Bizet, Georges (Alexandre-César-Léopold)
* 25. Okt. 1838 in Paris
+ 3. Juni 1875 in Bougival nahe Paris
Komponist

Zeittafel

1842 Der junge Georges lernt Buchstaben und Noten lesen bei der Mutter Aimée Bizet. Daniel-F.-E. Auber wird als Nachfolger des verstorbenen Luigi Cherubini Direktor des Pariser Conservatoire. Geburt Jules Massenets
1847 Vater Adolphe Bizet versucht, den begabten Sohn schon vor Erreichen des Mindestalters als Student am Conservatoire aufnehmen zu lassen. Im November stirbt Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig
1848 Revolution in Paris, Louis Philippe dankt ab. Louis-Napoléon wird Präsident der Zweiten Republik. Bizet besteht die Aufnahmeprüfung am Conservaoire und wird Schüler des Pianisten Marmontel
1849 Zusätzlich Kompositionsunterricht bei Zimmermann und dessen Schwiegersohn Charles Gounod . In Bergamo stirbt Gaëtano Donizetti
1850 Erste Kompositionen
1852 Premier Prix im Fach Klavier und Wechsel in eine Orgelklasse des Konservatoriums. Zweites Kaiserreich: Louis-Napoléon wird Napoleon III.
1853 Beginn des Kompositionsstudiums bei Jacques Fromental Halévy
1854 Eine "Grande Valse de concert" wird mit opus 1 bezeichnet. Erste gedruckte Kompositionen, Klavierauszug von Gounods "La Nonne sanglante"
1855 Premier Prix im Fach Orgel und Fuge. Komposition der "C-dur-Symphonie". Jacques Offenbach gründet die Bouffes-Parisiens
1856 Vergebliche Bewerbung um den Rom-Preis. Erfolg mit der Operette "Le Docteur Miracle" bei einem von Offenbach veranstalteten Wettbewerb. Robert Schumann stirbt in Endenich bei Bonn
1857 Begegnung mit Gioacchino Rossini . Prix de Rome für die Kantate "Clovis et Clotilde". Im Dezember Abreise nach Rom
1858 Ab Ende Januar Stipendiat in der Villa Medici, Komposition des "Te Deum". In diesem Jahr werden in Italien Ruggiero Leoncavallo und Giacomo Puccini geboren
1859 Die erste Oper "Don Procopio" wird abgeschlossen, Bizet sieht Giuseppe Verdis "Un ballo in maschera", komponiert "Vasco da Gama" und bittet um Verlängeung des Rom-Aufenthalts. Im Mai Kriegserklärung Frankreichs an Österreich. Richard Wagner beendet die "Tristan"-Partitur
1860 Beginn der Arbeit an "Roma". Norditalien-Reise. In Venedig erfährt Bizet von der Krankheit seiner Mutter und kehrt nach Paris zurück
1861 Kompositionsauftrag der Opéra Comique: "La Guzla de l'Émir". Kleinere symphonische Arbeiten, Unterstützung Charles Gounods bei dessen Opernvorbereitungen. Tod der Mutter im September.
1862 Halévy stirbt im März. Geburt eines unehelichen Sohns im Juni. Reise nach Baden-Baden im August u. a. zur Aufführung von Hector Berlioz' "Beatrice et Bénédict"
1863 Pasdeloup dirigiert Werke Bizets. Dieser zieht "La Guzla de l'Émir" von der Aufführung an der Opéra comique zurück und komponiert "Les pêcheus de perles" für das Théâtre Lyrique. Uraufführung Ende September, die kein großer Erfolg ist, aber den Auftrag für "Ivan IV." einbringt
1864 Der Vater kauft das Grundstück in Le Vésinet. Arbeit an "Ivan IV.". Tod Giacomo Meyerbeers
1865 Beginn des Briefwechsels mit dem Korrespondenz-Kompositionsschüler Edmond Galabert. Gelegenheitsarbeiten für verschiedene Verleger. Die Hoffnung, "Ivan IV." aufgeführt zu sehen, muß begraben werden
1866 Arbeiten an schon früher begonnenen Werken, Lieder, Arrangements. In der zweiten Jahreshälfte entsteht "La jolie fille de Perth", deren Urauffühung aber u. a. wegen des Erfolgs von Gounods "Roméo et Juliette" aufgeschoben wird. Offenbachs "Pariser Leben"
1867 Weltausstellung in Paris. Uraufführung von Verdis "Don Carlos" an der Opéra. Erfolglose Teilnahme an Kompositionswettbewerben. Im Dezember endlich Premiere der "Jolie fille"
1868 Gelegenheitsarbeiten. Symphonie "Roma" beendet. Beginn der Komposition von "La coupe du Roi du Thulé" für einen Wettbewerb der Opéra. "La jolie fille de Perth" wird in Brüssel aufgeführt. "Variations chromatiques" für Klavier. Im November stirbt Rossini
1869 "La coupe du Roi du Thulé" wird von de Jury negativ beurteilt. Pasdeloup führt die drei neuen Sätze von "Roma" auf. Im Juni Heirat mit Geneviève Havély. Juror beim Prix de Rome. Im März wird Berlioz feierlich beerdigt
1870 Arbeit an später nicht weitergeführten Werken. Gelegenheitskompositionen, Nationalgardist im Französisch-Deutschen Krieg
1871 Während der Tage der Commune auf dem Land. Ablehnung der Oper "Griselidis", statt dessen Auftrag von der Opéra Comique für "Djamileh". Auber stirbt. Komposition von "Jeux d'enfants" für Klavier zu vier Händen
1872 Uraufführung von "Djamileh". Geburt des Sohnes Jacques. Komposition von "L'Arlésienne" - Mißerfolg des Gesamtwerks, die "Arlésienne"-Suite findet aber großen Beifall im Konzertsaal. Erste Gedanken an "Carmen"
1873 Tod Napoleons III. Arbeit an "Don Rodrigue", der nicht vollendet wird (keine Aufführungschance, da die Opéra abgebrannt ist), nach Motiven daraus entsteht die Ouvertüre "Patrie!...". Erfolg der "Petite suite" für Orchester nach "Jeux d'enfants". Arbeit an "Carmen"
1874 Arbeit - im Sommer in Bougival - an "Carmen", zu der die Proben an der Opéra Comique im September beginnen
1875 Die neue Opéra (Palais Garnier) wird im Januar eröffnet. Bizet wird Ritter der Ehrenlegion. Am 3. März Uraufführung von "Carmen" an der Opéra Comique. Maurice Ravel wird geboren. Der sorglose Umgang mit den Symptomen einer inzwischen chronischen Krankheit führt zu gravierenden Komplikationen; Bizet stirbt am 3. Juni in Bougival

I. Bühnenwerk

  • La Maison du docteur (Henri Boisseaux, bearbeitet von Georges Bizet?), opéra comique 1 Akt (1855; 1989 Austin/Texas)
  • Le Docteur Miracle (Der Wunderdoktor; Léon Battu und Ludovic Halévy, nach Richard Brinsley Sheridan, St. Patrick's Day), opérette 1 Akt (9. April 1857 Paris, Théâtre des Bouffes-Parisiens)
  • Don Procopio (Carlo Cambiaggio, nach Luigi Prividali, I pretendenti delusi, bearbeitet von Georges Bizet), opera buffa 2 Akte (1858; 10. März 1906 Monte Carlo)
  • Ivan IV (François-Hippolyte Leroy und Henri Trianon), Oper 5 Akte (1865; 1946 Schloß Möhringen bei Tübingen; 12. Okt. 1951 Bordeaux (musikalische Bearbeitung Paul Henri Busser in 4 Akten)
  • Les Pêcheurs de perles (Die Perlenfischer; Michel Florentin Carré und Eugène Cormon [Pierre-Étienne Piestre]), Oper 3 Akte, 4 tableaux (30. Sept. 1863 Paris, Théâtre-Lyrique)
  • Malbrough s'en va-t-en guerre (Paul Siraudin, William Busnach), Operette 4 Akte (nur 1. Akt von Bizet, wahrscheinlich vernichtet; andere Akte von E. Leguoix, É. Jonas und L. Delibes) (13. Dez. 1867 Paris, Théâtre de l'Athénée)
  • La Jolie Fille de Perth (Das schöne Mädchen aus Perth; Jules-Henri Vernoy de Saint-Georges und Jules Adenis [Jules-Adenis Colombeau] nach Walter Scott), Oper 4 Akte (26. Dez. 1867 Paris, Théâtre Lyrique)
  • La Coupe du roi de Thulé (Louis Gallet und Édouard Blau), Oper 3 Akte (1868/69; 12. Juli 1955 London, BBC-Sendung von Auszügen)
  • Djamileh (Louis Gallet nach der Verserzählung Namouna von Louis Charles Alfred de Musset), opéra comique 1 Akt (22. Mai 1872 Paris, Opéra-Comique)
  • Sol-si-ré-pif-pan (William Busnach), Operette 1 Akt (16. Nov. 1872 Paris, Château d'Eau); Autorenschaft Bizets ist zweifelhaft, Manuskript verloren
  • Don Rodrigue (Louis Gallet und Édouard Blau), Oper 5 Akte (1873) (12. Dez. 1880 Paris); Skizzen in der Bibliothèque Nationale, die Ouvertüre wurde später veröffentlicht als Trauermarsch h-moll
  • Carmen (Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach Prosper Mérimée, Rezitative von Ernest Guiraud), opéra comique 3 Akte, 4 Bilder (3. März. 1875 Paris, Opéra-Comique)
  • Noé (Saint-Georges), Oper 3 Akte (5. April 1885 Karlsruhe), Vollendung von Fromental Halévys biblischer Oper durch Bizet, als Le Déluge

    II. Musik zu Bühnenwerken

  • L'Arlésienne Musik zu Alphonse Daudets Schauspiel 3 Akte (1872) (1. Okt. 1872 Paris)

    operone