Bühnenwerk

Mozart, Wolfgang Amadeus
(eigtl. Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theopilus M.)
* 27. Jan. 1756 in Salzburg
+ 5. Dez. 1791 in Wien
Komponist und Pianst

Zeittafel

1747 Johann Georg Leopold Mozart, Violinist an der fürstlichen Hofkapelle des Erzbischofs von Salzburg, heiratet die aus St. Gilgen am Wolfgangsee stammende Anna Maria Pertl. Aus dieser Ehe gehen sieben Kinder hervor, die jedoch alle - außer Maria Anna und Wolfgang Amadeus - schon sehr früh sterben

1750 Der Vertrag von Madrid regelt endgültig die Grenzen zwischen Spanien und Portugal.
In München beginnt François de Cuvilliés mit dem Bau des Residenttheaters.
In Leipzig stirbt am 28. Juli Johann Sebastian Bach.

1751 Die große französische Enzyklopädie beginnt zu erscheinen. Zu den wichtigsten Mitarbeitern gehören die Schriftsteller und Philosophen der Aufklärung Denis Diderot, Jean Jacques Rousseau, d'Alembert und Voltaire.
In Rom ist die Oper "Iphigenie in Aulis" von Niccolò Jommelli erfolgreich.
In Berlin arbeitet Gotthold Ephraim Lessing an der neuen "Vossischen Zeitung".
Giovanni Battista Tiepolo gestaltet das große Deckengemälde der Würzburger Residenz.
Am 30. Juli wird in Salzburg Maria Anna Walburga Ignatia Mozart, das "Nannerl", geboren.

1752 In London kommt Georg Friedrich Händels letztes großes Oratorium "Jephta" zur Aufführung.
Der italienische Dramatiker Carlo Goldoni ist in Venedig mit der Komödie "La locandiera" ("Mirandolina") erfolgreich.

1753 Wenzel Anton von Kaunitz wird österreichsicher Staatskanzler. Er leitet zahlreiche innenpolitische Reformen ein, fördert Wissenschaft und Kunst und konzentriert sich in der Außenpolitik auf die Schaffung einer großen Koalition gegen Preußen.
Jean Jacques Rousseau veröffentlich "Brief über französische Musik".
Tod der bedeutenden Baumeister Georg von Knobelsdorff und Balthasar Neumann sowie des Orgelbauers Gottfried Silbermann.

1755 Englisch-französischer Kolonialkrieg bis 1763.
Lissabon wird von einem Erdbeben stark zerstört und hat über 30 000 Tote zu beklagen.
Gründung der ersten russischen Universität in Moskau. Der russische Gelehrte und Schriftsteller Michael Lomonossow verfaßt die erste russische Gramatik. Der deutsche Archäologe und Wegbereiter des Klassizismus Johann Winckelmann veröffentlicht "Gedanken über die Nachahmung griechischer Kunstwerke". Lessing schreibt das erste deutsche bürgerliche Trauerspiel "Miss Sara Sampson".

1756 Am 27. Januar wird in Salzburg in der Getreidegasse 9 Wolfgang Amadeus Mozart geboren und einen Tag später im Dom getauft. Der Vater Leopold Mozart veröffentlicht eine "Violinschule".
Ausbruch des Siebenjährigen Krieges zwischen Preußen und Österreich mit dessen Verbündeten um den Besitz von Schlesien.
Der italienische Abenteurer Giacomo Casanova veröffentlicht die Geschichte seiner Flucht aus den berüchtigten Bleikammern von Venedig, Voltaire eine Abhandlung über "Sitten und Geist der Völker".

1757 Der britische Sieg über die Bengalenfürsten begründet Englands Herrschaft in Indien. In der Schlacht bei Leuthen siegt Preußen über Österreich.
Der deutsche Dichter Christian Fürchtegott Gellert veröffentlicht "Geistliche Oden und Lieder". In Mannheim stirbt am 27. März der Komponist und Violinist Johann Wenzel Stamitz und in Madrid am 23. Juli der italienische Komponist Domenico Scarlatti .
Leopold Mozart wird zum Hofkomponisten ernannt.

1758 Nach Papst Benedikt XIV. besteigt Klemens XIII. den Heiligen Stuhl.
In England werden die Kupferstiche von William Hogarth sehr populär. Der französische Rokokomaler François Boucher porträtiert Madame Pompadour. In St. Petersburg wird eine Akademie der schönen Künste gegründet.

1759 Karl III. wird König von Spanien. In der Schlacht bei Kunersdorf siegen Österreich und Rußland über Preußen.
Voltaire veröffentlicht den Roman "Candide". Lessing beginnt mit der Herausgabe der "Briefe die neueste Literatur betreffend". Joseph Haydn wird Kapellmeister bei Karl Graf Morzin in Lukavec bei Pilsen und komponiert seine erste Symphonie.

1760 Im Siebenjährigen Krieg um Schlesien kommt Preußen in eine kritische Lage. Russische Truppen besetzen Berlin.
Tod der Schauspielerin und Wandertheaterleiterin Karoline Neuber, der bekannten "Neuberin".
Leopold Mozart bildet seinen Sohn Wolfgang Amadeus und die Tochter "Nannerl" systematisch aus.

1761 Rousseau veröffentlicht den Roman "Die neue Héloïse".
Haydn tritt in den Dienst des Fürsten Paul Anton Esterházy in Eisenstadt.
Wolfgang Amadeus Mozart beginnt zu komponieren.

1762 Tod der Zarin Elisabeth. Peter III. wird Zar von Rußland und schließt mit Preußen Frieden. Nach seiner Ermordung besteigt Katharina II. den Zarenthron.
Von Rousseau erscheinen der Roman "Emile" und der folgenreiche "Contrat social" und von Winckelmann "Anmerkungen über die Baukunst der Alten".
Christoph W. Gluck ist in Wien mit der Oper "Orpheus und Euridyke" erfolgreich und eröffnet damit seine große Opernreform.
Wolfgang Amadeus Mozart reist mit dem Vater und der Schwester Nannerl nach München und Wien.

1763 Ende des Siebenjährigen Krieges. Preußen wird Großmacht. Frankreich verliert Kanada und seine indischen Besitzungen an England, das sich zur wichtigsten Kolonial- und Seemacht entwickelt.
Leopold Mozart wird Vizekapellmeister der Hofkapelle des Erzbischofs von Salzburg und unternimmt mit seinen beiden Kindern eine ausgedehnte Konzertreise über München, Frankfurt a. M., Brüssel u. a. bis nach Paris. Wolfgang Amadeus schreibt erste Sonaten für Violine und Klavier.

1764/65 J. Harrison konstruiert das erste für die Seeschiffahrt geeignete Chronometer. James Watt entwickelt die erste verwendbare Dampfmaschine.
Winckelmann veröffentlicht eine "Geschichte der Kunst des Altertums". Der italienische Dramatiker Carlo Gozzi ist mit dem Märchendrama "Turandot" erfolgreich. Der französische Maler Honoré Fragonard schafft das bedeutende Rokokogemälde "Die Schaukel".
Leopold Mozart reist mit seinen Kindern von Paris weiter nach London. Dort Begegnung mit dem Komponisten Johann Chr. Bach . Es entstehen das "Londoner Skizzenbuch" und die ersten Symphonien. Weiterreise nach Holland.

1766 Lothringen fällt durch Erbschaft an Frankreich.
Tod des Baumeisters Dominikus Zimmermann und des Sprachreformers Johann Christoph Gottsched.
Joseph Haydn wird erster Kapellmeister der Hofkapelle des Fürsten Esterházy und schreibt in den folgenden Jahren bedeutende Symphonien und Streichquartette.
Weiterreise der Familie Mozart nach Amsterdam, danach über Utrecht u. a. erneut nach Paris. Schließlich Heimreise über Lyon, Genf, Bern, Zürich, Ulm und München u. a.

1767 König Karl III. von Spanien weist die Jesuiten aus.
Der spanische Maler Francisco de Goya schafft für die Gobelinmanufaktur in Madrid zahlreiche Entwürfe. Von Lessing erscheinen Teile der "Hamburgischen Dramaturgie" und das Lustspiel "Minna von Barnhelm".
In Wien kommt Glucks Oper "Alceste" erfolgreich zur Uraufführung.
In Hamburg stirbt am 25. Juni der Komponist Georg Ph. Telemann ; sein Nachfolger als Kirchenmusikdirektor wird Carl Philipp Emanuel Bach.
Wolfgang Amadeus Mozart entwickelt eine umfangreiche kompositorische Tätigkeit und reist mit dem Vater und der Schwester nach Wien.

1768 Krieg zwischen Rußland und der Türkei.
Der englische Seefahrer James Cook unternimmt bis 1780 drei Weltumsegelungen und erklärt Australien als britischen Besitz.
Tod des italienischen Malers Antonio Canaletto, des englischen Romanciers Lawrence Sterne und des deutschen Archäologen Johann Joachim Winkelmann.
Familie Mozart hält sich erneut in Wien auf. Von Wolfgang Amadeus wird das Singspiel "Bastien und Bastienne" aufgeführt.

1769/70 Papst Klemens XIV. besteigt den Heiligen Stuhl. Der Thronfolger von Frankreich, der spätere König Ludwig XVI., heiratet Marie-Antoinette von Österreich.
In Berlin wird die "Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland" gegründet. Der Philosoph Immanuel Kant wird ordentlicher Professor für Metaphysik und Logik an der Universität Königsberg.
Tod der Maler Giovanni Battista Tiepolo und François Boucher.
Familie Mozart kehrt nach Salzburg zurück, wo Wolfgang Amadeus zum unbesoldeten Hofkonzertmeister ernannt wird. Erste Serenaden und erstes Streichquartett. Italienreise. In Rom Ernennung zum Ritter vom Goldenen Sporn durch Papst Klemens XIV. Begegnungen mit vielen namhaften Komponisten.

1771/72 Erste Teilung Polens durch Österreich, Preußen und Rußland. In Schweden beseitigt König Gustav III. die Vorherrschaft der Stände.
Der englische Maler Thomas Gainsborough malt das berühmte Bildnis "Knabe in Blau". Von Lessing erscheint das Drama "Emilia Galotti". Der Dichter Friedrich Gottlieb Klopstock veröffentlicht Oden und Elegien, Christoph Martin Wieland den Roman "Der Goldene Spiegel".
Zweite Italienreise. Nach der Rückkehr Ernennung Wolfgang Amadeus Mozarts zum besoldeten Hofkonzertmeister. Dritte Italienreise. Neben zahlreichen anderen Kompositionen "Ascanio in Alba" und "Lucio Silla".

1773/74 In Frankreich besteigt Ludwig XVI. den Thron. Papst Klemens XIV. löst den Jesuitenorden auf.
Gottfried August Bürger schreibt die stilbildende Ballade "Leonore". Von Johann Wolfgang Goethe erscheint das Drama "Götz von Berlichingen" und der Roman "Die Leiden des jungen Werthers", von Christoph Martin Wieland der Roman "Die Abderiten". Der Maler und Radierer Daniel Chodewiecki reist nach Danzig und zeichnet das bürgerliche Leben seiner Zeit mit anschaulicher Detailtreue. In Paris wird die Oper "Iphigenie in Aulis" von Christoph W. Gluck uraufgeführt.
Wolfgang Amadeus Mozart reist mit dem Vater nach Wien. Audienz bei der Kaiserin Maria Theresia. Er komponiert u. a. Streichquartette, Symphonien, Divertimenti, Serenaden und sein erstes Klavierkonzert. Im Dezember Reise nach München.

1775 Nordamerikanischer Unabhängigkeitskrieg gegen England. Bauernaufstände in Rußland. Papst Pius Vl. besteigt den Heiligen Stuhl.
Tod des Bildhauers Ignaz Günther.
In München wird Mozarts Oper "Die Gärtnerin aus Liebe" uraufgeführt. Neben vielen anderen Kompositionen entstehen u. a. die Spatzenmesse, die Dürrnitz-Sonate, Violinkonzerte und ein Fagottkonzert.

1776 Der amerikanische Kongreß nimmt die Unabhängigkeitserklärung an und verkündet die Menschenrechte.
In Paris kommt es zum Streit zwischen den Anhängern der Opernreform Glucks und den Verteidigern der traditionellen Oper im Stil Nicola Piccinnis . Wien erhält ein Nationaltheater. Im Stil der Mannheimer Schule schreibt der Komponist Ignaz Holzbauer die deutschsprachige Oper "Günther von Schwarzburg".
Wolfgang Amadeus Mozart komponiert u. a. Klavierkonzerte und die Haffner-Serenade.

1777 Alexander I. wird Zar von Rußland.
Gründung des Hof- und Nationaltheaters in Mannheim.
Mozart bittet um Beurlaubung aus dem erzbischöflichen Dienst. Da das Gesuch abgelehnt wird, reicht er seine Entlassung ein und geht mit der Mutter zunächst nach München, dann nach Augsburg und Mannheim.

1778 Bayerischer Erbfolgekrieg mit Österreich.
In Mailand wird die Scala eröffnet.
Johann Gottfried Herder gibt Volkslieder heraus.
Tod des englischen Staatsmannes William Pitt d. Ä., des italienischen Kupferstechers und Baumeisters Giambattista Piranesi, des schwedischen Naturforschers Carl von Linné und von Jean Jacques Rousseau und Voltaire.
Von Mannheim reist Wolfgang Amadeus Mozart weiter nach Paris. Am 3. Juli stirbt die Mutter, darauf Rückkehr nach Salzburg.

1779 Ende des Bayerischen Erbfolgekrieges. Österreich erhält das bayerische Innviertel.
In Paris wird Glucks Oper "Iphigenie auf Tauris" uraufgeführt. Von Lessing erscheint das Schauspiel "Nathan der Weise". Der italienische Bildhauer Antonio Canova vollendet die Plastik "Dädalus und Ikarus".
Wolfgang Amadeus Mozart tritt wieder in den Dienst des Erzbischofs von Salzburg und wird zum Konzertmeister und Hoforganisten ernannt. Krönungsmesse.

1780 Tod der Kaiserin Maria Theresia. Joseph II. besteigt den Thron. Seekrieg der Niederlande gegen England bis 1784.
Von Klopstock erscheint eine bearbeitete Gesamtausgabe des "Messias". Wieland veröffentlicht das Märchenepos "Oberon".
Tod des italienischen Malers und Radierers Bernardo Canaletto (Bellotto).
Wolfgang Amadeus Mozart reist nach München.

1781 Joseph II. von Österreich leitet innere Reformen ein.
Der Schweizer Pädagoge Johann Heinrich Pestalozzi veröffentlicht den Erziehungsroman "Lienhard und Gertrud".
Tod des Schriftstellers und Theoretikers der Aufklärung Gotthold Ephraim.Lessing.
Joseph Haydn arbeitet an seinen Russischen Streichquartetten.
In München wird Mozarts Oper "Idomeneo" uraufgeführt. Bald darauf reist Mozart weiter nach Wien. Bruch mit dem Erzbischof von Salzburg und Übersiedlung nach Wien.

1782 In Mannheim wird Friedrich Schillers Schauspiel "Die Räuber" mit sensationellem Erfolg uraufgeführt. In London stirbt der Komponist Johann Chr. Bach .
In Wien kommt Mozarts Oper "Die Entführung aus dem Serail" zur Uraufführung. Wenig später Vermählung mit Constanze Weber.

1783 England erkennt die Unabhängigkeit der USA an. William Pitt d. J. wird englischer Premierminister.
Montgolfier unternimmt den ersten Ballonaufstieg mit Heißluft.
Wolfgang Amadeus und Constanze Mozart reisen nach Salzburg. Messe in c-Moll und Linzer Symphonie. Rückkehr nach Wien. Geburt und Tod des Sohnes Raimund Leopold.

1784 William Pitt d. J. stellt die englische Ostindische Kompanie unter staatliche Aufsicht.
Der französische Maler Jacques Louis David malt "Der Schwur der Horatier". Friedrich Schiller ist mit dem Trauerspiel "Kabale und Liebe" erfolgreich. Herder veröffentlicht "Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit". Haydn schreibt u. a. 6 Pariser Symphonien.
Tod von Denis Diderot und Wilhelm Friedemann Bach.
Mozart wird Freimaurer. Geburt des Sohnes Karl Thomas.

1785 In England beginnt die Zeitung "The Times" zu erscheinen.
In Frankreich ist die Komödie "Die Hochzeit des Figaro" von Caron de Beaumarchais sehr erfolgreich.
Leopold Mozart besucht seinen Sohn in Wien.

1786 Tod des Königs Friedrich II. von Preußen. Friedrich Wilhelm II. besteigt den Thron.
Edmund Cartwright entwickelt den ersten verwendbaren mechanischen Webstuhl.
Mozart schreibt u. a. die Prager Symphonie, das Bühnenwerk "Der Schauspieldirektor" und Instrumentalmusik. Geburt und Tod des Sohnes Johann Leopold. In Wien wird die Oper "Doktor und Apotheker" von Carl Ditters von Dittersdorf und die Mozart-Oper "Figaros Hochzeit" uraufgeführt.

1787 Erneuter Krieg zwischen Rußland und der Türkei.
Der deutsche Universalgelehrte und Naturforscher Alexander von Humboldt bereist mit Bonpland bis 1804 Süd- und Mittelamerika.
Von Wilhelm Heinse erscheint der Roman "Ardinghello", von Goethe die endgültige Fassung des Schauspiels "Iphigenie" und von Schiller das dramatische Gedicht "Don Carlos". Luigi Boccherini wird Hofkomponist in Berlin.
Wolfgang Amadeus Mozart reist mit seiner Frau Constanze nach Prag. In Salzburg stirbt am 28. Mai Leopold Mozart, in Wien am 15. November Christoph W. Gluck . Zweite Reise nach Prag zur Uraufführung der Oper "Don Giovanni".

1788 Krieg zwischen Schweden und Rußland bis 1790 um die Ostseeprovinzen und Finnland. England gründet in Australien eine Strafkolonie. Karl IV. wird König von Spanien.
Adolf Freiherr von Knigge veröffentlicht seine Anstandslehre "Über den Umgang mit Menschen", Immanuel Kant die "Kritik der praktischen Vernunft" und Goethe das Drama "Egmont". Haydn schreibt u. a. die Oxford-Symphonie.
Tod des englischen Malers Thomas Gainsborough und des Komponisten Philipp Emanuel Bach.
Mozart schreibt u. a. Kammermusik und seine letzten großen Symphonien, darunter die Jupiter-Symphonie. Tod der im Vorjahr geborenen Tochter Theresia.

1789 Französische Revolution. Sturm auf die Bastille und Verkündung der Menschenrechte. George Washington wird erster Präsident der USA.
Mozart reist nach Prag, Dresden, Leipzig, Potsdam und Berlin und komponiert u. a. die Preußischen Quartette und das Klarinettenquintett. Geburt und Tod der Tochter Anna.

1790 Nach dem Tod von Joseph II. wird Leopold II. Kaiser von Österreich.
Tod des englischen Volkswirtschaftlers Adam Smith und des nordamerikanischen Staatsmannes und Forschers Benjamin Franklin.
In Wien wird Mozarts Oper "Cosi fan tutte" uraufgeführt. Krönungskonzert und Streichquintette. Mozart reist nach Frankfurt a. M.

1791 Frankreich wird konstitutionelle Monarchie. Washington wird zur Hauptstadt der USA erklärt.
In Stuttgart stirbt am 10. Oktober der Dichter und Komponist Christian Schubart, der von 1777 bis 1787 auf der Festung Hohenasperg politischer Gefangener des Herzogs von Württemberg war.
Zu Mozarts letzten Kompositionen gehören die Opern " Titus" und "Die Zauberflöte", ein Klavier- und Klarinettenkonzert und ein unvollendetes Requiem. Geburt des Sohnes Franz Xaver Wolfgang. Am 5. Dezember stirbt Mozart und wird am 6. Dezember in einem Armengrab beigesetzt.

list home