN
  • Wer bei sich allein ist, sehe zu, dass er sich nicht in schlechter Gesellschaft befinde.
    info] Beim Menschen ist entweder sein guter oder sein böser Engel.
    Ung.: Az egyes élet nem lehet bú nélkúl.
  • 1
  • ALLEIN
  • Wer stets an sich allein denkt, wird nie geliebt werden.
  • 1
  • ALLEIN
  • Allein wie der Auerhahn auf der Falz.
    info] Alleinsein mit dem Nebenbegriff der Wichtigthuerei und Albernheit.
  • 2
  • ALLEIN
  • Allein wie der Fuchs in der Angel.
    info] Alleinsein mit dem Nebenbegriff des Sichverlassenfühlens in der Noth.
  • 2
  • ALLEIN
  • Allein wie der Teufel vor der Frühmesse.
    info] Alleinsein mit dem Nebenbegriff unnützer Geschäftigkeit.
  • 2
  • ALLEIN
  • Allein wie ein Finger. (Russ. und Lit.)
  • 2
  • ALLEIN
  • Allein wie ein Meilenweiser.
    info] Einzeln dastehend.
  • 2
  • ALLEIN
  • Allein wie ein Sandkorn im Auge. (Russ.)
    info] Nebenbegriff des Hinderlichseins, Imwegeseins.
  • 2
  • ALLEIN
  • Allein wie ein Tropfen in der Rinne.
  • 2
  • ALLEIN
  • Allein wie eine verspätete Mohnblume. (Russ.)
  • 2
  • ALLEIN
  • Allein, wie das rechte Auge. (Russ.)
    info] Einzig und teuer.
  • 2
  • ALLEIN
  • Du sollst auch Einen für dich allein haben.
    info] Verspricht man scherzhaft einem Mädchen.
  • 2
  • ALLEIN
  • Er geht nicht allein nach Haus. - Horn, Erzählungen, XI, 45.
    info] Ist betrunken.
  • 2
  • ALLEIN
  • Er ist für sich allein wie der Gottesberg. (Schles.)
    info] In der Gegend der kleinen Bergstadt Gottesberg üblich, weil der gleichnamige Berg, an dessen Fusse die Stadt liegt, einen alleinstehenden Kegel bildet.
    Frz.: Cet homme vole de ses propres ailes.
    Lat.: Ne musca quidem (sc. cum eo est).
    info] Um auszudrücken, dass jemand insofern allein steht, dass er der letzte seines Namens ist, dass er keine Familie hat, sagen die Neger in Surinam: Ich bin der Kokosnussbaum, ich habe keine Ableger. (Wullschlägel.)
  • 2
  • ALLEIN
  • Er ist gern allein, wenn er etwas auf ungeräumter Bank findet.
  • 2
  • ALLEIN
  • Er ist nicht mit sich allein.
    info] Von einem Betrunkenen.
  • 2
  • ALLEIN
  • Öck si nich allên. - Frischbier, II, 37.
    info] Sagt eine Schwangere, um ihren Zustand zu be zeichnen.
  • 2
  • ALLEIN
  • Wenn der allein ist, ist er in schlechter Gesellschaft.
  • 2
  • ALLEIN
  • Wenn er allein ist, ist er der beste.
    info] Holl.: Daar hij alleen is, daar is hij de beste. (Harrebomée, I, 249.)
  • 2
  • <<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >>>

    alphabetical
    A-a A-b A-c A-d A-e A-f A-g A-h A-i
    A-j A-k A-l A-m A-n A-o A-p A-q
    A-r A-s A-t A-u A-v A-w A-y A-z
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Aj Ak Al Am
    An Ao Ap Aq Ar As At Au Av Aw Ax Ay Az
    Ba Be Bi Bj Bl Bo Br Bs Bu By

    keywords
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Ak Al Am An Aq Ap Ar As At Au Av Aw Ax Az
    Ba Be Bi Bl Bo Br Bu By
    Ca Ce Ch Ci Cl Co Cr Cu Cy
    Da

    DICTUM operone