Schulz, Johann Abraham Peter
getauft 31. März 1747 in Lüneburg
+ 10. Juni 1800 in Schwedt/Oder
Komponist, Kapellmeister und Musiktheoretiker

  • Studium in Lüneburg bei J. C. Schmügel
  • 1765-68 Kirchensänger in Berlin, gleichzeitig Kompositionsstudium bei Kirnberger
  • ab 1768 Musikleher und Begleiter der Wojewodin von Smolensk; mit ihr Reisen nach Frankreich, Italien, Österreich und Polen
  • ab 1773 Musikpädagoge in Berlin
  • 1776-78 Dirigent des französischen Theaters in Berlin
  • 1779-87 Kapellmeister und Komponist an Privatkapellen der preußischen Prinzen in Berlin und Rheinsberg
  • 1787-95 Hofkapellmeister in Kopenhagen
  • lebte anschließend in Lüneburg, Berlin, Rheinsberg, Stettin und Schwedt
  • schrieb Klavierwerke, Kirchenmusik, zahlreiche Lieder

    Bühnenwerk

  • Das Opfer der Nymphen (Carl Wilhelm Ramler), Ein Vorspiel 1 Akt (24. Jan. 1774 Berlin, Kochische Gesellschaft Deutscher Schauspieler), zum Geburtstag Friedrichs II. von Preußen
  • Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand, Inzidenzmusik zum Schauspiel von 5 Aufzügen (Goethe) (14. April 1774 Berlin, Kochische Gesellschaft Deutscher Schauspieler)
  • Prologue [pour 'Le Jardinier' ] (Friedrich August von Braunschweig-Lüneburg?), proverbe drammatique mêlé d'ariettes et un acte (1774 Berlin, Herzogliches Palais des vermutlichen Librettisten)
  • Clarisse oder das unbekannte Dienstmädchen (Johann Christoph Bock nach Jean-François Marmontels anecdote moderne La Bergère des Alpes/Pastorale en vers, mêlée de chants), komische Oper 3 Aufzüge (unvollendet 1775; irrtümlich zugeschriebene Uraufführung 26. Mai 1775 für das Deutsche Theater von C. Th. Döbbelin in Berlin, recte: J. Chrl Frischmuth)
  • La Reconcilation forcée (Friedrich August von Braunschweig-Lüneburg?), proverbe drammatique melé et en un acte (1775 Herzogliches Palais des vermutlichen Librettisten)
  • Le Barbier de Séville ou La Précaution inutile (Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais), Inzidenzmusik zur comédie en 4 actes en prose (nach dem 22. April 1776 Berlin, Comédie Royale française)
  • L'Impromptu, cômédie [en vers] melée d'ariettes 1 Akt (25. Sept. 1779 Berlin [Kronprinzenpalais] oder Potsdam); Aufführung zum [35.] Geburtstag des Kronprinzen von Preußen Friedrich Wilhelm
  • La Fée Urgèle ( Favart /Claude-Henri de Fusée de Voisenon nach dem conte Ce qui plaît aux dames von Voltaire), comédie en quatre actes, melée d'ariettes (Mai 1781 Rheinsberg, prinzliches Theater); deutsche Übersetzung von C. Fr. Cramer als [Die] Feé Urgéle oder Was den Damen gefällt, eine Operette (28. April 1789 Berlin, Königliches National-Theater); dänisch (Thomas Thaarup nach J. H. Wessel) als Feen Ursel, aller hvad der behager Damerne, Et Syngestykke (30. Jan. 1792 Kopenhagen, Königliche Danske Skueplads)
  • Chœurs d'Athalie (Jean Racine nach dem biblischen 2. Buch der Könige 11), Schauspielmusik zur tragédie [ tirée de l'Ecriture Sainte ] 5 Akte (1782? - [vor dem 16. Mai] 1783 Rheinsberg, prinzliches Theater); deutsch als Athalia (Cramer) (15. Sept. 1789 Berlin, Königliches National-Theater); dänisch (Johann Henrik Schønheyder) (24. März 1790 Kopenhagen, Königliche Danske Skueplads) (gewidmet Louise Augusta, Prinzessin von Dänemark)
  • Panomphée ou Divertissement en Melodrame (Guyton de Morveau), 1 Akt ([März-Juni] 1784 Rheinsberg, prinzliches Schloßtheater)
  • La Folle journée ou Le Mariage de Figaro (Pierre-Augustin Caron de Beumarchais), Inzidenzmusik zur comédie en cinq actes et en prose (Frühjahr? 1785 Rheinsberg, prinzliches Theater)
  • Minona oder Die Angelsachsen (Heinrich Wilhelm von Gerstenberg), ein tragisches Melodrama in vier Akten, wahrscheinlich musikalische Skizzen (1785-um 1787)
  • Aline, reine de Golconde (Jean-Michel Sedaine nach dem conte von Abbé Stanislas Jean de Boufflers), opéra 3 Akte (Aug. 1787 Rheinsberg, prinzliches Theater); deutsch als Aline, Königin(n) von Golconda (Übersetzung Cramer); dänisch als Aline, dronning i Golconda (Übersetzung Thomas Thaarup/Schulz) (30. Jan. 1789 Kopenhagen, Königliche Danske Skueplads)
  • Alfsol (Thomas Thaarup), [dänisch] opera [3-5 Akte], musikalische? Skizzen zum 1. Akt (Juni 1788-März 1789), nur dieser bis 1789 ausgeführt, nach der fortæling von P. F. Suhm und einem Bühnenexposé von Sanders (vorgesehene Uraufführung um den 29. Jan. 1789 Kopenhagen, Königliche Danske Skueplads)
  • Erik Eiegod (Baggesen), Oper 3 Akte (unvollendetes Fragment Juni/Juli 1789-ca. Febr. 1790; vorgesehene Uraufführung um den 29. Jan. 1790 Kopenhagen, Köngliche Danske Skueplads)
  • Høst-Gildet (Das Erntefest; Thomas Thaarup), Et Syngespil i een Act (16. Sept. 1790 Kopenhagen, Königliche Danske Skueplads [zur Vermählung des dänischen Kronprinzen Frederik]); textliche Revisionen: 21. Jan. 1791, 1800, 1819; deutsch als Das erndte-fest. Ein singspiel (Übersetzung nach der 3. veränderten Fassung von F. H. W. Froelich)
  • Indtoget (Der Einzug; Peter Andreas Heiberg), Et Syngestykke i to Acter (26. Febr. 1793 Kopenhagen, Königliche Danske Skueplads)
  • Peters bryllup (Peters Hochzeit; Thomas Thaarup), Et Syngespil i to Acter (12. Dez. 1793 Kopenhagen, Königliche Danske Skueplads); textliche Revision 1819

    list home