Weiss, Harald
* 26. Mai 1949 in Salzgitter
Komponist, Musiker und Regisseur

Bühnenwerk

  • Schrottmusik, instrumentelles Theater (1973 Hannover)
  • Gestörte Frequenzen, Kammeroper (1977 Braunschweig)
  • Schrottophil, das uneerhörte Wesen, Musiktheater für Kinder (1980 Dortmund)
  • Momentaufnahme, Schlagzeugtheater (1981 Lippstadt), mit gleichnamigem Hörspiel (1982 WDR)
  • Tänze ums hölzerne Pferd für darstellenden Schlagzeuger (1982 Berlin)
  • Maskenball oder Vergib mir meine Träume (1985 Berlin)
  • Ade: ein Stück über den Abschied (1988 Hannoveer); brasilianische Neufassung: Ade-Até (1994 Salvador [Bahia]); dazu: Ade-Até: Stationen einer Inszenierung, Fernsehfilm (1994)
  • Ausser Abonnement - Geheime Sitzungen für darstellenden Schlagzeuger (1990 Hamburg); dazu: Geheime Sitzungen, Fernsehfilm (1990)
  • Nighthawks, Ballett (1991 Bergen [Norwegen]); dazu: Nightbirds , Fernsehfilm (1998)
  • Amandas Traum , Musiktheater (1992 Frankfurt/M)
  • Zugvögel , Ballett (1994 München)
  • König Drosselbart (Alexander May), Musical-Märchen (1996 Hof)
  • Das Gespenst (Harald Weiss), Musiktheater üfr Kinder und Erwachsene (1997 Hannover)
  • Andere Orte, Tanztheater (abendfüllend) (1999 München)
  • Viagem pela noite, Musiktheater (2001 Salvador [Bahia])
  • Baile de Máscaras, Musiktheater (2004 Salvador [Bahia])

    Raumkompositionen

  • Klangfusionen für die Bielefelder Kunsthalle (UA 1975)
  • Credo, Mysterienspiel für das Münster zu Mönchengladbach (UA 1981)
  • Im Wandel der Zeiten für die Alte Oper Frankfurt (UA 1983), mit gleichnamigem Hörspiel (1983 Hessischer Rundfunk)
  • The Rest Is Silence, Raum-Klang-Theater (1990 Braunschweig)
  • Trancefusion, Raum-Klang-Theater für das Kunstmuseum in Celle (UA 2003)

    Freiluftkompositionen

  • Cantilene für Waldgeister (1976 Teutoburger Wald)
  • Stadtmusik (1978 Bielefeld [Fußgängerzone]), mit gleichnamigem Hörspiel (1978/79 WDR)
  • Endstation (1981 Saarbrücken [Bahnhof]), mit gleichnamigem Fernsehfilm (1981) und Hörspiel (1981/82 Saarländischer Rundfunk)
  • Prolog, musikalisches Schauspiel für einen herrschaftlichen Vorgarten (1986 Bielefeld), Neufassung (1987 Rom)
  • Reise in die Nacht, Performance zu Wasser und zu Land in 7 Stationen für die EXPO 2000 (2000 Hannover), mit gleichnamigem Fernsehfilm (2000)

    list home