DICTUM

keywords Au

  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie der Tod von Warschau. (Preussen.)
    info] Von jemand, der eine hagere, blasse und verfallene Gestalt hat. Ohne Zweifel hat der im Jahre 1656 von Preussen und Schweden über die Polen bei Warschau erfochtene Sieg dazu Gelegenheit gegeben, wo nicht nur viel Leichen auf dem Schlachtfelde lagen, sondern auch der darauf folgende Hunger die Menschen den Todtengerippen ähnlich machte. (Vgl. Bock; Pisansky, 15.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie der Tod von Ypern. - Körte, 354.
    info] Ein in Stein gehauener, schauerlicher, gegen 6 Fuss langer Tod in der Hauptkirche daselbst. - In der Grafschaft Mark heisst es: Hâ suht ût as de Däud fan Ipen (dürr und elend). Auch in der Schweiz ist der Tod von Ypern sprichwörtlich. Tobler im Appenzellischen Sprachschatz hat: Ussig wie der Tod von Ipern. In Nürnberg hat man dafür den »Tôud von Forchem« (Forchheim). (Frommann, V, 171.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie der Vollmond.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie der wilde Peter (Peter von Hameln).
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie die Arbeit der Beindrechsler. - Megerle.
    info] Sehr dürftig und abgemagert, besteht blos aus Haut und Knochen.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie die Berliner Kaffe-Lotte.
    info] Vgl. Bote aus dem Riesengebirge 1869, Nr. 135, S. 3341.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie die böse Sieben. (Köthen.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie die Gefangenen aus Pylos.
    info] Elend und jämmerlich, bleich, schmuzig und abgemagert. - Pylos war eine Stadt in Lakonien, die Kleon belagerte und einnahm. Die aus der Niederlage übriggebliebenen, schwach, bleich und elend Aussehenden führte er nach Athen.
    Lat.:] Similes videntur captivis ex Pylo. (Aristoph.) (Erasmus, 270.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie die guten Biren. - Brandt.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie die Löwen auf dem Markte zu Smithfield.
    Engl.:] He looks as fierce, as the lions at Smithfield's bars.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie die Mutter Maria von Pegau, der die Mäuse das Gold abgeknabbert haben. - Körte, 354.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie die theure Zeit.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie Dreckbartel.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie drei Tage Regenwetter und der vierte noch nicht hübsch. (Nimptsch in Schlesien.)
    info] Aehnlich sagen die siebenbürgischen Sachsen von einem düster und trüb Gestimmten: E segt wä droa Daach Rênwedder. (Frommann, V, 34.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein abgelecktes Syropkloss.
    Holl.:] Hij ziet er uit als een afgelikt stroop-broodje. (Harrebomée, II, 317a.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein abgesogner Molkenkeilch. - Frischbier, I, 205.
    info] Keilchen = Klösse.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Adler und ist so klug wie ein Auerhahn.
    Böhm.:] Na pohled orel, a rozum tetreví. (Celakovský, 269.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein ausgenommener Hering. (Schles.)
    info] Von einem sehr Magern und Blassen sagten die Alten: Er sieht aus wie Chaerephon. Es war dies ein griechischer Trauerspieldichter, der die Geschichte der Herakliden schreiben wollte, aber durch das viele Nachsuchen und Arbeiten seinen Körper so angegriffen hatte, dass ihn eine Laterne hätte durchscheinen können, wo durch er zum Sprichwort wurde.
    Lat.:] Nihil differs a Chaerephonte. (Erasm., 486.)
    Holl.:] Hij ziet er uit als een gespannen Haas. (Harrebomée, I, 272.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein beregnetes Huhn. (Eifel.)
    info] Von einem Menschen, dessen Haar, Kleidung und selbst Gesicht in einer gewissen Unordnung sind, wie bei einem beregneten Huhne die Federn am Leibe kleben.
    Holl.:] Hij ziet er uit, als of hij uit een' gieter gedronken had. - Hij ziet er uit, of hij door een' giter gedropen was.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein betrübter Lohgerber, dem die Felle weggeschwommen sind.
    Holl.:] Hij ziet er uit als een verdronken half. (Harrebomée, I, 376a.) - Hij ziet er uit als eene serzopne kat. (Harrebomée, I, 387b.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Bettpisser.
    info] Verlegen, beschämt. Das holländische Wort Pissebed bezeichnet aber auch die Mauerassel, die Kellerassel, und verbindet damit den Nebenbegriff des Hässlichen und Widerwärtigen.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Bild, das keine Nase hat.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Blasefeuer. (Holst.)
    info] Angeblasene Glut, die einen rothen Schein gibt. Auch von einem Menschen mit einem feuerrothen Gesicht.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Bock aus Norwegen.
    info] Unfreundlich, mürrisch.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Bock, der Knoblauch frisst. - Sprenger IV.
    info] Der denselben im Maule herumwälzt, weil er ihm nicht schmeckt. Wem etwas Unliebsames begegnet.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Bonbon, das in den Dreck gefallen ist.
    info] Von Leuten, die mit geschniegeltem Wesen und marzipaner Erscheinung schäbige Beisätze von Unbildung und Roheit verbinden.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Confirmand.
    info] Frisch, rein, nett.
    Jüd.-deutsch:] Wie e Bar-Mizwo-Jüngelche. (Tendlau.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Criminalprocess.
    info] Sehr ernst, finster, drohend.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Daus (oder Däuschen).
    info] Resonders auf Kinder angewandt; geputzt wie ein Däuschen.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Erzfilou.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Essigtopf.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Falk und singt (schreit) wie eine Krähe.
    Böhm.:] Od pohledu sokol, a po hlasu vrána. (Celakovský, 269.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Falschmünzer.
    Holl.:] Hij ziet er uit als een valche munter. (Harrebomée, II, 110a.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Feld voll Teufel. - Körte, 354.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Feuerriepel.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Flecksiederwams.
    info] Schmuzig, unsauber u.s.w.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Frosch, der verdaut.
    info] Der Verfasser eines Romans, um die Hässlichkeit eines gewissen Bischofs zu schildern.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein fürstlicher Befehl. (Henneberg.)
    info] Gibt sich das Ansehen der Wichtigkeit.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Geist.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein geklatschter Bauernarsch.
    info] Roth, glatt mit Striemen. Ob die andern nach derselben Operation anders aussehen?
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein geleckter Kater. (Ostpreussen.) - Frischbier, I, 208.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein geputzter Kalbskopf.
    info] Ein aufgeputzter Mensch mit kahlem Schädel.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein gerupfter Fink.
    Holl.:] Hij ziet er uit als een geplukte vink. (Harrebomée, II, 383.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein geschissner Apfelbrei.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein geschorner Affe. - Sprenger III.
    info] Lächerlich.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein geschwollener Ochs.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Gesicht ohne Nase.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein gesottener Krebs.
    Lat.:] Ad imos talos mihi manat sudor.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein gespienes Apfelmus. (Baiern.)
    info] Hat eine blasse, ungesunde Gesichtsfarbe.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein gestochener Bock.
    Holl.:] Hij ziet er uit als een schelvisch die gestorben. (Harrebomée, II, 246a.) - Hij ziet er uit, of er een troep soldaten in gebivouacqueerd heeft. (Harrebomée, II, 281a.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein gestochenes Kalb.
    info] Der Säufer.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein getüpfelter Tanzboden. (Baiern.)
    info] Von Pockennarbigen. Weil die Landleute häufig eiserne Nägel auf den Schuhen tragen, wodurch der Tanzboden zahllose kleine Gruben erhält.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Groschenferkel. - Frischbier, I, 208.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Haselhuhn.
    info] So sagten die Alten von gebrandmarkten Sklaven, weil das Haselhuhn bunt punktirt ist.
    Lat.:] Attagen. (Suidas.) (Erasm., 174.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Häufchen Unglück.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Hosenscheisser.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Hühnergreifer. - Frischbier, I, 208.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Hund hinter der Thür.
    info] Also wol nicht sehr freundlich und wohlwollend.
    Engl.:] He looks like a dog under a door. (Bohn II, 52.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Hund ohne Zagel (Schwanz). (Ostpreussen.)
    info] Ungestaltet.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Kalb Moses.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Kalendermacher.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Kätzlein, das niesen will.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Küchlein, das eben aus dem Ei kommt.
    Holl.:] Hij kijkt als een kucken dat pas uit den dop komt. (Harrebomée, I, 456a.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein lachendes Eichhörnchen.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Leipscher Jude.
    info] Leipa. Nordböhmen.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Leschak. - Idioticon Austr.
    info] Frisch und gesund.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Mastochse.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Mensch, der nicht bis zwölf zählen kann. - Frischbier, II, 211.
    info] Da muss er schon ziemlich gescheit sein, we nigstens denen gegenüber, die nicht auf drei zählen können.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Muff. (Köthen.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Ochse, der dem Fleischhauer entlaufen ist.
    Lat.:] Tauricum tueri. (Tappius, 69b.)
    Holl.:] Hij ziet gelijk eenes die den stager ontloopen is. (Harrebomée, II, 154b.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Ofenkehrer.
    Holl.:] Hij heeft zeken de kagchet gepoest. (Harrebomée, I, 374a.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein polnischer Bauer, der morgens aus dem Stroh kriecht.
    »Auch die Mannspersonen sind in der Hoffart ersoffen. Die Haare müssen also gestrobelt sein, wie bei einer bösen Sau und hinten sind sie zottig, als hätten die kleinen Katzen daran gesogen. Sehen aus wie ein polnischer Bauer, der morgens aus dem Stroh kriecht.« (Trewhertzige Warnung wieder die Hoffertigen vnnd übermut ungestellt Kleidung itziger Weiber und Mannspersonen. Gedruckt zu Athredt durch Martin Wittel 1586.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Protokoll für fünftehalb Böhmen (d.i. 70 Pfennige). (Schles.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Pudel, der seinen Herrn sucht.
    Frz.:] Crotté comme un barbet qui cherche son maître. (Leroux, I, 107.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Schäbehesse. (Breslau.)
    info] Abgeschabt, schäbig, etwa wie Fetzpopel. (S. Aussehen 91.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Schafdämel.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Schäker. - Frischbier, II, 213.
    info] D.i. wie ein Schächer - elend und kränklich. (Hennig, 224.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Schatten. - Frischbier, I, 208.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Schellfisch (oder: wie ein todter Kabeljau).
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Schelm. - Eisenhart, 605.
    info] Gehört zu den physiognomischen Sprichwörtern. Es ist nicht zu leugnen, dass man von dem Ansehen eines Menschen auf seinen innern Werth und seinen Charakter schliessen kann. Allein man hat sich auch schon häufig genug betrogen. (Vgl. Musäus, Physiognom. Reisen.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Schinderknecht.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Schlosshund. - Frischbier, II, 214.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Schmiedeknecht. - Brandt, 76.
    info] Hat ein gleissend rothglühend Gesicht.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein stettiner Apfel.
    info] Blühend, roth und schön.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Strauchdieb.
    Frz.:] Avoir la mine de demander l'aumône au coin d'un bois.
    Holl.:] Hij ziet er uit, als een straat (or-struck) roover. (Harrebomée, II, 231a.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Strauchteufel. - Frischbier, II, 215.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Topf voll Ratten und Mäuse. - Körte, 354.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Topfbinder. (Böhmen.)
    info] D.h. schlecht, schmuzig gekleidet, zerlumpt.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein türkischer Mufti.
    info] Ernst, finster, sauer.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein ungebackener Pfannkuchen.
    »In London hatte Jemand Schwindelgeschäfte an der Stockbörse gemacht und die Mäkler nicht bezahlt; er wurde daher nach altem Brauch mit faulen Eiern und Mehl beworfen, bis er aussah wie ein ungebackener Pfannkuchen.« (Gradaus, Philadelphia vom 26. März 1853.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Vertriebener aus der Pfalz.
    info] Ist schlecht gekleidet.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Wald voller Teufel.
    Lat.:] Titanicum tueri. - Titanicus adpectus. (Lucian.) (Tappius, 36b.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein wilder Schweinskopf, dem man Blumen ins Maul gesteckt hat.
    info] Wenn gewisse Leute sich mit großen Dingen abgeben. (L. Börne, Gesammelte Schriften, Hamburg 1840, 6. Th., S. 159.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Zahnbrecher.
    Engl.:] He looks like a tooth-drawer. (Bohn II, 60.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein zerfetzter Rock. (Altgr.)
    info] Einen verabscheuten und verstossenen Menschen nannten die Griechen einen zerrissenen Rock. Während das Kleid neu ist, gilt es.
    Lat.:] Pannus lacer. (Lucian.)
    Holl.:] Hij zag er uit als een omgekurd huus van ongebleekt katoen. (Harrebomée, I, 301.)
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie ein Zieselbär. - Frischbier, I, 208.
    info] Wenn die Haare wild herumhangen.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie eine alte Badereiberin.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie eine angebrannte Milchsuppe. - Frischbier, I, 206.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie eine angelaufene Glasscheibe in einer Badestube.
    info] Schmuzig, trübe, unsauber, widerlich.
  • 2
  • AUSSEHEN
  • Er sieht aus wie eine ausgestreifte Mettwurst. (Osnabrück.)
    info] Hager und mager.
  • 2
  • <<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 >>>

    alphabetical
    A-a A-b A-c A-d A-e A-f A-g A-h A-i
    A-j A-k A-l A-m A-n A-o A-p A-q
    A-r A-s A-t A-u A-v A-w A-y A-z
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Aj Ak Al Am
    An Ao Ap Aq Ar As At Au Av Aw Ax Ay Az
    Ba Be Bi Bj Bl Bo Br Bs Bu By

    keywords
    Aa Ab Ac Ad Ae Af Ag Ah Ai Ak Al Am An Aq Ap Ar As At Au Av Aw Ax Az
    Ba Be Bi Bl Bo Br Bu By
    Ca Ce Ch Ci Cl Co Cr Cu Cy
    Da

    DICTUM operone