Francesca von Rimini (Hermann Goetz und Joseph Viktor Widmann; englische Übersetzung von Marmaduke E. Browne), Oper in 3 Akten (1875/76; 23. September 1877 in Mannheim; Fragment, Ouv. und 3. Akt von Ernst Frank vollendet; UA der Neufassung von Robert Gound und Laura Goetz: 10. Mai 1891 in Karlsruhe)
Musik von Hermann Goetz

Lanciotto Malatesta, Fürst von Rimini - Bariton
Francesca, seine Gemahlin - Sopran
Guido da Polenta, Francescas Vater, Fürst von Ravenna - Baß
Paolo, Lanciottos Bruder - Tenor
Diana, Francescas Vertraute - Sopran
Pietro, Verwalter in Lanciottos Diensten - Baß
Prior der Dominikaner - Baß
Ein sizilianischer Hauptmann - Bariton
Edelleute, Offiziere, Soldaten, Wachen, Mönche, Dienerschaft, Volk
Rimini am Ende des 13. Jahrhunderts

2 Flöten, 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Fagotte - 4 Hörner, 2 Trompeten, 3 Posaunen - Pauken - Harfe - Streicher
Verlag: Kistner, Leipzig, 1878. Später: Peters, Leipzig

operone